1. Heidelberg24
  2. Service
  3. Wetter

Unwetter: Haus und Garten sichern – 7 Tipps für den Schutz vor Hagel

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Wenn es eine Unwetterwarnung mit Hagel-Gefahr gibt, sollte man schnell für Schutz sorgen. Hier findest Du Tipps, wie du Haus und Garten vor Schaden bewahrst:

Eine Hagel-Warnung sollte man durchaus ernst nehmen: Die kleinen gefrorenen Körnchen prasseln mit einer solch hohen Geschwindigkeit herab, dass sie wehtun und Schaden am Haus verursachen können. Ab einer gewissen Größe können sie sogar Dellen ins Auto schlagen. Bei einer Unwetterwarnung mit Hagel-Gefahr solltest Du also vorbereitet sein. Mit diesen Tipps kannst du Haus und Garten vor ungemütlichem Wetter schützen:

WetterphänomenHagel
EntstehungWasser gefriert in Gewitterwolke zu Eis
Größe0,5 bis mehr als 10 Zentimeter

Unwetter: Schutz vor Hagel-Schaden im Garten

Wer kennt es nicht: Der Himmel zieht sich zu und ein Gewitter bricht los, aber statt Regen prasseln schmerzhafte Hagelkörner herunter. Dann sollte man sich schnell einen Unterschlupf suchen. Aber auch Autos sollten unbedingt untergestellt werden, denn etwa drei Zentimeter große Hagelkörner können Dellen im Blech und sogar Schäden im Fensterglas verursachen.

Blumen und kleinere Pflanzen sind Wind und Wetter schutzlos ausgeliefert. Wenn Du verhindern willst, dass sie kaputt gehen, stelle Topfpflanzen an einen Ort, an dem der Hagel sie nicht erreicht. Decke Gartenmöbel mit fester Folie ab. Sichere lose Gegenstände rund ums Haus, damit sie nicht von den Sturmböen weggefegt werden.

Bei einem Unwetter mit Hagel-Gefahr sollte man Schutz suchen
Bei einem Unwetter mit Hagel-Gefahr sollte man Schutz suchen (Symbolfoto) © Davor Knappmeyer/dpa

Unwetter: Schaden durch geschmolzenen Hagel verhindern

Fenster und Türen müssen bei Unwettern natürlich geschlossen bleiben. So verhinderst du Schäden durch Hagelkörner oder starken Wind. Aber auch Markisen und Rollläden solltest Du unbedingt hochziehen. Sie bieten keinen Schutz für Fenster. Moderne Scheiben halten Hagelschlägen besser stand als man denkt. Die Markise würde vermutlich kaputt gehen.

Hagelkörner bestehen aus Eis, das auf dem Boden angekommen schmilzt. Stelle sicher, dass das Wasser rund ums Haus und im Garten abfließen kann. Auch die Dachrinne sollte frei von Schmutz sein, damit sich das Wasser nicht staut und überläuft. Hier bekommst Du Tipps, wie Du vor Blitzen Schutz suchst, wenn Du bei einem Gewitter im Freien bist.

Schutz vor Hagel-Schaden: Bei starkem Unwetter nicht im Untergeschoss aufhalten

Bei Unwettern mit extrem starkem Regen und Hagel kann es sein, dass das Wasser zum Beispiel in den Keller fließt. Du solltest Dich dann auf keinen Fall in den unteren Räumen aufhalten. Schon eine kleine Wassermenge kann so stark gegen die Tür drücken, dass Du sie nicht mehr öffnen kannst. Das Untergeschoss kann dann zur Falle werden.

Wenn Du feststellst, dass. der Hagel bereits Schäden am Haus hinterlassen hat, solltest Du die Stelle möglichst bald abdecken. Dadurch vermeidest Du, dass ein weiteres Unwetter die Macke noch weiter vergrößert. Von Gewitter bis Glut-Hitze – das Wetter der aktuellen Woche findest du hier. (resa)

Auch interessant

Kommentare