Mehrheit der  Bevölkerung

Terrorangst: Jeder zehnte Deutsche ändert Urlaubspläne

+
Touristen am Strand in Tunesien. Viele Deutsche ändern aus Angst vor Terror ihre Urlaubspläne.

Berlin - Aus Angst vor Terror hat nach einer Umfrage mancher bereits seine Urlaubspläne geändert.

Gut jeder Zehnte (12 Prozent) gab an, seine Ferienzeit deshalb anders zu gestalten, wie das ZDF-"Politbarometer" ergab. Die Mehrheit der Bevölkerung blieb bei ihrer ursprünglichen Planung (61 Prozent keine Änderung, 26 Prozent kein Urlaub geplant).

Die Umfrage zeigt darüber hinaus: Selbst im eigenen Land fühlen sich die Deutschen vor Anschlägen nicht sicher. Auch wenn über die Hälfte der Befragten glaubt, dass in der Bundesrepublik genug zum Schutz vor Anschlägen getan wird, rechnen 69 Prozent damit, dass Deutschland nicht mehr lange verschont bleiben wird.

dpa

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.