DEL-Topspiel

9. Sieg in Folge! Adler bezwingen Tabellenführer München erneut

+
Die Adler Mannheim gewinnen beim EHC Red Bull München (Archivfoto).

München – Durch den Sieg im direkten Duell können die Adler Mannheim am Sonntag den Rückstand auf Tabellenführer EHC Red Bull München weiter verkürzen.

  • Adler Mannheim (3.) zu Gast beim EHC Red Bull München (1.)
  • Adler Mannheim gewinnen mit 4:2.
  • Neunter Sieg in Folge. 

Die Adler Mannheim sind in der DEL die Mannschaft der Stunde! Beim EHC Red Bull München gewinnt der Meister am Sonntag (15. Dezember) mit 4:2 (1:1, 3:1, 0:0). Durch den neunten Sieg in Serie haben die Blau-Weiß-Roten nun nur noch sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter München. Das Gross-Team hat bereits vor genau einer Woche beim EHC gewonnen.

Adler Mannheim geraten gegen EHC Red Bull München in Rückstand

Die Adler Mannheim finden besser ins Spiel, geraten durch das Tor von Chris Bourque (10.) dennoch in Rückstand. Die Antwort des Meisters folgt sechs Minuten später: Nach einem Schuss von Matthias Plachta ist Nico Krämmer zur Stelle und trifft zum Ausgleich. Unmittelbar nach dem Tor kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Torschützen Krämmer und Bourque, beide müssen schließlich auf die Strafbank. München hätte kurz vor dem Ende des ersten Drittels erneut in Führung gehen können, doch Bastian Eckl (19.) verpasst denkbar knapp.

Adler Mannheim drehen Partie im zweiten Drittel

München kommt mit etwas mehr Schwung aus der Kabine. Bobby Sanguinetti (22.) macht das 2:1. Dann kommen allerdings die Adler so richtig ins Rollen. Zunächst feiert Björn Krupp (34.) sein Debüt-Tor im Adler-Dress, kurz darauf besorgt Matthias Plachta (36.) im Powerplay die erste Führung für die Gäste. David Wolf (40.) kann in der Folge gar auf 4:2 erhöhen und sorgt im Endeffekt für die Vorentscheidung.

Im letzten Drittel lassen die Adler die Hausherren nicht mehr zur Entfaltung kommen. Im Gegensatz zum Duell am vergangenen Sonntag bringt der Meister seine Führung über die Zeit und sichert sich somit drei Punkte. Am Dienstag (17. Dezember/19:30 Uhr) sind die Adler Mannheim zu Gast bei den Nürnberg Ice Tigers (live im MANNHEIM24-Ticker).

EHC Red Bull München – Adler Mannheim 2:4 (1:1, 1:3, 0:0)

Spielbeginn

Sonntag, 15. Dezember um 14 Uhr

Tore

1:0 Bourque (10.), 1:1 Krämmer (16.), 2:1 Sanguinetti (22.), 2:2 Krupp (34.), 2:3 Plachta (36.), 2:4 Wolf (40.)

Aktualisieren

Adler Mannheim gewinnen beim EHC Red Bull München

Schluss in München: Die Adler Mannheim gewinnen beim EHC Red Bull München mit 4:2 und feiern den neunten Sieg in Folge.

59. Minute: 60 Sekunden noch.

58. Minute: Fießinger geht vom Eis.

58. Minute: Don Jackson nimmt die Auszeit.

55. Minute: Sowohl Parkes als auch Hager scheitern an Gustafsson. Fünf Minuten sind noch zu spielen.

54. Minute: München kommt hier überhaupt nicht mehr zur Entfaltung.

52. Minute: Am vergangenen Sonntag haben die Adler eine Zwei-Tore-Führung noch verspielt. Bringt der Meister seine Führung heute über die Zeit?

50. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen.

48. Minute: München wieder komplett.

46. Minute: Parlett (Beinstellen) muss auf die Strafbank. Powerplay Mannheim.

45. Minute: Momentan passiert nicht viel, die Adler haben alles unter Kontrolle.

41. Minute: Das letzte Drittel ist angebrochen.

Adler Mannheim führen in München: So lief das 2. Drittel

Zweite Pause in München! Die Adler Mannheim kassieren zu Beginn des Drittels den 1:2-Rückstand, drehen dann jedoch auf. Krupp (34.), Plachta (36.) und Wolf (40.) sorgen dafür, dass die Adler mit einer komfortablen Führung in das letzte Drittel gehen. Wir melden uns gleich wieder.

40. Minute: TOOR FÜR DIE ADLER! Jetzt klappt alles! Wolf erhöht auf 4:2. Die Vorlage kam von Smith.

37. Minute: So schnell kann es gehen - die Adler drehen innerhalb von zwei Minuten die Partie. Gemessen am Spielverlauf ist die Führung allerdings nicht unverdient.

36. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER!!! Im Powerplay bedient Larkin Plachta, der Fießinger keine Chance lässt und zum 2:3 trifft.

35. Minute: Voakes (Beinstellen) muss auf die Strafbank. Powerplay Mannheim.

Adler Mannheim: Björn Krupp gleicht gegen München aus

34. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER!! Krupp macht nach Zuspiel von Huhtala sein erstes Tor im Adler-Dress - 2:2.

33. Minute: Ordentliches Unterzahlspiel der Adler, die nun wieder komplett sind.

31. Minute: Strafe gegen Katic (Halten).

31. Minute: Lehtivuori bekommt die Scheibe gegen den Kopf und muss in die Kabine. Da kann man nur gute Besserung wünschen!

31. Minute: Ganz gute Phase der Adler, die auf den Ausgleich drängen.

30. Minute: Tolle Aktion von Hungerecker, der sich vor dem Tor Platz verschafft hat, sein Schuss wird aber von Fießinger abgewehrt. 

28. Minute: Viel gelingt den Adlern in Überzahl nicht - München wieder komplett.

26. Minute: Strafe gegen Ehliz (Cross-Check).

26. Minute: Nächste Konterchance für München: Soramies verliert die Scheibe, letztlich scheitert Gogulla an Gustafsson.

24. Minute: Krämmer (Beinstellen ) bekommt eine Zwei-Minuten-Strafe.

23. Minute: Larkin ist inzwischen auch wieder zurück.

Adler Mannheim geraten erneut in Rückstand

22. Minute: Tor für den EHC Red Bull München - 2:1! Sanguinetti vollendet einen Konter eiskalt zur erneuten Führung. 

22. Minute: Wolf und Ehliz (Übertriebene Härte) müssen auf die Strafbank.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Adler Mannheim beim EHC Red Bull München: So lief das 1. Drittel

Erste Pause in München! Die Adler Mannheim finden besser ins Spiel, geraten durch das Tor von Bourque (10.) dennoch in Rückstand. Krämmer kann in der 16. Minute für die Gäste ausgleichen, kurz vor dem Ende des ersten Drittels verpasst Eckl die erneute Führung für München. Wir melden uns gleich mit dem zweiten Drittel wieder!

19. Minute: Fast das 2:1 für München:  Sanguinetti legt quer für Eckl, dessen Schuss am fast leeren Tor vorbei fliegt. 

18. Minute: Beide Spieler sind zurück, noch zwei Minuten sind im ersten Drittel zu spielen.

Adler Mannheim: Krämmer trifft zum Ausgleich - und muss auf die Strafbank

16. Minute: TOOR FÜR DIE ADLER! Nach einem Schuss von Plachta ist Krämmer zur Stelle und macht das 1:1. Im Anschluss geraten gleich mehrere Spieler aneinander. Die Torschützen Krämmer und Bourque müssen in der Folge beide auf die Strafbank.

15. Minute: Plachta ist zurück - die Adler in Überzahl.

14. Minute: Abeltshauser (Beinstellen) muss in die Kühlbox.

13. Minute: Larkin hat den Puck nach Abpfiff ins Tor geschossen und bekommt eine 10-Minuten-Disziplinarstrafe. Zudem muss Plachta (Bandencheck) zwei Minuten vom Eis.

Adler Mannheim liegen in München zurück

10. Minute: Das erste Tor machen aber die Hausherren! Bourque trifft nach starker Vorlage von Parkes zum 1:0.

10. Minute: Mannheim ist nach wie vor die aktivere Mannschaft, jedoch können sich die Gäste noch nicht belohnen.

6. Minute: Die Adler finden besser ins Spiel, große Chancen gibt es bislang aber noch keine.

2. Minute: Plachta mit dem ersten Schussversuch, aus spitzem Winkel geht die Scheibe aber am Kasten vorbei.

1. Minute: Das Topspiel läuft. 

+++ Vor der Partie gibt es eine Gedenkminute für den Eishockey-Fan, der am vergangenen Sonntag beim Spiel der Kölner Haie verstorben ist.

+++ Die Adler-Fans haben wieder einmal eine Choreo auf die Beine gestellt:

Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München: Lineup

Im Lineup der Adler Mannheim gibt es heute keine Veränderungen. Heißt: Youngster Preto steht ebenso im Aufgebot wie Plachta, der am Freitag sein Comeback gefeiert hat. Eine wichtige Meldung gibt es indes von Ex-Adler Christoph Ullmann. Der Rekordtorschütze der Mannheimer, der aktuell für die Augsburger Panther spielt, wird im Sommer seine Karriere beenden.

Adler Mannheim zu Gast beim EHC Red Bull München

Bereits vor sieben Tagen sind die Adler Mannheim in München zu Gast gewesen. Damals hat der Meister eine 2:0-Führung noch verspielt, hat sich dann schließlich in der Overtime den Zustazpunkt gesichert. Am Freitag folgte ein verdienter Derby-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings. Das DEL-Topspiel wird ausschließlich vom kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport übertragen.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie EHC Red Bull München gegen Adler Mannheim.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare