DEL-Klassiker

Siegesserie gerissen – Adler kommen bei den Eisbären unter die Räder!

Die Adler Mannheim gastieren bei den Eisbären Berlin. 
+
Die Adler Mannheim gastieren bei den Eisbären Berlin. (Archiv)

Die Adler Mannheim kassieren nach zuvor zehn Siegen am Stück eine verdiente Niederlage bei den Eisbären Berlin. Der amtierende Meister präsentiert sich überraschend harmlos:

  • Adler Mannheim verlieren deutlich bei den Eisbären Berlin.
  • Es ist die erste Niederlage nach zuvor zehn Siegen in Folge.
  • So lief die Partie. 

Die Siegesserie der Adler Mannheim ist beendet! Am Freitag (20. Dezember) muss sich die Mannschaft von Trainer Pavel Gross deutlich mit 1:5 (1:0, 1:2, 0:2) im DEL-Klassiker bei den Eisbären Berlin geschlagen geben. Es ist die erste Niederlage nach zuvor zehn Erfolgen in Serie. 

Adler mit Problemen - Eisbären gehen in Führung

Die Eisbären machen früh Druck und sind zunächst spielbestimmend, die beste Gelegenheit in der Anfangsphase hat aber Adler-Stürmer Rendulic (7.), der nach Zuspiel von Järvinen den Pfosten trifft. Kurz darauf gehen die Gastgeber verdient durch einen Distanzschuss von Hördler (10.) in Führung. Insgesamt ist es ein enorm zerfahrenes erstes Drittel, mit vielen Unterbrechungen. 

Im Mittelabschnitt können die Blau-Weiß-Roten im Powerplay ausgleichen: Zunächst scheitert Desjardins an Dahm, den Rebound nutzt Järvinen (22.) aus. Die Berliner lassen sich davon jedoch nicht beeindrucken und gehen durch Noebels (27.) erneut in Führung, sieben Minuten später erhöht Streu (34.) auf 3:1 für die Gastgeber. 

Adler Mannheim verlieren deutlich bei den Eisbären Berlin 

Auch im Schlussabschnitt bleibt ein Aufbäumen des amtierenden Meisters aus. Die Blau-Weiß-Roten leisten sich zu viele Fehler im Spielaufbau. Einer davon wird von Noebels (53.) eiskalt ausgenutzt, wenig später trifft Ferraro (54.) zum 1:5-Endstand aus Adler-Sicht.

Am Sonntag empfangen die Adler die Straubing Tigers (live im MANNHEIM24-Ticker). Am zweiten Weihnachtsfeiertag steigt dann das Derby bei den Schwenninger Wild Wings.

Eisbären Berlin – Adler Mannheim 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)

Spielbeginn

Freitag, 20. Dezember um 19:30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena Berlin

Tore

1:0 Hördler (10.), 1:1 Järvinen (22.), 2:1 Noebels (27.), 3:1 Streu (34.), 4:1 Noebels (53.), 5:1 Ferraro (54.)

Zuschauer

13.983

Aktualisieren

Adler Mannheim verlieren bei den Eisbären Berlin - Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Die Adler Mannheim verlieren verdient mit 1:5 bei den Eisbären Berlin.

57. Minute: Strafe gegen Soramies (Halten). 

54. Minute: Die Adler brechen nun komplett ein! Ferraro erhöht nach einem Konter. 

53. Minute: Böser Fehler von Smith, Noebels nutzt das zu seinem zweiten Treffer aus - 4:1. 

51. Minute: Die Gäste sind wieder komplett. 

49. Minute: Unterzahl Mannheim - Plachta muss wegen Hakens in die Box. 

47. Minute: Einen Schuss von Lapierre kann Gustafsson fangen. 

45. Minute: Die Mannheimer leisten sich derzeit zu viele Fehler im Spielaufbau. 

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft. Was können die Adler hier noch aufs Eis bringen?

Eisbären Berlin führen gegen Adler Mannheim - So lief der Mittelabschnitt

Die Partie ist weiterhin sehr zerfahren. Die Adler können ihr gewohnt temporeiches Spiel bislang nicht aufs Eis bringen. Fast jede Torchance ist im Mittelabschnitt drin: Erst gleicht Järvinen (22.) aus, daraufhin stellen Noebels (27.) und Streu (34.) auf 3:1 für die Eisbären. Wir melden uns zum Beginn des Schlussabschnitts zurück. 

37. Minute: Riesenchance für Rendulic, der frei vor Dahm scheitert. Das muss eigentlich der Anschlusstreffer sein! 

35. Minute: Nächste Gelegenheit für die Gastgeber durch Lapierre. 

34. Minute: Die Eisbären erhöhen! Streu überwindet Gustafsson aus kurzer Distanz. 

34. Minute: Aufgrund von vielen Unterbrechungen will hier weiterhin kein richtiger Spielfluss aufkommen. 

30. Minute: Gute Chance für die Gäste: Plachta sieht Smith, der den Puck knapp am Kasten vorbeilegt. 

28. Minute: Lampl ist zurück, die Adler sind wieder komplett.

27. Minute: Tor für die Eisbären! Ortega sieht Noebels, der Gustafsson keine Chance lässt. 

26. Minute: Auch Lampl (Beinstellen) muss vom Eis. 

24. Minute: Strafe gegen beide Teams: Hördler (Haken) und Katic (Wechselfehler) müssen in die Box. 

22. Minute: TOOOOOOR für die Adler! Desjardins scheitert erst an Dahm, den Rebound verwertet Järvinen zum Ausgleich. 

22. Minute: Strafe gegen Hördler (Haken). Erstes Powerplay Mannheim. 

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft

Eisbären Berlin - Adler Mannheim: So lief das 1. Drittel

Die Eisbären sind im ersten Drittel die aktivere Mannschaft und führen nicht unverdient durch den Distanzschuss von Hördler (10.). Bislang tun sich die Mannheimer offensiv noch schwer, lediglich Rendulic wird mit einem Schuss an den Pfosten gefährlich. Wir melden uns gleich zurück. 

15. Minute: Aubin prüft Gustafsson, danach sind die Gäste wieder vollzählig. 

13. Minute: Strafe gegen Reul wegen Beinstellens.

13. Minute: Die Mannheimer wollen den schnellen Ausgleich, Berlin kontert aber gefährlich. 

10. Minute: Die Eisbären führen! Hördler trifft aus der Distanz zum 1:0. 

7. Minute: Nun die Großchance für die Gäste! Nach Zuspiel von Järvinen trifft Rendulic den Pfosten. 

6. Minute: Die Adler stören nun früh, konnten sich aber noch keine Gelegenheit erarbeiten. 

5. Minute: Lapierre probiert es - knapp vorbei. 

3. Minute: Weiter gehts. 

3. Minute: Aufgrund einer undichten Stelle an der Bande ist die Partie derzeit unterbrochen. 

3. Minute: Berlin macht zu Beginn direkt Druck.

1. Minute: Die Partie läuft. 

Eisbären Berlin - Adler Mannheim: Lineup 

Der wiedergenesene Brent Raedeke kehrt zurück ins Adler-Lineup und komplettiert die vierte Sturmreihe um Phil Hungerecker, Björn Krupp und Youngster Pierre Preto. Ansonsten gibt es im Vergleich zum 7:2-Sieg in Nürnberg keine Änderungen.

Adler Mannheim gastieren bei Eisbären Berlin

In der laufenden Spielzeit hat es bereits zwei Duelle zwischen den Adler Mannheim und den Eisbären Berlin gegeben. Beide Male haben sich die Blau-Weiß-Roten (4:1, 7:3) in der SAP Arena durchgesetzt. Sicher fehlen wird am Freitag Kapitän Marcel Goc, der sich eine Beinverletzung zugezogen hat und mehrere Wochen ausfällt.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim.

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare