1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Last-Minute-Schock! Adler verlieren Spitzenspiel gegen Tabellenführer München

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Die Adler Mannheim verlieren das DEL-Topspiel gegen den EHC München.
Die Adler Mannheim verlieren das DEL-Topspiel gegen den EHC München. © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Die Adler Mannheim haben das DEL-Spitzenspiel gegen Tabellenführer EHC Red Bull München knapp verloren. Der Siegtreffer fällt 52 Sekunden vor Schluss:

Die Adler Mannheim können die Hauptrunden-Meisterschaft wohl abhaken. Am Dienstag (18. Februar) kassiert die Mannschaft von Trainer Pavel Gross im DEL-Spitzenspiel gegen Tabellenführer EHC Red Bull München eine bittere 1:2 (1:0, 0:0, 0:2)-Niederlage. Rendulic (3.) bringt die Gastgeber zunächst früh in Führung, im Schlussabschnitt können Parkes (46.) und Bourque (60.) die Partie drehen. 

Adler Mannheim gehen gegen EHC München früh in Führung

Die Mannheimer sind in den ersten Minuten aktiver und gehen früh in Führung: Nach Desjardins-Vorarbeit trifft Rendulic (3.) genau in den Knick - der Stürmer punktet somit bereits in seinem 14. Spiel in Folge. Im weiteren Verlauf ist die Partie enorm umkämpft, das Geschehen spielt sich hauptsächlich in der neutralen Zone ab. 

München kann in der Folge zwei Überzahl-Situationen nicht nutzen, sodass es mit der knappen 1:0-Führung aus Adler-Sicht in den Mittelabschnitt geht. Dort vergibt der Tabellenführer durch Ehliz (22.), Schütz (31.) und Bodnarchuck (40., Katic rettet auf der Linie) beste Gelegenheiten. 

52 Sekunden vor Schluss! Adler verlieren DEL-Spitzenspiel gegen EHC München

Auf der anderen Seite MUSS Stützle (25.) erhöhen - frei vor EHC-Goalie Fießinger springt dem 18-Jährigen die Scheibe jedoch über den Schläger. Im Schlussabschnitt machen die Gäste enorm Druck - und treffen zum Ausgleich: Parkes (46.) trifft nach Vorarbeit von Schütz aus kurzer Distanz

Im Anschluss ist ausschließlich München im Vorwärtsgang, 52 Sekunden vor Schluss dreht der Spitzenreiter durch Bourque (60.) die Partie und sorgt somit für die erste Adler-Heimniederlage nach zuvor zwölf Siegen in Folge.

Adler Mannheim – EHC Red Bull München 1:2 (1:0, 0:0, 0:2)

SpielbeginnDienstag, 18. Februar um 19:30 Uhr in der SAP Arena Mannheim
Tore1:0 Rendulic (3.), 1:1 Parkes (46.), 1:2 Bourque (60.)
Zuschauer13.305 

Aktualisieren 

Adler Mannheim verlieren gegen EHC Red Bull München - Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

60. Minute: Unglaublich. 52 Sekunden vor Schluss trifft Bourque zur Führung. 

57. Minute: Stützle hat mal Platz, scheitert aber an Fießinger. 

55. Minute: In der Schlussphase hat sich das Spiel nun etwas beruhigt - noch fünf Minuten sind zu spielen. 

50. Minute: Der Tabellenführer ist hier weiterhin deutlich spielbestimmend. Die Führung liegt in der Luft.

46. Minute: Das hat sich angebahnt: Parkes trifft nach Vorarbeit von Schütz zum Ausgleich. 

46. Minute: München macht nun mächtig Druck.

44. Minute: Richtig guter Save von Endras gegen Schütz!

41. Minute: Desjardins mit der Riesenchance zu erhöhen! Sein Schuss aus kurzer Distanz geht knapp am Tor vorbei.

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft. 

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München – Keine Tore im Mittelabschnitt

München hat im Mittelabschnitt gute Chance durch Ehliz (22.) und Schütz (31.), insgesamt ist das jedoch bisher zu wenig, was der Tabellenführer hier zeigt. Auf der anderen Seite hat Stützle (25.) die beste Gelegenheit der Mannheimer vergeben.

40. Minute: Nochmal eine Doppelchance für die Gäste - erst pariert Endras, dann rettet Katic auf der Linie. 

38. Minute: Fießinger kann einen Huhtala-Schuss parieren, kurz darauf ist München wieder komplett.

36. Minute: Strafe gegen Parkes (Beinstellen). Nächstes Powerplay Mannheim. 

35. Minute: München wieder komplett.

33. Minute: Schütz muss wegen Beinstellens für zwei Minuten auf die Strafbank. 

31. Minute: Schütz mit der Chance zum Ausgleich - sein Schuss geht aber knapp am Tor vorbei. 

29. Minute: Beide Teams erlauben sich derzeit viele Fehlpässe, wodurch kein richtiger Spielfluss entsteht.

25. Minute: Riesenchance für Stützle, der nach Vorarbeit von Smith das 2:0 eigentlich machen MUSS. Die Scheibe springt ihm aber über den Schläger.

25. Minute: Plachta mit einem Vorstoß - Fießinger kann den Schuss festhalten.

22. Minute: Starke Parade von Endras gegen Ehliz!

21. Minute: Weiter gehts.

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München - So lief das 1. Drittel

Pause in Mannheim. Ein bislang sehr umkämpftes Spiel mit wenig Torszenen. Die Adler haben den besseren Start erwischt und sind durch Rendulic (3.) früh in Führung gegangen. Wir melden uns zum Beginn des Mittelabschnitts zurück. 

20. Minute: Die Adler sind wieder vollzählig. 

19. Minute: Ein Schuss von Bourque geht knapp vorbei. 

18. Minute: Strafe gegen Rendulic (Hoher Stock).

15. Minute: Mannheim wieder komplett.

13. Minute: Erste Strafe gegen die Adler: Järvinen (Haken) muss in die Box.

11. Minute: Das Spiel ist aktuell sehr umkämpft, das Geschehen spielt sich vorwiegend in der neutralen Zone ab. 

8. Minute: Die Adler sind in der Anfangsphase das aktivere Team, München kommt noch nicht so recht nach vorne.

4. Minute: Rendulic punktet somit im 14. Spiel in Folge. Der Mann hat derzeit einfach einen Lauf.

3. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER! Desjardins legt zurück auf Rendulic, der genau in den Knick trifft. Was für ein Start! 

2. Minute: Direkt die Chance für Huhtala - Fießinger hat aber aufgepasst.

1. Minute: Erstes Powerplay für Mannheim nach nichtmal einer Minute: Bodnarchuk muss wegen Haltens runter.

1. Minute: Die Partie läuft.

18:30 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim ist da: Nico Krämmer ist zurück, auch Tommi Huhtala kann wieder mitmischen. Janik Möser und Phil Hungerecker pausieren. 

17 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier findest Du alle Infos zum DEL-Spitzenspiel Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München.  

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München - Vorbericht

Der EHC Red Bull München ist aktuell das Maß der Dinge in der DEL. Zwar profitiert der deutsche Meister der Jahre 2016, 2017 und 2018 in erster Linie immer noch von dem sensationellen Saisonstart mit nur einer Niederlage aus den ersten 17 Saisonspielen, doch nach zuletzt vier Siegen in Folge haben die Bayern ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf Mannheim wieder auf acht Zähler ausgebaut. 

Die Adler Mannheim haben es mit nur einem Sieg aus den letzten vier Auswärtsspielen verpasst, mit München gleichzuziehen. Gewinnt das Team von Trainer Don Jackson heute in Mannheim, dürfte die Frage nach dem Hauptrundensieger entschieden sein.

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München live im TV und Live-Stream 

Die Partie Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München läuft NICHT im Free-TV. Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport überträgt das Spiel. Falls Du ein Abo abgeschlossen hast, kannst Du die Partie sowohl online im Live-Stream von Magenta Sport, als auch über deinen Smart TV verfolgen.

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München: Die bisherigen Duelle 

SpieltagHeimmannschaftAuswärtsmannschaftErgebnis
3Adler MannheimEHC Red Bull München2:7 (1:1, 0:3, 1:3)
25EHC Red Bull MünchenAdler Mannheim2:3 OT (0:1, 0:0, 2:1)
27EHC Red Bull München Adler Mannheim 2:4 (1:1, 1:3, 0:0)

mab

Auch interessant

Kommentare