1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Weitere Personalentscheidungen bei den Adlern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

null
Kevin Maginot wird in der kommenden Saison auch für die Kassel Huskies auflaufen. © MANNHEIM24/Nils Wollenschläger

Mannheim – Der Kader der Adler Mannheim nimmt weiter Formen an! Welche Personalentscheidungen der siebenmalige Meister am Donnerstag mitgeteilt hat:

So erhält Kevin Maginot für die Saison 2017/18 eine Förderlizenz für DEL2-Kooperationspartner Kassel. Mirko Pantkowski und Alex Lambacher werden dagegen fest an die Nordhessen ausgeliehen.

Verteidiger Kevin Maginot ist mittels der Förderlizenz sowohl für die Adler als auch für die Huskies spielberechtigt. Bereits in den vergangenen zwei Jahren sammelte der 23-Jährige so Erfahrungen in den zwei höchsten deutschen Ligen.

Torhüter Mirko Pantkowski und Stürmer Alex Lambacher sind derweil fest in Kassel eingeplant. Sie werden von den Adlern an die Huskies verliehen und können somit nicht in der DEL eingesetzt werden.

Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Kassel. Von dieser Kooperation profitieren beide Clubs sowie unsere Spieler, da sie bei einem Top-Team der DEL2 ihre Einsatzzeiten erhalten. Für die Entwicklung von jungen Spielern ist das einfach enorm wichtig“, sagt Adler-Manager Teal Fowler

„Die Kooperation mit Mannheim funktioniert bereits seit der Saison 2015/16 bemerkenswert gut. Wir freuen uns auch in dieser Saison den jungen Spielern eine Plattform in der DEL2 bieten zu können. Mit Alex Lambacher, Kevin Maginot und Mirko Pantkowski stoßen drei weitere hochtalentierte Spieler zu unserem Team“, erklärt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

Mehr zu den Adlern:

>>> Verletzter Adler-Star Goc: „Brauche noch Zeit"

>>> Adler-Neuzugang spricht über Alkohol-Probleme

>>> Jochen Hecht neuer Adler-Co-Trainer!

nwo/PM

Auch interessant

Kommentare