1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Finale zum Greifen nah: Adler Mannheim gewinnen Spiel 1 gegen Grizzlys Wolfsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Die Adler Mannheim jubeln im Spiel gegen die Grizzlys Wolfsburg.
Die Adler Mannheim jubeln im Spiel gegen die Grizzlys Wolfsburg. © Uwe Anspach/dpa

DEL-Playoffs - Erfolgreicher Start ins Halbfinale! Die Adler Mannheim gewinnen Spiel eins gegen die Grizzlys Wolfsburg und können bereits am Mittwoch ins Finale einziehen.

Die Adler Mannheim sind mit einem Sieg in die Playoff-Halbfinalserie gegen die Grizzlys Wolfsburg gestartet. Am Montagabend gewinnt das Team von Coach Pavel Gross in der SAP Arena mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0). Die Mannheimer können nun am Mittwoch (28. April/18:30 Uhr) in Wolfsburg den Einzug ins Finale perfekt machen. „Wir sind besser ins Spiel gekommen als noch am Samstag. Wolfsburg war strukturiert und gut vorbereitet. Es war wichtig, das erste Tor zu erzielen und auch das Glück war uns in der einen oder anderen Szene hold. Die Partie am Mittwoch wird mindestens genauso hart und umkämpft“, analysiert Gross nach Abpfiff.

WettbewerbDEL - Playoffs: Halbfinale, Spiel 1
PartieAdler Mannheim - Grizzlys Wolfsburg 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)
Tore1:0 Desjardins (14.), 1:1 Machacek (24.), 2:1 Smith (36.), 3:1 Schütz (54.), 4:1 Smith (59.)
Serie1:0

Adler Mannheim gewinnen gegen Grizzlys Wolfsburg - Finale zum Greifen nah

Ohne den verletzten Tommi Huhtala geht Mannheim in der 14. Minute in doppelter Überzahl durch Andrew Desjardins in Führung. Nachdem Spencer Machacek (24.) ausgleicht, macht Ben Smith (36.) das 2:1. Die Adler haben im zweiten Drittel gleich doppeltes Alu-Glück: Gerrit Fauser (38.) trifft die Latte, Pekka Jormakka (39.) scheitert an der Latte.

Playoff-Halbfinale: Adler Mannheim - Grizzlys Wolfsburg
Playoff-Halbfinale: Adler Mannheim vs. Grizzlys Wolfsburg - Sinan Akdag behauptet die Scheibe © Uwe Anspach/dpa

Zudem ist Adler-Goalie Dennis Endras wie gewohnt ein sicherer Rückhalt. Huhtala-Vertreter Felix Schütz (54.) sorgt kurz vor dem Ende für die Entscheidung. Smith trifft letztlich noch ins leere Tor zum 4:1-Endstand. „Es war ein hartes Stück Arbeit. Wolfsburg ist brandgefährlich gewesen. Es war ein sehr enges Spiel“, resümiert Endras nach der Partie am Mikrofon von Magenta Sport.

Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg: Live-Ticker zum Nachlesen

Und jetzt ist Schluss in Mannheim: Die Adler gewinnen souverän mit 4:1 und übernehmen somit auch die Serien-Führung

59. Minute: Smith trifft ins leere Tor - 4:1!

58. Minute: Wolfsburg komplett. Strahlmeier geht vom Eis.

56. Minute: Wolfsburg in Unterzahl: Bittner (Stockschlag) muss vom Eis.

54. Minute: Tooor für die Adler!! Ist das die Entscheidung? Huhtala-Vertreter Schütz macht nach Zuspiel von Smith das 3:1.

52. Minute: Die letzten Minuten laufen. Retten die Adler ihre Führung über die Zeit?

50. Minute: Jetzt aber! Erst rettet Endras zweimal klasse, im direkten Gegenzug zwingt Plachta Strahlmeier zu einer Parade.

48. Minute: Wir warten noch immer auf die erste gute Chance im letzten Drittel. Das ist ein echtes Geduldsspiel.

47. Minute: Mannheim macht das ordentlich und lässt die Grizzlys wieder nicht zur Entfaltung kommen. Eisenschmid ist zurück.

45. Minute: Lange sind die Adler aber nicht komplett, Eisenschmid (Beinstellen) muss in die Kühlbox. Nächste gute Chance für Wolfsburg, den Ausgleich zu erzielen.

44. Minute: Wolfsburg wird im Powerplay nicht gefährlich, die Adler sind wieder komplett.

42. Minute: Mannheim zwei Minuten in Unterzahl: Krämmer (Halten) muss vom Eis.

41. Minute: Das dritte und vielleicht letzte Drittel läuft.

Adler Mannheim führen gegen Grizzlys Wolfsburg: So lief das 2. Drittel

Pause in Mannheim: Die Adler führen gegen Wolfsburg zwar mit 2:1, doch die Hausherren haben zweimal großes Glück gehabt. Fauser trifft die Latte, Jormakka scheitert am Pfosten. Das wird noch ein spannendes letztes Drittel.

39. Minute: Wieder ein Traumpass der Gäste, wieder verpassen sie das Tor: Jormakka lässt den erneuten Ausgleich fahrlässig liegen - Pfosten.

39. Minute: Starker Schuss von Loibl, aber ebenso stark pariert von Strahlmeier.

38. Minute: Puh, das war knapp: Die Wolfsburger können kontern, Fauser jagt den Puck an die Latte.

36. Minute: Das Tor zählt: Mannheim führt 2:1.

36. Minute: Es wird zunächst noch der Videobeweis bemüht.

36. Minute: Tooor für die Adler! Wieder schlagen die Mannheimer in Überzahl zu. Plachta spielt zu Smith, der den Puck nur noch über die Linie drücken muss - 2:1.

36. Minute: Plachta bedient Shinnimin, dessen Schuss von Strahlmeier vereitelt werden kann.

35. Minute: Mannheim in Überzahl: Olimb (Haken) muss zwei Minuten zuschauen.

33. Minute: Die Adler erhöhen langsam die Schlagzahl.

31. Minute: Katic bringt die Scheibe scharf vor das Tor, Strahlmeier wehrt erst ab, Schira verfehlt dann das Gehäuse im Fallen.

28. Minute: Wolfsburg kommt im Mittelabschnitt immer mal wieder brandgefährlich vor das Tor, die Adler müssen aufpassen.

27. Minute: Der letzte Pass kommt im Powerplay der Adler nicht an, Wolfsburg ist wieder vollzählig.

25. Minute: Likens (Beinstellen) muss raus, Powerplay Mannheim. Folgt jetzt die direkte Antwort?

Adler Mannheim kassieren Ausgleich: Machacek trifft Wolfsburg

24. Minute: Lange können die Adler die Unterzahl nicht überstehen: Machacek trifft zum 1:1.

24. Minute: Akdag (Beinstellen) muss auf die Strafbank - Powerplay Wolfsburg.

24. Minute: Olimb hat die Großchance auf die Führung, doch Endras zeigt mal wieder eine starke Reaktion und verhindert das 1:1.

23. Minute: Shinnimin musste nach dem Check von Melchiori im ersten Drittel kurzzeitig aussetzen, ist jetzt aber wieder dabei.

21. Minute: Das zweite Drittel in der SAP Arena läuft.

Adler Mannheim führen gegen Wolfsburg: So lief das 1. Drittel

Und das erste Drittel ist vorbei: Die Adler, die auf den verletzten Huhtala verzichten müssen, finden hier etwas schleppend ins Spiel, führen nach 20 Minuten dennoch mit 1:0. Desjardins hat den Meister von 2019 in doppelter Überzahl in Führung gebracht. Mal schauen, ob die Partie im zweiten Drittel Fahrt aufnimmt.

16. Minute: Wolfsburg wieder komplett.

15. Minute: Es war wohl doch Desjardins als letzter Spieler an der Scheibe.

14. Minute: Tooor für die Adler! in doppelter Überzahl ist es Eisenschmid, der zur Führung trifft. Der Stürmer trifft den Puck eigentlich nicht richtig, aber ein Wolfsburger lenkt das Spielgerät über die Linie.

14. Minute: Melchiori (Unerlaubter Körperangriff) gesellt sich zu Möser - doppelte Überzahl für Mannheim.

14. Minute: Der Ex-Adler Möser (Stockschlag) muss auf die Strafbank - Erstes Powerplay für die Adler.

13. Minute: Schluss im ersten Halbfinal-Spiel: Der ERC Ingolstadt gewinnt Spiel eins in Berlin mit 4:3.

9. Minute: Wolfsburg ist hier in den ersten Minuten das etwas aktivere Team.

3. Minute: Jetzt auch der erste Abschluss der Hausherren: Larkins Schuss wird von Strahlmeier festgehalten.

2. Minute: Das erste Halbfinal-Spiel geht gerade schon in die Schlussphase. Der ERC Ingolstadt führt aktuell 4:3 bei den Eisbären Berlin.

1. Minute: Wolfsburg mit dem ersten Angriff: Järvinen scheitert an Endras.

1. Minute: Und auf geht es in eine hoffentlich spannende Halbfinal-Serie! Spiel eins läuft.

Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg im Live-Ticker: Huhtala fällt aus

20 Uhr: Soeben ist das Lineup der Adler Mannheim veröffentlicht worden. Und es gibt eine ganz bittere Nachricht: Stürmer Tommi Huhtala muss heute pausieren. Für ihn rückt Felix Schütz in den Kader.

Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg im Live-Ticker: 1. Halbfinale kommt im Free-TV

Update vom 26. April - 14:20 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zum ersten Playoff-Halbfinalspiel zwischen den Adlern Mannheim und den Grizzlys Wolfsburg, das um 20:30 Uhr in der SAP Arena in Mannheim angepfiffen wird. Beide Teams haben sich im Viertelfinale erst im dritten Spiel durchgesetzt - und mussten dabei am Samstag in die Overtime. Gute Nachricht für alle Fans: Das erste Halbfinal-Duell wird am Montag sowohl von Magenta Sport als auch von Sport1 im Free-TV gezeigt.

Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg im Live-Ticker: Erste Infos zur Partie

Erstmeldung vom 25. April: Die Adler Mannheim haben in der Viertelfinal-Serie eine wahre Achterbahnfahrt erlebt. Nach der Auftakt-Niederlage gegen Straubing gewinnt der Meister von 2019 Spiel 2 bei den Tigers. Im entscheidenden dritten Spiel liegen die Blau-Weiß-Roten schon mit 0:3 zurück, ehe sie eine fulminante Aufholjagd gestartet haben und letztlich mit dem Weiterkommen belohnt worden sind.

Im Halbfinale der Playoffs trifft Mannheim nun auf die Grizzlys Wolfsburg, die ihre Viertelfinale gegen Bremerhaven ebenfalls im dritten Spiel für sich entschieden haben. In der Hauptrunde haben die Adler Mannheim beide Duelle gegen Wolfsburg knapp gewonnen. Für Adler-Coach Pavel Gross werden die Duelle mit den Grizzlys etwas ganz Besonderes. Schließlich hat die Wolfsburger er von 2010 bis 2018 trainiert. (nwo)

Auch interessant

Kommentare