Wie viel muss ich geben?

Trinkgeld im Hotel: Zimmermädchen lässt sich über geizige Gäste aus

+
Trinkgeld geben ist keine einfache Sache - auch nicht im Hotel.

Geben Sie dem Personal während Ihres Aufenthalts im Hotel ein Trinkgeld? Was Sie dabei unbedingt vermeiden sollten, erfahren Sie hier.

Im Restaurant gilt: Zehn Prozent des Verzehrpreises sollte man schon Trinkgeld geben - wobei das natürlich auch auf den Service ankommt.

Trinkgeld geben im Hotel: Darüber regen sich Zimmermädchen auf 

Legen Sie gerne mal nur Ihre übriggebliebenen Cent-Münzen in das Hotelzimmer, bevor Sie abreisen? Ein ehemaliges Zimmermädchen verriet nun gegenüber dem Portal Focus.de, wie viel Trinkgeld sie üblicherweise bekam und was angemessen sei.

"Am Ende war es nicht viel, was für uns dagelassen wurde", berichtet eine ehemalige Reinigungskraft gegenüber dem Portal. "Das sah meistens so aus wie der letzte Rest aus der kleinesten Hosentaschenlücke."

Lesen Sie hier: Zimmermädchen enthüllt: Finger weg von gefaltetem Klopapier im Hotelzimmer.

Wenn es gut gelaufen sei, seien höchsten fünf Euro pro Zimmermädchen am Tag zusammengekommen. "Ansonsten war nicht viel da. Es sah wirklich immer so aus, als hätten sie aus der letzten Ecke der Hosentasche etwas rausgeholt, um das für uns dazulassen."

Das Trinkgeld sei kein Ausgleich für den Druck gewesen, den sie bei ihrer Arbeit als Zimmermädchen im Hotel gehabt hätten. Besser sei es demnach, dem Personal das Trinkgeld selbst zu überreichen, statt bei der Abreise Kleinstbeträge einfach im Zimmer liegen zu lassen.

Auch interessant: Hotel-Mitarbeiterin klagt an: Dieses Verhalten von Gästen geht echt gar nicht.

sca

So fies schummeln Reiseanbieter auf ihren Fotos

Kommentare