1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Klarer Heimsieg: Adler Mannheim zeigen Aufsteiger Bietigheim Grenzen auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Adler Mannheim empfangen die Bietigheim Steelers.
Die Adler Mannheim empfangen die Bietigheim Steelers. © Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Die Adler Mannheim werden ihrer Favoritenrolle gegen Aufsteiger Bietigheim Steelers gerecht und feiern am Sonntag einen ungefährdeten Heimsieg: 

Die Adler Mannheim legen nach dem Sieg in Schwenningen nach und entscheiden auch das zweite Baden-Württemberg-Duell an diesem Wochenende für sich. Am Sonntag gewinnen die Blau-Weiß-Roten gegen DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers souverän mit 6:2 (3:1, 1:1, 2:0). Bereits das erste Drittel hat vor 9.097 Zuschauern in der SAP Arena einiges zu bieten. Die Adler legen los wie die Feuerwehr: Nico Krämmer (3.), Tim Wohlgemuth (11.) und Nigel Dawes (14.) können sich in die Torschützenliste eintragen. Bietigheims Riley Sheen (7.) gleicht zwischenzeitlich aus.

PartieAdler Mannheim - Bietigheim Steelers 6:2 (3:1, 1:1, 2:0)
Tore1:0 Krämmer (3.), 1:1 Sheen (7.), 2:1 Wohlgemuth (11.), 3:1 Dawes (14.), 4:1 Dawes (25.), 4:2 Hauner (35.), 5:2 Szwarz (49.), 6:2 Rendulic (57.)
SpielortSAP Arena (Mannheim)
Zuschauer9.097

Adler Mannheim gewinnen souverän gegen Bietigheim Steelers

Auch wenn Norman Hauner (35.) nach dem zweiten Tor von Dawes (25.) nochmal verkürzt, lässt Mannheim nichts mehr anbrennen. Jordan Szwarz (49.) und Borna Rendulic (57.) sorgen im letzten Drittel für den Endstand. Am Mittwoch (20. Oktober) sind die Adler Mannheim zu Gast beim EHC Red Bull München. Aufgrund von Corona-Fällen bei den Münchnern ist die Austragung der Partie aber noch offen. 

Adler Mannheim: Heimsieg gegen Bietigheim Steelers - Live-Ticker zum Nachlesen

Jetzt ertönt die Schlusssirene - Mannheim gewinnt gegen Bietigheim deutlich mit 6:2.

60. Minute: Mannheim wieder komplett.

58. Minute: Adler-Profi Tosto muss auf die Strafbank.

57. Minute: Jetzt wird es richtig deutlich - Rendulic trifft zum 6:2.

56. Minute: Strafe gegen Heard (Cross-Check), Powerplay Mannheim.

52. Minute: Bietigheims Goalie Brenner muss nach einem Zusammenprall behandelt werden und kann nicht weiterspielen. Für ihn kommt Dubrawa.

49. Minute: Das sollte die Entscheidung sein! Szwarz macht das 5:2.

49. Minute: Weitere Strafen: Bergmann (Stockschlag) und Smereck (Behinderung) müssen vom Eis.

47. Minute: Larkin (5 Minuten, Faustschlag), Heard (5 Minuten, Faustschlag + 2 Minuten wegen Stockschlag) müssen vom Eis.

47. Minute: Da fliegen die Fäuste: Larkin und Heard geraten aneinander!

41. Minute: Auf geht es ins letzte Drittel!

Adler Mannheim führen gegen Bietigheim Steelers - So lief das 2. Drittel

Zweite Pause in der SAP Arena! Die Adler führen mit 4:2 gegen Bietigheim. Das könnte im letzten Drittel nochmal spannend werden. Wir melden uns gleich wieder.

35. Minute: In Überzahl darf Bietigheim jubeln - Hauner kann Brückmann bezwingen.

35. Minute: 9.097 Zuschauer sind heute in der SAP Arena.

34. Minute: Strafe gegen Holzer (Halten), Bietigheim im Powerplay.

32. Minute: Bietigheim tut sich hier schwer, Mannheim ist das dominantere Team.

25. Minute: Und jetzt geht es doch ganz schnell: Dawes erhöht auf 4:1.

24. Minute: Die Adler kontrollieren die Partie, nehmen aber jetzt auch etwas das Tempo raus.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Adler Mannheim führen gegen Bietigheim Steelers - So lief das 1. Drittel

Es bleibt beim 3:1, mit dem die beiden Teams in die Kabinen gehen. Das war ein richtig unterhaltsames erstes Drittel. Die Adler machen von Anfang viel Druck und führen durch die Tore von Krämmer, Wohlgemuth und Dawes verdient. Wir melden uns gleich wieder!

18. Minute: Die Adler halten das Tempo hoch. Sehen wir hier im ersten Drittel noch ein weiteres Tor?

14. Minute: Wieder Toooor für die Adler! Im Powerplay ist es Dawes, der mit einem strammen Schuss das 3:1 besorgt.

12. Minute: Brenner (Spielverzögerung) muss zwei Minuten raus, die Adler haben Überzahl.

11. Minute: Tooor für die Adler! Plachta erobert den Puck, Desjardins spielt zu Wohlgemuth, der ganz cool zum 2:1 trifft.

9. Minute: Starkes Unterzahlspiel, Mannheim ist wieder komplett.

7. Minute: Erste Strafe der Partie: Krämmer (Beinstellen) muss zwei Minuten vom Eis, Powerplay Bietigheim.

7. Minute: Wahnsinn! Es spielen hier nur die Adler und plötzlich gleichen die Gäste aus - und wie. Aus spitzem Winkel senkt sich eine Hereingabe von Sheen direkt ins Tor. Brückmann ist geschlagen.

5. Minute: Mannheim macht weiter ordentlich Druck, das zweite Tor liegt in der Luft.

3. Minute: Traumstart für die Adler Mannheim! Krämmer trifft zur frühen Führung gegen Bietigheim.

1. Minute: Die Partie läuft!

Adler Mannheim: Lineup gegen Bietigheim Steelers

15:50 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim ist da! Im Vergleich zum Schwenningen-Spiel gibt es keine Veränderungen:

Adler Mannheim gegen Bietigheim Steelers heute im Live-Ticker

10 Uhr: Die Adler Mannheim haben sich zuletzt in starker Form präsentiert. Trotz der Personalsorgen sind die Blau-Weiß-Roten seit Freitagabend Tabellenführer der DEL. In Schwenningen feiert der Meister von 2019 einen souveränen 4:1-Sieg. Am Sonntag steigt das nächste Baden-Württemberg-Duell.

In der SAP Arena empfangen die Adler Mannheim Aufsteiger Bietigheim Steelers, der auf einem ordentlichen neunten Tabellenplatz steht. Die DEL-Partie Adler Mannheim gegen Bietigheim Steelers wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich beim kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport live zu sehen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare