1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

„Spiel der leuchtenden Herzen“: Adler Mannheim feiern verdienten Sieg gegen DEG

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Adler Mannheim stehen im Achtelfinale der Champions Hockey League.
Die Adler Mannheim gewinnen gegen die DEG. © Uwe Anspach/dpa

DEL - Einen Tag vor Weihnachten dürfen sich die Adler Mannheim über drei Punkte freuen. In der SAP Arena feiert das Gross-Team einen ungefährdeten Sieg gegen die DEG.

Die Adler Mannheim beschenken ihre Fans zu Weihnachten mit einem Heimsieg. Erstmals seit dem 2. Dezember holen die Blau-Weiß-Roten in der DEL mal wieder drei Punkte. Am Donnerstagabend (23. Dezember) schlägt das Team von Coach Pavel Gross die Düsseldorfer EG mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). Beim „Spiel der leuchtenden Herzen“ dürfen aufgrund der aktuellen Corona-Lage lediglich 750 Zuschauer in der SAP Arena dabei sein.

PartieAdler Mannheim - Düsseldorfer EG 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)
Tore1:0 Bergmann (7.), 2:0 Iskhakov (33.), 3:0 Wirth (47.), 4:0 Szwarz (50.), 4:1 Bittner (51.)
Zuschauer750
SpielortSAP Arena (Mannheim)

Adler Mannheim feiern Sieg gegen DEG – So lief die Partie

Die Mannheimer geben von Beginn an den Takt vor und setzen die DEG unter Druck. Lean Bergmann (7.) trifft zur frühen Führung, ehe der starke Rückkehrer Ruslan Iskhakov (33.) im Mittelabschnitt mit seinem ersten DEL-Tor erhöhen kann. Moritz Wirth (47.) und Jordan Szwarz (50.) sorgen schließlich für die Entscheidung. Paul Bittner (51.) kann nur noch verkürzen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag sind die Adler Mannheim zu Gast beim EHC Red Bull München.

Adler Mannheim gewinnen gegen Düsseldorfer EG – Ticker zum Nachlesen

Es fällt kein weiterer Treffer mehr: Die Adler Mannheim gewinnen gegen die Düsseldorfer EG verdient mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1).

55. Minute: Die letzten Minuten sind angebrochen, die Adler führen komfortabel und sollten die drei Punkte ohne Probleme über die Zeit retten.

51. Minute: Die DEG kann schnell antworten: Bittner verkürzt - 4:1.

50. Minute: Tooor für die Adler! Szwarz lässt die Hausherren jubeln und macht das 4:0.

48. Minute: Sowohl Eisenschmid als auch Proft (übertriebene Härte) müssen zwei Minuten vom Eis.

47. Minute: Im direkten Gegenzug verhindert Endras das erste Gegentor des Abends - wichtig aus Sicht der Adler.

47. Minute: Das sollte die Entscheidung sein! Wirth erhöht mit seinem ersten Saisontor auf 3:0 für die Adler.

45. Minute: Auch diese Unterzahl übersteht Mannheim – Plachta ist zurück.

43. Minute: Erneute Strafe gegen Mannheims Plachta (Stockschlag).

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Adler Mannheim legen gegen Düsseldorf nach – Iskhakov verlädt Pantkowski

Zweite Pause in Mannheim. Die Adler gehen mit einer 2:0-Führung in die Kabine. Wir melden uns gleich mit dem letzten Drittel wieder!

37. Minute: Endras hält gegen O‘Donnell, es bleibt beim 2:0.

37. Minute: Penalty für die DEG, da MacAulay von Lehtivuori gefoult wird.

35. Minute: Järvinen (Halten) muss erneut vom Eis. Die DEG zwei Minuten in Unterzahl.

33. Minute: Jetzt aber, 2:0! Iskhakov legt sich die Scheibe ganz in Ruhe zurecht und verlädt Pantkowski. Das ist sein erstes DEL-Tor.

30. Minute: Also die Adler müssen sich ankreiden lassen, dass sie hier noch nicht höher führen.

27. Minute: Auch in diesem Powerplay fällt kein Tor, weiter 1:0.

25. Minute: Powerplay Mannheim: Järvinen (Beinstellen) muss auf die Strafbank.

25. Minute: Ex-Adler Pantkowski macht im DEG-Tor bisher ein richtig gutes Spiel.

22. Minute: Plachta ist zurück, Mannheim wieder komplett.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft und startet mit Powerplay für die DEG.

Adler Mannheim führen verdient gegen DEG – So lief das 1. Drittel

Es bleibt beim 1:0. Die Adler Mannheim gehen mit einer völlig verdienten Führung in die erste Pause. Mal schauen, ob die DEG im zweiten Drittel eine Reaktion zeigen kann. Wir melden uns gleich wieder!

20. Minute: Strafe gegen Plachta (Haken), die Adler in Unterzahl.

15. Minute: Die letzten Minuten im ersten Drittel laufen. Kann Mannheim hier noch ein weiteres Tor nachlegen?

13. Minute: Mannheim kontrolliert die Partie, die DEG findet noch überhaupt nicht ins Spiel. Lediglich dank Pantkowski, steht es hier weiterhin nur 1:0.

9. Minute: Barta ist wieder zurück, die DEG ist somit komplett.

LIVE! Adler Mannheim führen verdient gegen Düsseldorfer EG – Frühes Bergmann-Tor

7. Minute: Tor für die Adler Mannheim: Bergmann trifft zum 1:0. Die Referees haben die Szene danach überprüft und belangen Barta (Hoher Stock) mit einer Zwei-Minuten-Strafe. Der Düsseldorfer hat mit seinem Schläger Bast getroffen.

6. Minute: Adler-Goalie Endras muss hier bisher noch nicht eingreifen.

4. Minute: Rückkehrer Iskhakov zieht nach einer Scheibeneroberung ab, doch Pantkowski ist zur Stelle. Guter Beginn der Adler.

1. Minute: Die Adler kommen direkt zu ersten Abschlüssen: Desjardins scheitert am Pfosten.

1. Minute: Die Partie läuft!

Adler Mannheim empfangen DEG – Das ist das Lineup

18:50 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim ist da! Ruslan Iskhakov feiert heute sein langersehntes Comeback im Adler-Aufgebot:

Adler Mannheim gegen Düsseldorfer EG heute im Live-Ticker – Infos zum Spiel

13:30 Uhr: Normalerweise ist das letzte Spiel vor Weihnachten bei den Adlern Mannheim immer etwas ganz Besonderes. Beim „Spiel der leuchtenden Herzen“ steht in der SAP Arena nicht nur der gute Zweck im Mittelpunkt, sondern die Atmosphäre ist in der DEL einmalig. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage kann die Aktion allerdings wie im Vorjahr nicht wie geplant durchgeführt werden. Immerhin 750 Zuschauern dürfen beim Adler-Heimspiel am Freitag gegen die Düsseldorfer EG in die SAP Arena. Tolle Sache: Die Adler haben die wenigen Karten unter anderem an Mitarbeiter des Gesundheitswesens verteilt.

Wir wissen, dass es viele Menschen da draußen gibt, die es verdient hätten, ein Danke zu hören. Dem können wir nicht vollends gerecht werden. Dennoch wollen wir in kleinem Rahmen, im Rahmen unserer Möglichkeit ein Zeichen setzen. Im Vordergrund steht die Anerkennung der geleisteten Arbeit, die Wertschätzung für jeden Einzelnen, die Dankbarkeit, dass es derart aufopferungsvolle Menschen gibt“, sagt Adler-Geschäftsführer Matthias Binder. Spielbeginn in Mannheim ist am Freitag um 19:30 Uhr. Die Partie wird ausschließlich von Magenta Sport live übertragen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare