1. Heidelberg24
  2. Service
  3. Wetter

Heftiger Wetterumschwung erwartet – September bringt Gewitter und Sturmböen

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Der Sommer scheint auch in Baden-Württemberg endgültig vorbei zu sein. Der September bringt nach einem sommerlichen Wochenanfang heftige Gewitter und Sturmböen:

Kommt jetzt endlich der Herbst? Nach einem warmen, sommerlichen Wochenanfang bringt der September uns einen heftigen Umschwung. Es scheint so, als hätten wir das viel zu heiße Wetter im Sommer überstanden, denn die Vorhersagen versprechen uns Gewitter mit teils heftigen Unwettern. Für die Bauern kommt das vielleicht etwas zu spät, aber zumindest können Mensch und Natur in Baden-Württemberg nach der Hitze der vergangenen Wochen aufatmen, denn auch die Temperaturen sinken zum Wochenende.

Wetter-Vorhersage für Baden-Württemberg: Hoch und Tief treffen sich und bringen Unwetter

Am Wochenanfang scheint der Sommer noch einmal zurückzukehren. Am Montag (12. September) sind es angenehme 26 Grad, die am Dienstag (13. September) örtlich sogar auf sonnige 29 Grad steigen können. Das macht Hoffnung auf einen schönen Altweibersommer.

Ab Mitte der Woche schlägt der Herbst dann voll ein: Angetrieben von Hurrikan Danielle, der schon vorher das Wetter in BW beeinflusst hat, zieht ein Hoch nach Deutschland. Von Norden kommt ihm allerdings ein Tief mit Kaltluft entgegen. Wenn diese beiden Zonen aufeinandertreffen, kann es Verwirbelungen geben, die zu teils heftigen Wetterphänomenen führen.

Das Wetter in BW: Es wird nass – „zum Teil kräftige Schauer“

Im Süden Deutschlands bildet sich eine sogenannte Luftmassengrenze, die nasses Wetter mit sich bringt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt ab Mittwoch (14. September) „zum Teil kräftige Schauer“ voraus, die sich im Laufe des Tages zu heftigen Gewittern entwickeln können. Teilweise können Sturmböen dazukommen. Wie fuldaerzeitung.de berichtet, wird auch in Osthessen turbulentes September-Wetter erwartet.

Die Temperaturen sinken bis zum Wochenende ebenfalls deutlich. So sind es am Sonntag (18. September) nur noch 14 Grad am Tag und 7 Grad in der Nacht. Dieses Jahr gibt es sogar Hoffnung „auf ein klein wenig mehr Schnee“, wie BW24.de berichtet. Laut wetter.de kann am Wochenende allerdings die Sonne zwischendurch hervorkommen.

Das Wetter in BW – so wird die Woche im Überblick

Auch wenn es zum Wochenende hin etwas aufklart, bleibt die Woche in den meisten Gebieten im Südwesten Deutschlands nass. Im Schwarzwald kann es laut DWD sogar zu Dauerregen kommen. So wird das Wetter in der kommenden Woche:

Montag, 12. September26 Grad, sonnig
Dienstag, 13. September27 Grad, sonnig
Mittwoch, 14. September25 Grad, Gewitter, Sturmböen
Donnerstag, 15. September19 Grad, Gewitter oder Schauer
Freitag, 16. September17 Grad, Regen
Samstag, 17. September16 Grad, Regen, teilweise sonnig
Sonntag, 18. September14 Grad, Regen, teilweise sonnig

Laut wetteronline.de können sogar schon die ersten Schneeflocken in höheren Lagen wie im Bayerischen Wald oder dem Erzgebirge fallen. „In den Bayerischen Alpen sind Schneefälle bis deutlich unter 2000 Meter Höhe möglich“, wie es auf der Seite heißt. (resa)

Auch interessant

Kommentare