Am Freitag kommt Bremerhaven 

Adler-Coach Simpson mahnt zur Bescheidenheit

+
Adler-Coach Sean Simpson mahnt zur Bescheidenheit.

Mannheim – Der Saisonstart ist gelungen, jetzt wollen die Adler Mannheim nachlegen. Wo es trotz der beiden Auftaktsiege noch Verbesserungsbedarf gibt:

Zwei Spiele, sechs Punkte! 

Die Adler Mannheim haben bereits an den ersten beiden DEL-Spieltagen ihre Ambitionen unterstrichen. Was die Siege gegen Wolfsburg und Schwenningen wert sind, wird sich allerdings erst in den kommenden Wochen zeigen.

Fotos: Adler gewinnen Saisonauftakt gegen Wolfsburg mit 6:3

„Unser erstes Wochenende war sicher gut, aber wir müssen auf dem Boden bleiben. Die Saison ist lange und es gibt immer noch Sachen, an denen wir arbeiten müssen“, betont Adler-Headcoach Sean Simpson. Dass das Powerplay noch Luft nach oben hat, sieht der Kanadier (noch) entspannt.

>>> Alle News zu den Adler Mannheim findest Du auf unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“

Ich habe keine Bedenken bezüglich unseres Powerplays. Es ist normal, dass es mal besser und mal schlechter läuft. Wir haben auf jeden Fall die richtigen Leute, damit wir potenziell über die Saison ein gefährliches Powerplay spielen können“, so Simpson. 

Heimspiel gegen Bremerhaven, auswärts gegen DEG

Am Freitag (15. September/19:30 Uhr, SAP Arena) geht es für die Blau-Weiß-Roten zunächst vor heimischer Kulisse gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. „Sie werden uns alles abverlangen“, erklärt Simpson. Die Norddeutschen sind nach zwei Spieltagen noch ohne Sieg. 

In Köln haben die Pinguins eine Overtime-Niederlage kassiert, gegen die Eisbären Berlin ist Bremerhaven mit 2:7 unter die Räder gekommen. In der vergangenen Spielzeit hat das Team um Kapitän Marcus Kink alle vier Partien gegen die Pinguins gewonnen. 

Am Sonntag (17. September/17 Uhr) gastieren die Adler bei der Düsseldorfer EG. Die Partie wird live von Sport1 im Free-TV übertragen.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare