1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Das ist der Adler-Fahrplan in der Olympia-Pause

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

null
Die Adler Mannheim bestreiten in der Olympia-Pause ein Testspiel gegen Lugano. © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Mannheim – Die Adler Mannheim nutzen die Olympia-Pause unter anderem für ein Testspiel. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten.

Die Adler Mannheim sind mit einem Erfolgserlebnis in die Olympia-Pause gegangen. Am Donnerstag haben die Blau-Weiß-Roten einen souveränen 5:1-Sieg bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven eingefahren.

Während es für Sinan Akdag, Marcel Goc, Dennis Endras, Marcus Kink, Matthias Plachta, David Wolf und Chad Kolarik nun zu den Olympischen Winterspielen ins südkoreanische Pyeongchang (9. – 25. Februar) geht, haben die verbliebenen Adler-Spieler ein paar Tage frei.

Wiedersehen mit Greg Ireland

Am 12. Februar bittet Coach Bill Stewart wieder zum Training. Bevor die DEL-Saison weitergeht, bestreiten die Mannheimer am 24. Februar im schweizerischen Seewen (Kanton Schwyz) ein Testspiel gegen den HC Lugano, der von Ex-Adler-Coach Greg Ireland trainiert wird.

„Das ist ein toller Test und eine große Herausforderung für uns. Lugano gehört zu den absoluten Spitzenteams in der Schweiz. Wichtig wird sein, unser Timing zurückzugewinnen und den Spielrhythmus wiederzufinden. Denn nach der Olympia-Pause steht gleich das Derby gegen Schwenningen auf dem Programm. Dafür wollen wir bereit sein“, sagt Bill Stewart.

Am 23. Februar findet in der SAP Arena zudem noch das Abschiedsspiel von Jochen Hecht und Ronny Arendt statt. Alle Infos hierzu findest Du hier.

Die Adler-Termine in der Olympia-Pause in der Übersicht:

+++ Alle News zu den Adlern findest Du auf unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“

nwo

Auch interessant

Kommentare