1. Heidelberg24
  2. Service
  3. Wetter

Wetter in BW: Experte warnt vor Kälte-Batzen – „Kann sogar Schnee geben“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Baden-Württemberg - Am Wochenende gilt es noch einmal, die letzten Sonnenstunden zu genießen. Denn bereits ab kommender Woche kommt der drastische Wetter-Umschwung!

Während uns der September in Baden-Württemberg bereits viele Sonnen-Stunden gebracht hat, dürfte es nun mit dem sommerlichen Wetter so langsam endgültig vorbei sein. Wie Wetter-Experte Dominik Jung bei wetter.net berichtet, wird es bereits nächste Woche deutlich kühler. „Es gibt einen Temperatursturz in den Herbst“, kündigt Jung an – pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang am kommenden Mittwoch (22. September). Schuld sei ein „Kälte-Ei“, dass nach Deutschland rolle und im Laufe der Woche sogar den ersten Nachtfrost ins Land bringe.

Während das Wochenende in Baden-Württemberg laut aktuellen Vorhersagen noch eher wechselhaft wird – und sogar noch ein paar sonnige Stunden möglich sind, ziehen bereits am Sonntag aus Frankreich kommend dichte Wolken auf. Und die bringen laut Dominik Jung nicht nur Gewitter nach Baden-Württemberg. „Es kann sogar nasse Schneeflocken geben“, prognostiziert der Wetter-Experte für die höheren Gebiete im Süden von Deutschland.

Wetter in Baden-Württemberg: Wechselhaftes Wochenende im Südwesten

Laut Deutschem Wetterdienst (dwd) bestimmt ab Freitag zunächst ein Hochdruckgebiet mit mäßig warmer Meeresluft das Wetter in Baden-Württemberg. Der Freitag bleibt überwiegend heiter und niederschlagsfrei – bei Höchstwerten um die 17 Grad im Bergland und bis 23 Grad in Baden. Doch Vorsicht: In der Nacht zum Samstag kann es kühl und neblig werden.

Wochentag/DatumWetter-Vorhersage
Freitag, 17. Septemberwechselhaft, 17 bis 23 Grad
Samstag, 18. Septemberwechselhaft, 18 bis 24 Grad
Sonntag, 19. SeptemberRegen, 14 bis 20 Grad
Montag, 20. SeptemberRegen, 15 bis 20 Grad

Auch am Samstag erwartet die Menschen in Baden-Württemberg noch einmal ein Mix aus Sonne und Wolken bei 18 bis 24 Grad. Die letzte Chance noch einmal den Grill anzufeuern – denn bereits am Sonntag droht laut dwd „schauerartig verstärkter Regen“ mit zum Teil frischen Windböen. Die Temperaturen fallen dann auf bis zu 14 Grad in die Tiefe.

Die ersten Wetter-Prognosen für den Winter 2021 fallen übrigens überraschend aus. Ein Experte spricht sogar von einer Seltenheit im Vergleich zu den letzten Jahren.

Wetter in Baden-Württemberg: Kälte-Front bringt Herbst in den Südwesten

Vor dem endgültigen Herbst-Einbruch ab Mitte der nächsten Woche müssen wir uns bereits ab Montag vor allem auf frostige Nächte einstellen. Bei örtlichem Nebel kann es in Baden-Württemberg sogar bis zu 7 Grad kalt werden. Auch tagsüber bleibt es laut Prognosen zum Wochenstart stark bewölkt und regnerisch – bei bis zu 15 Grad im Bergland.

Zum kalendarischen Herbst-Anfang am 22. September strömen schließlich sehr kalte Luftmassen aus Nordwesteuropa nach Deutschland – und die bringen am Alpenrand sogar zwischen 0 bis -3 Grad und möglicherweise sogar Schnee im September. Für ganz Deutschland warnt der Deutsche Wetterdienst außerdem vor kräftigen Gewittern mit Hagel und starken Schauern. (kab)

Auch interessant

Kommentare