Urlaub

Ist das noch Ferienwohnung? Besuch in der Kaiserlodge in Österreich

+
Die "Kaiserlodge" in Scheffau hat im Oktober 2017 neu eröffnet. Wir haben sie uns angesehen.

24 Millionen ließ sich die Bergbahn Scheffau den Bau eines neuen Hotels am Wilden Kaiser kosten. Im Oktober 2017 feierte die Kaiserlodge ihre Eröffnung.

Der Wilde Kaiser, oder auch Kaisergebirge, ragt zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol in die Höhe. Tirol wiederum liegt im Westen Österreichs und ist für seine hervorragenden Skigebiete bekannt. Doch auch bei sommerlichen Temperaturen lässt es sich dort aushalten. Wir haben es ausprobiert.

Urlaub in Österreich: Neues Wohnen in der "schiefen Au"

Am Wilden Kaiser in Scheffau, inmitten der Kitzbüheler Alpen, ist eine neue Lodge entstanden - und wir wollten wissen, ob das auf 1.800 Meter gelegene Hotel namens "Kaiserlodge" hält, was es verspricht.

Seit ihrer Eröffnung am 14. Oktober 2017 empfängt die Lodge in Scheffau, was wörtlich übersetzt "schiefe Au" bedeutet, Gäste mit einem ganz eigenen Konzept und ergänzt dabei moderne Elemente mit traditionellen Ferienwohnungen für den Ski- oder Wanderurlaub.

Geschäftsführerin Barbara Winkler führte durch das Hotel.

Die Geschäftsführerin des Hotels, Barbara Winkler, verfolgte dabei mit dem Hotelkonzept ihre ganz eigene Idee. Sie führt bereits seit über 25 Jahren das "Hotel Kaiser", das direkt an die neue Kaiserlodge grenzt, und hat spürbar Herzblut in das Projekt gesteckt. "Wir haben Materialien aus der Region verwendet. Alle Farben und der ganze Stil zieht sich durch das gesamte Hotel." Und tatsächlich strahlt das Hotel mit seiner Liebe zum Detail und den vielen Elementen aus Eichenholz Ruhe aus. Das Thema Nachhaltigkeit sei in dem gesamten Prozess der Entstehung zudem enorm wichtig gewesen.

"Alle Holzflächen, an die Gäste mit der Hand öfter hinkommen, sind aus behandeltem Eichenholz. Der Rest - also Balken und andere Flächen - sind aus Altholz," erklärt Winkler. "Wir haben für den Bau das gesamte Altholz aus Tirol aufgekauft. Es gab dabei natürlich ein paar Menschen, denen hat das nicht so geschmeckt. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen."

Lesen Sie hier: Die weltweit zehn beliebtesten Reiseziele aller Nationen.

Urlaub in Österreich: So sieht die Kaiserlodge von innen aus

Die Apartments und Penthouses sind unterschiedlich groß, in jedem gibt es die Möglichkeit, selbst zu kochen. Die Schlafzimmer sind mit sehr bequemen Boxspringbetten ausgestattet, in denen es sich angenehm schläft. Sogar die Stockbetten für die Kinder wirken modern und stylisch. Vor allem die Herzen von Naturmaterial-Fans werden hier höher schlagen.

Das Farbkonzept zieht sich durch das ganze Hotel.

Zudem gibt es einen Wohnbereich für Fernsehabende mit der Familie und meist einen Balkon oder eine Terrasse, manche sogar mit Zugang zum extra angelegten, 1.300 Quadratmeter großen See. Unser Balkon zeigte direkt auf den See mit dem Bergpanorama im Hintergrund, wir wachten entspannt mit diesem fantastischen Blick auf.

Urlaub in Österreich: Skifahren und Wellness

Die Lodge verfügt auch über eine direkte Anbindung zur Bergbahn in Scheffau, die in die Skiwelt Wilder Kaiser Brixental hinaufführt. Hier warten dann 284 Pistenkilometer und über 70 Kilometer präparierte Loipen. Praktisch für Gäste mit längerer Anreise und kleinem Gepäck: In der Kaiserlodge gibt es auch einen eigenen Skiverleih.

Egal, ob man ein paar Tage Wintersport oder aber Wellnesstage in den Bergen genießen will: Die Gäste der Lodge können in einem Wellness-Bereich mit Pool, Dampfbad und Sauna aus Zirbenholz entspannen.

Entspannung mit Ausblick.

Lesen Sie hier: Skiurlaub in Österreich: Die besten Skigebiete für Winter-Fans.

Urlaub in Österreich: Schlemmen individuell auf Tiroler Art

Neben der Selbstverpflegung und dem Einkaufen im integrierten Lebensmittel-Shop können Gäste auch im hauseigenen Deli essen. Auf der Karte stehen traditionelle Gerichte der Tiroler Küche, die aber mit modernen Drehs überraschen. Das Restaurant des Familienunternehmens wird geleitet von Michael Winkler, dem Sohn der Hotelchefin. Er legt großen Wert auf täglich frisch zubereitete ausgewählte Gerichte.

Wir schlemmen uns durch Spinatknödel mit Käsesoße und Röstzwiebeln, Salat mit Ziegenkäse und panierten Wachteleiern und Selleriesuppe mit Speckstreifen. Auch die angebotenen Desserts, Smoothies, Gelees und Dips werden frisch zubereitet. Zum Abschluss der Schlemmerei gönnen wir uns noch eine besondere hauseigene Spezialität: Einen Zirbenschnaps.

Auch das Frühstück ist frisch, üppig und ausgewogen. Die Liebe zum Detail macht sich hier ebenfalls bemerkbar: Alles ist appetitlich angerichtet und wir können zusätzlich Speisen über eine kleine, individuelle Speisekarte zum Ankreuzen ordern.

Frühstück in der "Kaiserlodge".

Wer im Apartment essen, aber sich nicht die Mühe machen will, Essen selbst zuzubereiten, der kann sich vom Lieferservice "Kaiser's Bote" Gerichte vorgekocht auf das Zimmer bringen lassen. Diese müssen die nur noch angerichtet und dann genossen werden.

Lesen Sie hier: Tradition trifft Moderne: Erleben Sie Innsbruck neu.

Die Preise der Kaiserlodge in Scheffau im Überblick

Zimmer

Preise (Stand März 2018)

Bergappartement Wilder Kaiser 75m²

ab 350,00 € p.N.

kleines Bergappartement

ab 280,00 € p.N.

Gartensuite, 2 Zimmer

ab 380,00 € p.N.

großes Bergappartement, 2 Zimmer

ab 380,00 € p.N.

Seesuite, 2 Zimmer

ab 395,00 € p.N.

Kaiser’s Eck, 3 Zimmer

ab 370,00 € p.N.

Penthaus, 2 Zimmer

ab 595,00 € p.N.

So erreichen Sie Scheffau

Mit dem Auto: Über die A93

Mit dem Zug: Zum Bahnhof Wörgl, dann geht es weiter mit dem Bus nach Scheffau.

Mit dem Flugzeug: Nach München, Salzburg oder Innsbruck, dann geht es weiter mit dem Zug oder einem Mietwagen.

Auch interessant: Kaffeehaus, Burgtheater und Schmäh: Eine Reise nach Wien.

sca

Schlemmen, Skifahren und Spa in Scheffau am Wilden Kaiser

Kommentare