1. Heidelberg24
  2. Service
  3. Wetter

Wetterphänomen in Baden-Württemberg: Darum leuchtete der Himmel an Silvester rosa-rot

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Baden-Württemberg - An Silvester posteten etliche Leute, einen rosa-roten Schleier am Himmel vom Südwesten beobachtet zu haben. Ein Wetter-Experte erklärt, was es damit auf sich hat:

Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen: Am 31. Dezember neigt sich 2022 endlich dem Ende zu. Viel haben wir in diesem Jahr schlucken müssen. Umso schöner, wenn man das neue Jahr mit guten Freunden und Familie einläuten kann. Aber was ist denn das? An Silvester erleuchtet ein rosa-roter Himmel Baden-Württemberg! Viele Menschen sind von dem Himmelsspektakel irritiert. Ein Experte gibt Aufklärung:

Wetterphänomen in Baden-Württemberg: Darum leuchtete der Himmel an Silvester rosa-rot

„Als sei ein Komet am Himmel“, postet etwa ein Twitter-Nutzer über den Himmel in Stuttgart. Am späten Silvesternachmittag reihen sich unzählige Bilder in Social Media, die den Himmel über Baden-Württemberg in rosa-rotem Glanz zeigen. Dabei ist die Erklärung eine ganz einfache, wie Wetter-Experte Thomas Schuster laut Stuttgarter Nachrichten vermeldet.

„Der Sonnenuntergang in Verbindung mit den Schleierwolken, die sehr hoch in der Atmosphäre, also in acht bis zehn Kilometern Höhe schweben, ist dafür verantwortlich“, wird der Meteorologe in der Zeitung zitiert. Er ist Experte beim Deutschen Wetterdienst, weiß also, wovon er redet. Kurze Wellen der Sonneneinstrahlung würden herausgefiltert, heißt es in den Stuttgarter Nachrichten, die langen blieben in den Eiswolken hängen und sorgten für den Effekt.

Rosa Wolken über Baden-Württemberg: Auch hier kann das Wetterphänomen entstehen

Doch damit nicht genug! Wie der Experte Schuster weiter erklärt, sei das Phänomen örtlich überall dort zu sehen, wo sich die Schleierwolken befinden. Das könne dann durch den Sonnenuntergang um bis zu 20 Minuten zeitlich versetzt sein. Das Phänomen sei von Ulm bis Augsburg, vom Chiemsee bis ins Sauerland zu sehen, wird der Meteorologe in den Stuttgarter Nachrichten zitiert.

Ganz egal, wie oft, wo und wann das Himmelsphänomen auftaucht: An Silvester 2022 sorgte es für einen spektakulären Anblick hoch über dem Südwesten! „Der Himmel ist pink“, postete eine Twitter-Seite etwa mehrere Stunden vorm Jahreswechsel. Wie der 100-jährige Kalender voraussagt, könnte das Wetter 2023 übrigens richtig heftig werden: Kälte und Brutalo-Sommer drohen dann!(fas)

Auch interessant

Kommentare