Schwacher Mittelabschnitt und Kritik an Reul

Nach Derbysieg: Klartext-PK von Adler-Coach Pavel Gross!

+
Pavel Gross ist mit der Leistung gegen Schwenningen nicht zufrieden. (Archivfoto)

Mannheim – Derbysieg und die Tabellenführung erobert! Warum Adler-Coach Pavel Gross nach dem Heimspiel gegen Schwenningen dennoch unzufrieden ist.

Die Adler Mannheim klettern durch den 3:1-Derbysieg gegen die Schwenninger Wild Wings an die Tabellenspitze der DEL. Trotzdem stimmt bei den Blau-Weiß-Roten am Freitagabend noch nicht alles.

Mit dem ersten Drittel zeigt sich Adler-Coach Pavel Gross zufrieden, die Probleme, die die Mannheimer im zweiten Drittel gehabt haben, spricht der 50-Jährige auf der Pressekonferenz nach der Partie klar an: „Die ersten 14 Minuten im zweiten Drittel haben mir nicht gefallen. Da haben wir sehr kompliziert und umständlich gespielt. Dadurch ist Schwenningen ins Spiel gekommen.

Ein weiteres Manko, das Gross ausgemacht hat, sind die vielen zum Teil unnötigen Strafen in der Anfangsphase. „Alle vier Strafzeiten waren in der gegnerischen Hälfte. Das sind unnötige Strafzeiten“, ärgert sich Gross. 

Gross nimmt Reul in die Pflicht

Auch bei der Frage, warum Verteidiger Denis Reul nicht so viel Eiszeit erhalten hat, nimmt der Adler-Coach kein Blatt vor den Mund. „Wenn du gut spielst, spielst du. Wenn du aus irgendeinem Grund nicht gut drauf bist, dann müssen wir eine Entscheidung treffen. Wir haben schon bessere Spiele von ihm gesehen, das weiß er er auch selber.

Fotos vom Derby Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings

Die Tatsache, dass man durch den Heimsieg die Tabellenführung übernommen hat, sei „schön für die Organisation und die Mannschaft“. „Wir müssen aber trotzdem weiterarbeiten. Wir haben gerade einmal zehn Spiele hinter uns“, so Gross abschließend.

Am Sonntag (14. Oktober/14 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker) gastieren die Adler Mannheim bei den Kölner Haien.

Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 3:1 (2:1, 1:0, 0:0)

Spielbeginn: Freitag, 12. Oktober, um 19:30 Uhr in der SAP Arena Mannheim

Tore: 1:0 Smith (5.), 1:1 Sacher (7.), 2:1 Plachta (13.), 3:1 Festerling (36.), 3:1 Festerling (36.)

Zuschauer: 10.237

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare