1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Irre Adler-Aufholjagd wird nicht belohnt: Overtime-Pleite in Augsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Die Adler Mannheim haben knapp in Augsburg verloren (Archivfoto).
Die Adler Mannheim haben knapp in Augsburg verloren (Archivfoto). © Uwe Anspach/dpa

Augsburg - Die Adler Mannheim haben bei den Augsburger Panther Moral bewiesen, letztlich aber dennoch eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Entscheidung fiel in der Overtime:

Die Adler Mannheim haben im dritten Aufeinandertreffen ihre erste Niederlage in der laufenden Saison gegen die Augsburger Panther kassiert. Am Donnerstag verliert das Team von Headcoach Pavel Gross trotz einer tollen Aufholjagd mit 3:4 (0:2, 1:1, 2:0) in der Overtime. Kristo, Stieler und Lambacher haben die Gastgeber zunächst komfortabel in Führung gebracht. In der Folge können Smith und Klos ausgleichen. Letztlich sorgt Abbott In der Verlängerung für die Entscheidung.

PartieAugsburger Panther - Adler Mannheim 4:3 OT (2:0, 1:1, 0:2)
Datum und UhrzeitDonnerstag, 4. Februar um 20:30 Uhr
SpielortCurt-Frenzel-Stadion (Augsburg)
Tore1:0 Kristo (2.), 2:0 Stieler (8.), 3:0 Lambacher (27.), 3:1 Smith (31.), 3:2 Klos (43.), 3:3 Smith (59.), 4:3 Abbott (OT)
Live-ÜbertragungMagenta Sport

Adler Mannheim verschlafen 1. Drittel – Augsburg geht per Doppelschlag in Führung

Mit Matthias Plachta und Sinan Akdag feiern gleich zwei Mannheimer Akteure nach überstandener Verletzungspause ihr Comeback. Die Adler werden in der Anfangsphase kalt erwischt: Mit ihren ersten Chancen bringen Danny Kristo (2.) und David Stieler Augsburg bereits nach acht Minuten komfortabel in Führung. In der Folge sind die Blau-Weiß-Roten um den Anschlusstreffer bemüht, leisten sich jedoch zu viele Zeitstrafen, sodass es beim 0:2-Rückstand nach dem ersten Drittel bleibt.

Die Fuggerstädter kommen auch besser aus dem Mittelabschnitt und erhöhen durch Alex Lambacher (27.). Vier Minuten später sorgt Ben Smith nach sehenswerter Vorarbeit von Plachta für die schnelle Antwort.

Adler-Aufholjagd wird nicht belohnt – Overtime-Pleite in Augsburg

Aufgrund eines starken Schlussdrittels, in welchem Brendan Shinnimin nach einem Zweikampf allerdings böse umknickt und abgeführt werden muss, erzwingen die Mannheimer durch Treffer von Valentino Klos (43.) und Smith (59.) die Overtime. Dort sorgt allerdings Spencer Abbott für den letztlich glücklichen Sieg der Gastgeber.

Adler Mannheim verlieren in der Overtime bei den Augsburger Panther – Der Ticker zum Nachlesen

62. Minute: Jetzt ist die Scheibe drin! Abbott sorgt für den Overtime-Sieg für Augsburg.

61. Minute: Brückmann rettet klasse gegen Payerl!

60. Minute: Es geht in die Overtime.

59. Minute: TOOOOOOR für die Adler!! Nach Plachtas Schuss staubt Smith ab.

59. Minute: Brückmann ist nun aus dem Tor.

58. Minute: Die letzten zwei Minuten laufen. Die Gastgeber verteidigen mit Mann und Maus. Gelingt den Adlern noch der Ausgleich?

55. Minute: Augsburg wieder komplett.

53. Minute: Haase muss wegen eines Bandenchecks in die Box.

51. Minute: Die Gastgeber können sich derzeit etwas entlasten. Ob das jedoch noch neun Minuten gut geht, darf bezweifelt werden.

49. Minute: Gutes Unterzahlspiel der Panther, die nun wieder komplett sind.

47. Minute: Strafe gegen Hafenrichter wegen Hakens.

44. Minute: Ein Augsburger Spieler fällt unglücklich ins linke Knie von Shinnimin, der liegen bleibt und abgeführt werden muss. Das sah gar nicht gut aus!

43. Minute: Der Anschlusstreffer! Klos tankt sich durch und platziert die Scheibe im kurzen Eck.

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft.

Augsburger Panther gegen Adler Mannheim – so lief der Mittelabschnitt

Der Mittelabschnitt ist vorbei. Nach dem 1:3 durch Smith sind die Adler besser ins Spiel gekommen, haben es aber verpasst, weiter zu verkürzen. Das letzte Drittel dürfte dennoch Spannung versprechen, bis gleich.

36. Minute: Brunes Schuss kann Keller nicht richtig fangen. Im Anschluss wird die Scheibe geklärt.

31. Minute: Die schnelle Antwort: Nach wunderbarer Vorarbeit von Plachta verkürzt Smith auf 1:3!

27. Minute: 3:0! Eine schnelle Kombination über drei Stationen landet letztlich bei Lambacher, der Brückmann flach überwindet.

26. Minute: Bei Keller ist ein Band in der Fanghand gerissen. Die Partie ist derzeit unterbrochen.

25. Minute: Auch Schira muss in die Box. Nun 4 gegen 4, Augsburg ist gleich aber wieder komplett.

24. Minute: Strafe gegen Valentine (Haken).

22. Minute: Gute Konterchance für die Gäste, Loibl scheitert aber an Keller.

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft.

Augsburger Panther gegen Adler Mannheim – so lief das 1. Drittel

Pause in Augsburg. Ein schwaches erstes Drittel der Mannheimer, die die Anfangsphase komplett verschlafen haben und sich viele Zeitstrafen leisten. Kristo (2.) und Stieler (8.) haben für die verdiente Führung der Gastgeber gesorgt. Wir melden uns gleich zurück.

19. Minute: Nächste Strafe gegen Mannheim! Erneut muss Wolf runter.

18. Minute: Gelingt den Blau-Weiß-Roten noch der Anschlusstreffer vor der Pause?

16. Minute: Krupp (Behinderung) muss in die Box.

15. Minute: Elias Schuss geht knapp übers Tor.

13. Minute: Erstes Powerplay Mannheim: Strafe gegen Sezemsky.

11. Minute: Die Adler sind wieder komplett.

9. Minute: Schira muss wegen Hakens auf die Strafbank.

8. Minute: ... und diese nutzen die Fuggerstädter aus! Stieler erhöht per Rebound auf 2:0.

8. Minute: Strafe gegen Reul (Bandencheck) - erste Unterzahl Mannheim.

5. Minute: Die Adler sind um die schnelle Antwort bemüht. Wolf verpasst den Ausgleich.

2. Minute: Augsburg geht nach 64 Sekunden in Führung! Kristo nutzt einen Brückmann-Abpraller.

1. Minute: Los gehts in Augsburg.

Adler Mannheim zu Gast bei Augsburger Panther – Lineup

19:45 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim ist da: Mit Matthias Plachta und Sinan Akdag stehen gleich zwei Spieler nach überstandener Verletzungspause wieder im Kader. Nicht mit dabei sind Yannik Valenti und Arkadiusz Dziambor, zudem fehlen die langzeitverletzten Andrew Desjardins, Cody Lampl und Tommi Huhtala sowie Neuzugang Taylor Leier.

Augsburger Panther - Adler Mannheim im Live-Ticker: Pavel Gross warnt

Die Adler Mannheim sind erfolgreich in die DEL-Saison 2020/21 gestartet. Nach zwölf Spielen grüßen die Mannheimer mit einem Punkteschnitt von 2,17 von der Tabellenspitze der Gruppe Süd. Am Donnerstag (4. Februar/20:30 Uhr) starten die Adler mit einem Auswärtsspiel gegen die Augsburger Panther in die zweite Hälfte der gruppeninternen Phase.

Die Panther verfügen über vier ausgeglichene Reihen, sind gefährlich, haben zwei gute Torleute, physisch spielende Verteidiger und schnelle, technisch versierte Spieler in der Offensive“, warnt Adler-Coach Pavel Gross davor, den Tabellenfünften Augsburg zu unterschätzen.

Augsburger Panther - Adler Mannheim im Live-Ticker: Sinan Akdag vor Comeback

Adler-Neuzugang Taylor Leier ist für die Partie am Donnerstag noch keine Option. Sinan Akdag steht hingegen vor seinem Saison-Debüt und auch Matthias Plachta ist wieder eine Option für Gross. Torhüter Dennis Endras ist zudem wieder vollumfänglich ins Mannschaftstraining eingestiegen. Übertragen wird die Partie Augsburger Panther gegen Adler Mannheim ausschließlich von Magenta Sport. (mab)

Auch interessant

Kommentare