Im Penaltyschießen

Adler gewinnen Derby-Krimi gegen Wild Wings

+
Die Adler gewinnen das Derby gegen Schwenningen.

Mannheim – Nach dem Heimsieg gegen die DEG legen die Adler Mannheim am Freitagabend nach und gewinnen das Derby gegen die Schwenninger Wild Wings. Die Entscheidung fällt im Penaltyschießen:

Da die Gäste aus Schwenningen im Stau standen, beginnt das Baden-Württemberg-Derby mit einer halben Stunde Verspätung. Erst um 22:23 Uhr dürfen sich die Adler-Mannheim-Fans dann endlich über den zweiten Derbysieg in dieser Saison freuen (Der Ticker zum Nachlesen).

Auch wenn die Adler durch das Tor von Leistungsträger Phil Hungerecker (6.) früh in Führung gehen, tut sich der siebenfache Eishockey-Meister vor 10.034 Zuschauern in der SAP Arena im ersten Drittel schwer. 

Fotos vom Derbysieg gegen Schwenningen

Die Wild Wings tauchen immer mal wieder vor dem Tor von Dennis Endras auf und schlagen in der zehnten Minuten eiskalt zu. Tobias Wörle knallt den Puck zum Ausgleich ins Tor. Hungerecker hat in der 14. Minute eine gute Chance, die Gastgeber erneut in Führung zu bringen, doch es geht mit 1:1 in die erste Pause.

Adler wachen nach Rückstand auf

Zu Beginn des zweiten Drittels agieren die Mannheimer etwas zu sorglos. Bestes Beispiel ist die 26. Minute: Ulrich Maurer wird nicht richtig angegriffen und überwindet Dennis Endras mit einem Fernschuss - 2:1 für Schwenningen!

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“

Der Rückstand ist aber die Initialzündung für das Team von Coach Sean Simpson. Christoph Ullmann setzt Daniel Sparre (29.) in Szene, der den schnellen Ausgleich besorgt. Die Blau-Weiß-Roten nutzen den Schwung und legen gleich nach. Thomas Larkin (32.) trifft kurze Zeit später zum 3:2.

Ex-Adler Höfflin erzwingt Overtime

Die Hausherren wollen ihre Führung im letzten Drittel verwalten, doch der ehemalige Adler-Spieler Mirko Höfflin hat etwas dagegen. Der 25-Jährige erzielt in der 48. Minute das 3:3. Bitter: Carlo Colaiacovo muss fünf Minuten vor dem Ende die Scheibe eigentlich nur noch über die Linie drücken, doch der Verteidiger verpasst - es geht in die Verlängerung! 

In der zusätzlichen Spielzeit haben die Adler zwar die besseren Chancen, doch im Abschluss fehlt das Fortune, sodass das Penaltyschießen die Entscheidung bringen muss. Nachdem Luke Adam, Istvan Bartalis und Matthias Plachta treffen, scheitert Tobias Wörle an Dennis Endras. Somit sichern sich die Mannheimer den Zusatzpunkt.

Am Sonntag (29. Oktober/16:30 Uhr) gastieren die Adler Mannheim bei den Kölner Haien.

Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 4:3 n.P. (1:1, 2:1, 0:1, 0:0)

Tore: 1:0 Hungerecker (6.), 1:1 Wörle (10.), 1:2 Maurer (26.), 2:2 Sparre (29.), 3:2 Larkin (32.), 3:3 Höfflin (48.)

Zuschauer: 10.034

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare