1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler Mannheim nehmen erfolgreich Revanche: Tor-Gala gegen Iserlohn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Die Adler Mannheim schlagen am Mittwoch Iserlohn (Archivfoto).
Die Adler Mannheim schlagen am Mittwoch Iserlohn (Archivfoto). © Uwe Anspach/dpa

Mannheim – Die Adler Mannheim haben einen deutlichen und von Beginn an ungefährdeten Sieg gegen die Iserlohn Roosters gefeiert. So lief die Partie:

Die Adler Mannheim haben sich für ihre bislang letzte DEL-Pleite (0:2) Anfang Oktober erfolgreich bei den Iserlohn Roosters revanchiert. Am Mittwoch feiert der Tabellenführer gegen aufgrund von mehreren Corona-Fällen stark dezimierte Roosters einen deutlichen 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)-Sieg in der SAP Arena. Sinan Akdag (12./23.), Markus Eisenschmid (19.), Nico Krämmer (42.) und Nigel Dawes (26./43.) haben die Adler-Treffer erzielt.

PartieAdler Mannheim – Iserlohn Roosters 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)
Tore1:0 Akdag (12.), 2:0 Eisenschmid (19.), 3:0 Akdag (23.), 4:0 Dawes (26.), 5:0 Krämmer (42.), 6:0 Dawes (43.), 6:1 Foucault (44.)

Adler Mannheim nehmen erfolgreich Revanche: Tor-Gala gegen Iserlohn

Die Adler Mannheim übernehmen wie erwartet direkt das Kommando, allerdings setzt Iserlohn durch Ryan O‘Connor (2.) den ersten Warnschuss. Nachdem Eisenschmid (5.), Jordan Szwarz (6.) und Florian Elias (8.) die Führung in der Folge verpassen, netzt Akdag (12.) schließlich zum verdienten 1:0 ein. Der Tabellensiebte versteckt sich in der Folge jedoch keinesfalls und verpasst durch Foucault den Ausgleich. Dies rächt sich: Kurz vor der ersten Drittelpause erhöht Eisenschmid (19.).

Im Mittelabschnitt können Akdag (23.) und Dawes (26.) den Vorsprung binnen drei Minuten auf vier Treffer ausbauen. Krämmer (42.) und erneut Dawes (43.) erhöhen im Schlussabschnitt, ehe Foucault (44.) für den Ehrentreffer sorgt. Für die Blau-Weiß-Roten ist es der neunte DEL-Sieg in Folge. Am kommenden Freitag gastiert das Team von Headcoach Pavel Gross in Schwenningen.

Adler Mannheim gewinnen gegen Iserlohn deutlich – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Die Adler Mannheim schlagen Iserlohn mit 6:1 (2:0, 2:0, 2:1).

54. Minute: Desjardins und Foucault geraten aneinander und müssen beide auf die Strafbank.

52. Minute: Die Gäste überstehen auch ihre dritte Unterzahl schadlos.

50. Minute: Die Roosters kontern in Unterzahl, O‘Connors Schuss kann Brückmann aber festhalten.

50. Minute: Strafe gegen Adam (Stockschlag).

48. Minute: Die Partie hat sich in den letzten Minuten wieder beruhigt. Iserlohn steht nun kompakter.

44. Minute: Jetzt ist jeder Schuss drin - auch bei den Gästen! Foucault verkürzt.

43. Minute: Es wird ganz bitter für Iserlohn. Dawes macht das halbe Dutzend voll.

42. Minute: 5:0! Nach einem Puckverlust schaltet Mannheim direkt um, sodass Krämmer frei vor Jenike einschiebt.

41. Minute: Die Schlussphase läuft.

Adler Mannheim führen komfortabel gegen Iserlohn – So lief der Mittelabschnitt

Der Mittelabschnitt ist rum. Die Adler haben ihre Führung kurz nach Wiederanpfiff komfortabel ausgebaut und sind auch im Anschluss tonangebend gewesen. Für die Roosters wird es hier wohl nur noch um Schadensbegrenzung gehen.

40. Minute: Cornel hakt sich in Krämmer ein und muss deshalb auf die Strafbank.

36. Minute: Mannheim wieder vollzählig.

35. Minute: Jentzsch tankt sich gut durch, kommt dann aber nicht an Brückmann vorbei.

34. Minute: Strafe gegen Wolf (Beinstellen).

30. Minute: Die Mannheimer wollen mehr, Iserlohn kommt derzeit nicht aus der eigenen Hälfte.

28. Minute: Katic bekommt den Puck unglücklich ins Gesicht und muss auf der Bank behandelt werden.

26. Minute: Jetzt wird es schon deutlich: Swartz sieht Dawes, der auf 4:0 erhöht!

23. Minute: Das ging schnell! Akdag tunnelt Jenike und trifft damit doppelt!

21. Minute: Weiter gehts.

LIVE! Adler Mannheim gegen Iserlohn Roosters – So lief das 1. Drittel

Pause in Mannheim. Die Führung der Adler geht aufgrund der zahlreichen Gelegenheiten in Ordnung. Iserlohn versteckt sich bislang jedoch überhaupt nicht und ist ein ums andere Mal gefährlich vor Brückmanns Tor gekommen. Wir melden uns gleich zurück.

19. Minute: TOOOOOOR für die Adler! Eisenschmid nickt kurz vor der Pause ein.

17. Minute: Iserlohn jetzt erstmals in Überzahl.

16. Minute: Top-Möglichkeit für Foucault! Brückmann rettet in letzter Not.

15. Minute: Gutes Unterzahlspiel der Gäste, die nun wieder vollzählig sind.

13. Minute: Cornel muss aufgrund eines Stockschlags runter, erstes Powerplay Mannheim.

13. Minute: Für Plachta war es die 16. Torbeteiligung im 17. Spiel!

12. Minute: TOOOOOOR für die Adler! Es hat sich ein wenig angedeutet. Plachta erobert die Scheibe und bedient Akdag, der aus der Distanz einschiebt.

8. Minute: Drei-auf-zwei-Situation für die Adler - Szwarz scheitert an Jenike.

6. Minute: Elias kommt aus guter Position zum Schuss. Die Scheibe verfehlt den linken Pfosten nur knapp.

5. Minute: Auf der Gegenseite muss Jenike erstmals gegen Eisenschmid eingreifen.

2. Minute: Erster Torschuss der Gäste, Brückmann wehrt ab.

1. Minute: Die Partie läuft.

Adler Mannheim gegen Iserlohn Roosters heute im Live-Ticker: Erste Infos

Wer kann die Adler Mannheim derzeit stoppen? Die vergangenen acht Ligaspiele haben die Blau-Weiß-Roten allesamt für sich entschieden. Anfang Oktober hat es die letzte Niederlage gegeben - damals unterlag das Team von Headcoach Pavel Gross mit 0:2 bei den Iserlohn Roosters.

Eben jener Gegner ist am Mittwoch (3. November/19:30 Uhr) zu Gast in der SAP Arena. Beim aktuellen Tabellensiebten haben sich Ende Oktober mehrere Spieler mit Corona infiziert, weshalb die Roosters wohl stark dezimiert nach Mannheim reisen werden. Bei gleich sechs Spielern ist ein Einsatz fraglich. (mab)

Auch interessant

Kommentare