1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Serie gerissen: Adler Mannheim patzen erneut gegen Bremerhaven 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Felix Brückmann hütet gegen Bremerhaven das Tor der Adler Mannheim.
Felix Brückmann hütet gegen Bremerhaven das Tor der Adler Mannheim. © Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Die Adler Mannheim beißen sich am Montag die Zähne an den Fischtown Pinguins Bremerhaven aus. Am Ende gibt es wieder keine Punkte:

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven entwickeln sich immer mehr zum Angstgegner der Adler Mannheim. Am Ostermontag verliert das Team von Coach Pavel Gross auch das zweite Saisonduell gegen die Norddeutschen. In der SAP Arena kassieren die Adler eine knappe 1:2-Niederlage.

PartieAdler Mannheim - Fischtown Pinguins 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)
Tore1:0 Plachta (6.), 1:1 McMillan (17.), 1:2 Mauermann (38.)
SpielortSAP Arena (Mannheim)

Adler Mannheim patzen erneut gegen Fischtown Pinguins

Matthias Plachta (6.) bringt die Hausherren zunächst früh in Führung. Mit zunehmender Spieldauer lässt die starke Defensive von Bremerhaven den Meister von 2019 aber kaum noch zur Entfaltung kommen. Im Gegenzug sind die Gäste sehr effektiv. Carson McMillan (17.) und Ross Mauermann (38.) besiegeln die Niederlage der Adler Mannheim, die zuvor fünf Spiele in Folge gewonnen hatten. 

Adler Mannheim verlieren gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven

Und da ertönt die Schlusssirene! Die Adler Mannheim verlieren gegen die Fischtown Pinguins mit 1:2.

58. Minute: Brückmann geht vom Eis, Mannheim wirft alles nach vorne.

55. Minute: Bremerhaven steht extrem stabil, Mannheim beißt sich die Zähne aus.

50. Minute: Den Adlern fehlt hier die Durchschlagskraft. Zehn Minuten sind noch zu spielen.

45. Minute: Das ist zu wenig, was die Adler in Überzahl zeigen - Gläser ist wieder auf dem Eis.

43. Minute: Nächstes Powerplay für die Adler: Gläser (Haken) muss raus.

42. Minute: Quirk scheitert an Brückmann.

41. Minute: Das letzte Drittel in der SAP Arena läuft.

Adler Mannheim liegen gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven zurück

Letzte Pause in Mannheim: Die Adler kommen im Mittelabschnitt nicht so richtig zur Entfaltung. Bremerhaven ist im Gegenzug sehr effektiv und geht durch Mauermann (38.) erstmals in Führung. Das wird auf jeden Fall ein spannendes letztes Drittel!

38. Minute: Und zack steht es 1:2! Klasse Angriff der Gäste: Wahl hat das Auge für Mauermann, der den Puck über die Linie drückt.

37. Minute: Die Adler können aus dem Powerplay kein Kapital schlagen, Bremerhaven ist wieder komplett.

35. Minute: Strafe gegen Mauermann (Haken) - Mannheim in Überzahl.

34. Minute: Viel passiert momentan nicht, ausgeglichene Partie in der SAP Arena.

29. Minute: Schira verpasst die Führung - Moore ist zurück.

27. Minute: Strafe gegen Bremerhavens Moore (Haken). Powerplay für Mannheim.

25. Minute: Auch in dieser Szene wird zurecht auf kein Tor entschieden.

25. Minute: Auch auf der anderen Seite kommt nach einem vermeintlichen Tor von Smith der Videobeweis zum Einsatz.

22. Minute: Akdag ist wieder auf dem Eis.

22. Minute: Kein Tor, weiter 1:1.

22. Minute: Nach dem Schuss von Urbas wird der Videobeweis bemüht, da die Scheibe vom Pfosten abgeprallt ist.

22. Minute: Urbas hat das 1:2 auf dem Schläger, trifft letztlich allerdings den Pfosten. Glück für die Adler.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft, die Adler sind zunächst in Unterzahl.

Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven - So lief das 1. Drittel

Erste Pause in Mannheim! Das ist bisher ein flottes Topspiel. Die Hausherren sind früh durch Plachta (6.) in Führung gegangen und hätten kurz darauf erhöhen können, doch Lehtivuori (9.) trifft die Latte. In den letzten fünf Minuten sind die Gäste aus Bremerhaven das bessere Team. Der Ausgleich von McMillan (17.) ist nicht unverdient. Wir melden uns gleich wieder!

20. Minute: Das ist aber nicht von langer Dauer: Wieder muss Akdag (Beinstellen) vom Eis.

20. Minute: Akdag ist wieder zurück.

19. Minute: Strammer Schuss von Dietz, Brückmann pariert mit der Fanghand.

18. Minute: Strafe gegen Akdag (Cross-Check).

17. Minute: Jetzt ist Brückmann geschlagen! McMillan zieht einfach mal ab und lässt Bremerhaven jubeln - 1:1.

15. Minute: Uher jagt die Scheibe an den Pfosten, danach ist Brückmann zur Stelle. Beste Chance der Gäste.

14. Minute: Die Adler haben die Kontrolle über die Partie, Bremerhaven tut sich schwer.

9. Minute: Fast das 2:0! Lehtivuori trifft die Latte. Mannheim ist seit der Führung am Drücker.

Adler Mannheim führen gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven

6. Minute: Und trotzdem fällt das Toooor für die Adler! Plachta bringt die Hausherren nach Zuspiel von Wolf in Führung.

5. Minute: Von den Adlern ist offensiv bislang kaum etwas zu sehen.

4. Minute: Die Adler machen das ordentlich und sind wieder vollzählig. Weiter 0:0.

2. Minute: Erste Strafe der Partie: Krämmer (Spielverzögerung) muss zwei Minuten zuschauen. Starkes Powerplay trifft auf starkes Unterzahlspiel.

1. Minute: Die Partie in der SAP Arena läuft.

Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven im Live-Ticker: Lineup der Adler

Update vom 5. April - 18 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim ist da! Gross setzt wieder auf Schira und Desjardins. Nicht im Kader stehen Schütz, Krupp und Leier.

Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven im Live-Ticker

Vorbericht vom 5. April - 12 Uhr: DEL-Topspiel am Ostermontag! Die Adler Mannheim, Spitzenreiter der Süd-Gruppe, treffen um 18:30 Uhr in der SAP Arena auf die Fischtown Pinguins Bremerhaven, die Rang zwei der Nord-Gruppe belegen. Die Mannschaft von Coach Pavel Gross hat zuletzt ordentlich Selbstvertrauen getankt. Die Blau-Weiß-Roten haben fünf Siege in Folge gefeiert und haben am Samstag die Kölner Haie deutlich mit 5:1 geschlagen.

Das letzte Duell gegen Bremerhaven liegt gerade einmal fast zwei Wochen zurück und ist bei den Adlern in schlechter Erinnerung geblieben. Am 24. März hat der Meister von 2019 bei den Fischtown Pinguins klar mit 0:5 verloren. Auch beim Magenta-Sport-Cup haben die Adler gegen Bremerhaven nicht gewinnen können. Mal schauen, ob diese Negativserie am Montag endet. Die Partie wird ausschließlich von Magenta Sport übertragen.

Auch interessant

Kommentare