4:1-Erfolg gegen Panther

Effektive Adler bringen Augsburg zum Verzweifeln

+

Augsburg - Die Serie der Adler hält auch am 51. Spieltag. In Augsburg heimsen die Mannheimer den zwölften Sieg in Folge ein und stehen damit auch vor dem letzten Spieltag an der Tabellenspitze.

Der Höhenflug der Adler geht weiter! Das Team von Sean Simpson revanchiert sich erfolgreich für die 2:3-Pleite Mitte Januar (WIR BERICHTETEN) und bleibt dadurch auch trotz des 5:3-Siegs von Red Bull München gegen die Kölner Haie an der Tabellenspitze der DEL. 

Wie zu erwarten herrscht gleich zu Beginn der Partie eine hohe Intensität. Die Augsburger setzen den Meister von 2015 unter Druck, auch wenn die zwingenden Chancen ausbleiben. 

Und dann - quasi aus dem Nichts - schießt Carlo Colaiacovo (6.) die Mannheimer mit 1:0 in Führung. Aber die Schwaben lassen sich von dem überraschenden Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen. Immer wieder testen Hanowski, Davies und Co. Adler-Keeper MacIntyre. Aber der Kanadier glänzt ein ums andre Mal und hält die Führung fest - auch in Unterzahl. 

Nach Strafen gegen Augsburgs Valentine und Hölzer kurz vor Drittelpause starten die Blau-Weiß-Roten mit doppelter Überzahl in den zweiten Abschnitt - und nutzen das Powerplay kaltschnäuzig aus! Luke Adam (21.) nimmt die Vorlage von Colaiacovo dankend an und erhöht zum 2:0 .

Eine von nur wenigen Chancen, aber bei dieser Auswertung kann sich Adler-Coach Sean Simpson nicht beschweren. Die Gäste wirken jetzt viel wacher als noch im ersten Drittel und übernehmen nach und nach das Ruder und überstehen auch eine gefährliche Unterzahl unbeschadet.

Im Anschluss schnappt sich Plachta (29.) die Scheibe nach einem individuellen Fehler der Hausherren und macht das 3:0, so dass die Adler eine komfortable Führung mit in den Schlussabschnitt nehmen können.

Da lassen sich die Quadratestädter schließlich nicht mehr das Brot von der Butter nehmen. David Wolf erhöht in der 55. Minute noch auf 4:0 – da ist die Messe aber schon längst gelesen. Der direkte Anschlusstreffer von Augsburgs Trevelyan zum 1:4 (55.) ist lediglich Ergebniskosmetik.

--------------------------

Im letzten Spiel der Hauptrunde geht es am Sonntag, 26. Februar, in der SAP Arena gegen die Straubing Tigers. Das erste Playoff-Spiel steigt am Dienstag, 7. März, in der SAP Arena.

Übersicht

Augsburger Panther – Adler Mannheim 1:4 (0:1; 0:2; 1:1)

Tore: 0:1 Colaiacovo (6.), 0:2 Adam (21.), 0:3 Plachta (29.), 0:4 Wolf (55.), 1:4 Trevelyan (55.)

rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare