1. Heidelberg24
  2. Service
  3. Wetter

Wetter in BW: Unwetter am Wochenende – droht danach nächste Hitzewelle?

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Nach den Hitzewellen wird das Wetter Ende Juli und Anfang August zumindest etwas angenehmer. Örtliche Gewitter bringen teilweise Abkühlung in Baden-Württemberg. Dann wird es aber wieder heiß.

Der Juli war ein echter Sommermonat: Meist war es sonnig und heiß und viele litten unter der Mega-Hitze. Im August soll es nicht gerade besser werden; Experten haben weitere Dürre-Perioden vorhergesagt. In der kommenden Woche können die Menschen in Baden-Württemberg zumindest zeitweise aufatmen, denn zum Wochenende hin soll es örtlich Gewitter geben. In der nächsten Woche bringt das Wetter aber wieder Sommer-Hitze.

Wetter in Baden-Württemberg: Unwetter mit Hagel zum Wochenende – danach wieder Hitze

Zum Wochenende sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) Regen vorher, den viele sicher lang ersehnt haben: Am Freitagnachmittag (29. Juli) soll es an einigen Orten Starkregen und Sturmböen geben. Teilweise können sich sogar Hagelkörner bilden. Die Temperatur am Rhein sinkt dabei kaum; es soll bei 29 Grad am Rhein bleiben. Übrigens: So schützt du Haus und Garten vor Hagel.

In der Nacht ziehen die Schauer und Gewitter nach Osten ab, die Temperaturen sinken auf 16 bis 12 Grad. Damit ist die kühlere Regenperiode schon fast wieder vorbei. Für den Samstag gibt es unterschiedliche Vorhersagen: Der DWD spricht von vereinzelten Schauern, dabei soll es bis zu 29 Grad im Rheintal geben. Laut dem Wettermodell GFS wird es jedoch ein warmer, sonniger Tag. Trotz Unwetter und Hagel spricht ein Wetter-Experte bereits vom nächsten Hitze-Peak, wie tz.de berichtet.

Wetter in BW: Nach Unwetter – neue Hitzewelle Anfang der Woche?

Ab Sonntag kommen Sonnenanbeter wieder voll auf ihre Kosten: Es ist nur leicht bewölkt und die Temperaturen steigen auf bis zu 31 Grad im Rheingebiet. Auch in der Nacht kühlt es gebietsweise mit 18 Grad dann wieder weniger ab. Hier gibt es Tipps, die die Temperatur bei Sommer-Hitze im Haus etwas angenehmer machen.

Wetter-Experten sprechen schon von einem „Dürre-Problem“ im August, das ab Anfang der Woche offenbar voll eintrifft: Bis zu 32 Grad warm soll es am Montag laut DWD tagsüber werden. Andere Wettermodelle sagen 29 Grad am Montag und 31 Grad am Dienstag voraus mit vereinzelter Chance auf Schauer. Klar ist: Bei Hitze sollte man sich schützen und viel Wasser trinken, sonst kann es unter Umständen lebensgefährlich werden.

Wetter in Baden-Württemberg: Nächste Hitzewelle schon Anfang August?

Das Wetter kann man seriös etwa sieben bis zehn Tage vorhersagen. Am Mittwoch und Donnerstag kommt es dann wieder zu einem extremen Temperaturanstieg. Im Süden Deutschlands kann es dann bis zu 35 Grad heiß werden. Eine Hitzwelle ist das aber noch nicht: Wetter-Experten erklären, was Hitzewellen und Tropennächte sind.

Wir können uns in jedem Fall auf einen heißen Monatsanfang einstellen. Vielen macht das warme Wetter zu schaffen: Im Ernstfall sollte man die Symptome von Hitzschlag und Sonnenstich kennen und schnell handeln. Dass der August nach dem zu heißen Juli auch wieder mit extrem hohen Temperaturen durchstartet, verwundert nicht, denn Hitzerekorde gab es meist Ende Juli/Anfang August. (resa)

Auch interessant

Kommentare