Urlauberin kassiert

Beim Duschen verbrüht: Hotel zahlt 750 Euro

Düsseldorf - Weil sie sich nach eigenen Angaben unter der plötzlich heiß gewordenen Dusche ihres Hotels verbrüht hat, bekommt eine Frau nun 750 Euro.

Auf diesen Betrag verständigten sich die Reisende aus Göttingen und das Düsseldorfer Hotel in einem außergerichtlichen Vergleich, wie eine Sprecherin des Amtsgerichts Düsseldorf am Mittwoch mitteilte. Eine ursprünglich angesetzte Verhandlung konnte damit abgesagt werden.

Die Frau wollte ursprünglich wenigstens 3000 Euro Schmerzensgeld und Anwaltskosten in Höhe von 334,75 Euro. Das Hotel bestritt die Vorwürfe.

Nach eigenen Angaben hatte die Frau am 18. Mai vergangenen Jahres morgens eine Dusche im Hotel genommen. Das Wasser sei zunächst angenehm warm gewesen. Plötzlich habe aber die Kaltwasserzufuhr gestoppt und es sei ausschließlich Heißwasser auf den Rücken der Frau gelaufen. Wegen der Schiebetüren der Dusche habe sie nicht sofort die Kabine verlassen können.

Die Frau gab an, bei dem Vorfall Verbrennungen des Grades IIb erlitten zu haben. Durch die Verständigung auf den Vergleich wurde die Darstellung nicht mehr in einer Beweisaufnahme geprüft.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.