1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler Mannheim beschenken sich selbst: Klarer Sieg im Topspiel gegen EHC München

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Die Adler Mannheim schlagen den EHC Red Bull München.
Die Adler Mannheim schlagen den EHC Red Bull München. © Uwe Anspach/dpa

Die Adler Mannheim haben ihre Mini-Siegesserie am Sonntag fortgesetzt. Im Spitzenspiel gegen den EHC Red Bull München feiern die Blau-Weiß-Roten einen deutlichen Sieg:

Die Adler Mannheim haben sich am zweiten Weihnachtsfeiertag selbst beschenkt. Gegen den EHC Red Bull München feiern die Blau-Weiß-Roten einen verdienten 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)-Erfolg und somit ihren vierten Sieg in Serie. Die Mannschaft von Headcoach Pavel Gross erwischt einen Blitzstart und geht bereits nach 19 Sekunden durch Markus Eisenschmid in Führung.

PartieAdler Mannheim – EHC Red Bull München 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)
Tore1:0 Eisenschmid (1.), 1:1 Tiffels (22.), 2:1 Reul (24.), 3:1 Wohlgemuth (36.), 4:1 Szwarz (46.), 5:1 Katic (60.)

Adler Mannheim beschenken sich selbst: Klarer Sieg im Topspiel gegen EHC München

Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich durch Frederik Tiffels (22.) kurz nach Beginn des Mittelabschnitts lassen sich die Gastgeber nicht beirren und präsentieren sich höchst effizient: Nachdem Denis Reul (24.) und Tim Wohlgemuth (36.) erhöhen, sorgen Jordan Szwarz (46.) und Mark Katic (60.) im Schlussdrittel für den Endstand.

Adler Mannheim gewinnen gegen EHC München – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Die Adler Mannheim feiern einen verdienten 4:1-Erfolg gegen den EHC München.

60. Minute: Katic trifft ins leere Tor zum 5:1!

56. Minute: Auch im Powerplay wirkt München ideenlos, hier wird nichts mehr anbrennen.

53. Minute: Nun zwei Hochkaräter für die Gäste, die Scheibe will aber nicht im Tor landen.

50. Minute: Kann der EHC hier nochmal zurückkommen? Aktuell sieht es nicht danach aus.

46. Minute: Die Vorentscheidung? Szwarz hämmert die Scheibe in den Knick!

45. Minute: München kommt mit Power aus der Kabine und drängt auf den Anschlusstreffer.

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft.

Adler Mannheim führen gegen EHC Red Bull München – So lief der Mittelabschnitt

Der Mittelabschnitt ist rum! Die Adler präsentieren sich bislang enorm effektiv und haben sich auch nicht vom schnellen Ausgleich durch Tiffels aus der Bahn bringen lassen. Reul und Tiffels sorgen für eine komfortable 3:1-Führung, mit der es ins letzte Drittel geht.

36. Minute: TOOOOOR für die Adler! Katic legt ab auf Wohlgemuth, der aus kurzer Distanz einschiebt.

35. Minute: Strafe gegen Plachta (Behinderung).

34. Minute: Es wird kampfbetonter. Chancen gibt es derzeit auf beiden Seiten kaum.

30. Minute: Aus den Birken kann Wolfs Schuss festhalten.

28. Minute: Wie reagiert München nun auf die erneute Führung?

24. Minute: TOOOOOOR für Mannheim! Reuls Distanzschuss wird von Ortega unhaltbar abgefälscht.

22. Minute: Diesmal erwischt München den Blitzstart! Tiffels gleicht 77 Sekunden nach Wiederanpfiff aus.

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft.

Adler Mannheim führen gegen EHC Red Bull München – So lief das 1. Drittel

Pause in der SAP Arena. Nach ihrem Blitzstart standen die Adler Mannheim weitgehend kompakt und haben keine größeren Möglichkeiten zugelassen, allerdings ist München die aktivere Mannschaft. Wir melden uns gleich zurück.

16. Minute: Brückmann ist erneut gegen Ortega zur Stelle, danach sind die Adler wieder komplett.

14. Minute: Strafe gegen Reul (Beinstellen).

13. Minute: Beste Chance für die Gäste: Ortega prüft Brückmann, der aber aufgepasst hat.

12. Minuten: Auch München macht es clever, nun wieder 5 gegen 5.

10. Minute: Nun zwei Minuten Überzahl für die Adler.

7. Minute: Unterzahl schadlos überstanden, Mannheim wieder komplett.

5. Minute: Strafe gegen Wohlgemuth (Beinstellen).

1. Minute: TOOOOOOOR für die Adler! Was für ein Start! Eisenschmid trifft nach 19 (!) Sekunden zur Führung.

1. Minute: Die Partie läuft!

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München – Alle Infos heute im Live-Ticker

Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt es in der DEL zum Topspiel: Dann empfängt der Tabellenzweite Adler Mannheim den Dritten EHC Red Bull München. Es ist das dritte Duell zwischen beiden Teams in der laufenden Saison, die ersten beiden Begegnungen haben die Blau-Weiß-Roten für sich entschieden.

Vor Weihnachten hat die Mannschaft von Headcoach Pavel Gross ihren Negativlauf beendet und zuletzt drei Siege in Folge gefeiert. Gute Nachrichten für alle Eishockey-Fans: Das Adler-Heimspiel gegen München wird bei ServusTV im Free-TV übertragen. (mab)

Auch interessant

Kommentare