Zwei Punkte gegen die Haie

Krimi in Köln: Adler beenden Meisterjahr 2019 mit starker Aufholjagd!

Die Adler Mannheim gewinnen bei den Kölner Haien. (Archivfoto)
+
Die Adler Mannheim gewinnen bei den Kölner Haien. (Archivfoto)

Im letzten Spiel 2019 holen die Adler Mannheim bei den Kölner Haien zwei Punkte. Nach einem irren Schlagabtausch wird der DEL-Klassiker im Penaltyschießen entschieden.

  • Kölner Haie gegen Adler Mannheim.
  • Adler Mannheim gewinnen nach Penaltyschießen 5:4.
  • Desjardins macht das Siegtor.

Die Adler Mannheim beenden das Meisterjahr 2019 mit einem spektakulären Thriller gegen die Kölner Haie - Happy End inklusive! In der Kölner Lanxess Arena liegen die Mannheimer am Montagabend (30. Dezember) zwischenzeitlich schon mit 1:4 zurück, ehe eine tolle Aufholjagd gestartet wird. Andrew Desjardins schießt die Adler im Penaltyschießen letztlich zum Auswärtssieg.

Kölner Haie – Adler Mannheim: David Wolf wieder dabei

Die Adler, die wieder auf David Wolf zurückgreifen können, sind in der Anfangsphase tonangebend und setzen Köln unter Druck. Pierre Preto, Phil Hungerecker (9.) und Andrew Desjardins scheitern an Gustaf Wesslau, der sofort auf Betriebstemperatur ist.

Bei vier gegen vier fallen dann die ersten Tore. Nach einem toll herausgespielten Konter trifft Kevin Gagné (19.) zur Führung für die Gastgeber, ehe Borna Rendulic (20.) nur 58 Sekunden später den 1:1-Pausenstand erzielt.

Adler Mannheim zu Beginn des 2. Drittels völlig von der Rolle

Im zweiten Drittel nimmt die Partie dann so richtig Fahrt auf! Die Adler sind zunächst völlig von der Rolle und laufen ins offene Messer. Ben Hanowski (21.), Jon Matsumoto (22.) und Jason Bast (22.) nutzen dies eiskalt aus und bringen die Haie komfortabel in Führung. 

Wichtig aus Adler-Sicht: David Wolf (23.) kann schnell verkürzen. In der Folge beruhigt sich das Geschehen etwas, sieben Minuten vor dem Ende des Mittelabschnitts macht Brent Raedeke (33.) im Powerplay das dritte Adler-Tor.

Adler Mannheim erzwingen Penaltyschießen - Desjardins entscheidet Partie

Mit einem kuriosen Treffer erzwingt Mannheim die Verlängerung. Wesslau kann den Schuss von Chad Billins (46.) nicht entscheidend parieren und die Scheibe springt über den Haie-Goalie ins Tor. Nach der torlosen Overtime muss das Penaltyschießen die Entscheidung bringen.

Auch dort ist die Spannung greifbar! Nachdem die ersten fünf Schützen allesamt verschießen, ist es schließlich Andrew Desjardins, der den Adlern den Zusatzpunkt sichert. Beide Teams sehen sich am 26. Januar (live im MANNHEIM24-Ticker) in der SAP Arena wieder.

Kölner Haie – Adler Mannheim 4:5 n.P. (1:1, 3:2, 0:1)

Spielbeginn

Montag, 30. Dezember um 19:30 Uhr in der Lanxess Arena Köln

Tore

1:0 Gagné (19.), 1:1 Rendulic (20.), 2:1 Hanowski (21.), 3:1 Matsumoto (22.), 4:1 Bast (22.), 4:2 Wolf (23.), 4:3 Raedeke (33.), 4:4 Billins (46.), 4:5 Desjardins (SO)

Zuschauer

16.126

Aktualisieren

Adler Mannheim gewinnen im Penaltyschießen: Desjardins trifft

TOOOR FÜR DIE ADLER! Desjardins macht das 5:4 und schießt die Adler zum Auswärtssieg.

- Matsumoto scheitert an Endras.

- Es ist wie verhext: Auch Järvinen scheitert an Wesslau.

- Gagné scheitert an Endras.

- Billins scheitert an Wesslau.

- Akeson scheitert an Endras.

65. Minute: Die Overtime ist vorbei, es geht ins Penaltyschießen.

63. Minute: Akdag mit einer Schusschance, etwas zu unplatziert.

62. Minute: Bast ist zurück und die Haie sind wieder komplett.

61. Minute: Die Verlängerung läuft, die Adler haben zunächst Überzahl.

Kölner Haie - Adler Mannheim: Klassiker geht in die Overtime

60. Minute: Nach dem letzten Angriff wurde es kurzzeitig turbulent, Huhtala kommt zu Fall und muss erstmal in die Kabine.

60. Minute: Die reguläre Spielzeit ist vorbei! Es geht tatsächlich in die Overtime.

59. Minute: Ist das spannend! Die letzten Sekunden laufen.

59. Minute: Strafe gegen die Haie! Bast (Hoher Stock) muss in die Kühlbox. Das ist jetzt die große Chance für die Adler!

59. Minute: Desjardins! Der Adler-Stürmer schießt am Tor vorbei.

58. Minute: Zwei Minuten noch bis es hier in die Overtime geht.

57. Minute: Plachta ist zurück - die Adler sind wieder komplett.

56. Minute: Alarmstufe Rot vor dem Tor von Endras, die Adler überstehen diese brenzlige Situation allerdings und können klären.

55. Minute: Strafe gegen die Adler! Plachta (Stockschlag) muss in die Kühlbox.

55. Minute: Viele Ungenauigkeiten prägen jetzt die Partie. 

50. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen.

48. Minute: Hanowski muss die Scheibe eigentlich nur noch ins Tor schieben, doch Lehtivuori hält im letzten Moment seinen Schläger rein und klärt.

Adler Mannheim gleichen gegen Kölner Haie aus

46. Minute: Der Treffer von Billins zählt - 4:4!

46. Minute: Es gibt zunächst den Videobeweis, da Smith Wesslau womöglich behindert hat.

46. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Da ist der Ausgleich! Wesslau sieht bei einem Fernschuss von Billins nicht gut aus, die Scheibe springt über den Haie-Goalie ins Tor. 

46. Minute: Rendulic mit der ersten Gelegenheit im Schlussabschnitt - der Adler-Angreifer schießt knapp am Tor vorbei.

45. Minute: Etwas verhaltener Start ins letzte Drittel. Der Spannung tut dies natürlich keinen Abbruch.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Kölner Haie – Adler Mannheim: Tor-Wahnsinn im 2. Drittel

Zweite und letzte Pause in Köln: Was für ein Drittel! Innerhalb von wenigen Sekunden wird der Spielverlauf aus dem ersten Drittel auf den Kopf gestellt. Hanowski (21.), Matsumoto (22.) und Bast (22.) erzielen die Tore zwei, drei und vier für Köln. In der Folge können die Adler durch Wolf (23.) und Raedeke (33.) verkürzen. Das wird ein extrem spannendes letztes Drittel!

39. Minute: Gute Konterchance für Sill, der aber an Endras scheitert.

35. Minute: Die Adler halten die Scheibe jetzt gut in ihren Reihen. Gelingt hier sogar noch vor der Pausensirene der Ausgleich?

33. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! In Überzahl kann Raedeke verkürzen - nur noch 3:4 aus Sicht der Gäste.

33. Minute: Nächste Strafe gegen die Haie: Genoway (Haken) muss auf die Strafbank.

32. Minute: 16.126 Zuschauer sind heute in der Lanxess Arena.

31. Minute: Nach dem fulminanten Beginn ins zweite Drittel verlaufen die letzten Minuten etwas ruhiger.

28. Minute: Frederik Tiffels hat die Übersicht und bedient Genoway, dessen Schuss von Endras vereitelt werden kann.

27. Minute: Plachta hatte in Überzahl die beste Chance - Köln wieder vollzählig, weiter 4:2.

25. Minute: Strafe gegen Kölns Moritz Müller (Beinstellen). Powerplay Adler.

24. Minute: Was für ein irrer Auftakt in das zweite Drittel. Vier Tore in 76 Sekunden - so kann es gerne weitergehen.

23. Minute: Nein, das ist kein Scherz: Wir haben das nächste Tor zu vermelden. Wolf kann für die Adler auf 2:4 verkürzen!

22. Minute: Wir sind immer noch in der 22. Minute und schon wieder dürfen die Haie jubeln. Bast tunnelt Endras - 4:1.

22. Minute: Adler-Coach Gross nimmt die Auszeit.

Doppelschlag der Kölner Haie schockt die Adler Mannheim

22. Minute: Was ist denn hier los? Die Adler verpennen die Anfangsphase des zweiten Drittels komplett. Matsumoto erhöht auf 3:1.

21. Minute: Traumstart für die Haie! Akeson legt quer für Hanowski, der Endras keine Chance lässt und die Kölner in Führung bringt.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Kölner Haie - Adler Mannheim: So lief das 1. Drittel

Unterhaltsame Partie in der Lanxess Arena! Die Adler Mannheim haben mehr vom Spiel und haben deutlich mehr Offensivaktionen. Bei vier gegen vier gehen trotzdem die Kölner in Führung, ehe Rendulic 58 Sekunden später ausgleichen kann. Wir sind gespannt, wie sich die Partie im Mittelabschnitt weiterentwickelt.

20. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Da ist die direkte Antwort der Gäste. Järvinen leitet ein, Akdag bringt die Scheibe vor das Tor, wo Renudlic eiskalt zuschlägt - 1:1.

19. Minute Tor für die Kölner Haie! Da geht es blitzschnell. Matsumoto setzt Marcel Müller in Szene, der wiederum Torschütze Gagné bedient - 1:0.

18. Minute: Fünf Sekunden nach Beginn des Powerplays ist die Überzahl der Haie Geschichte. Aronson (Beinstellen) muss in die Kühlbox. 4 gegen 4.

18. Minute: Erste Strafe der Partie: Desjardins (Stockschlag) muss vom Eis. Powerplay Köln.

17. Minute: Kuriose Szene: Bei einem Zweikampf zwischen Oblinger und Krämmer kommt der Linesman zu Fall. Nach einer kurzen Pause geht es für ihn aber zum Glück weiter.

15. Minute: Die letzten fünf Minuten des ersten Drittels laufen. Können die Adler ihre Überlegenheit in ein Tor ummünzen?

11. Minute: Desjardins verschafft sich Platz, aber auch er bringt die Scheibe nicht an Wesslau vorbei.

11. Minute: Nach einem Scheibenverlust tauchen die Haie plötzlich vor dem Adler-Tor auf - Endras behält gegen Müller aber die Oberhand.

9. Minute: Wesslau unter Beschuss: Erst scheitert Preto, dann Hungerecker. Die Adler-Führung liegt langsam in der Luft.

7. Minute: Von den Kölner Haien ist offensiv bislang nicht viel zu sehen.

5. Minute: Lampl mit der nächsten Prüfung für Wesslau, der Schwede hat aber aufgepasst. Die Adler haben hier in der Anfangsphase die besseren Gelegenheiten.

4. Minute: Katic zieht nach Zuspiel von Wolf ab, Tiffels wehrt die Scheibe im letzten Moment entscheidend ab.

1. Minute: Die Partie läuft. Auf geht es in die letzten 60 DEL-Minuten des Jahres!

19:28 Uhr: Die Mannschaften kommen auf das Eis - super Stimmung in der Lanxess Arena.

Adler Mannheim: David Wolf gegen Kölner Haie wieder dabei

Im Lineup der Adler Mannheim gibt es heute Abend nur eine Veränderung. David Wolf kehrt ins Aufgebot zurück. Der Stürmer hat nach dem harten Ellenbogencheck von Schwenningens Mark Fraser das Spiel in Ingolstadt verpasst.

Adler Mannheim zu Gast bei den Kölner Haien

Für die Adler Mannheim ist die Partie am Montag das dritte Saisonduell gegen die Kölner Haie. Sowohl Mitte September in Mannheim als auch Anfang November in Köln haben die Adler mit 1:2 nach Verlängerung verloren. Im Halbfinale der vergangenen Saison haben sich die Adler in der Serie mit 4:0 gegen Köln durchgesetzt. Übertragen wird das Spiel in der Lanxess Arena ausschließlich von Magenta Sport.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Kölner Haie gegen Adler Mannheim.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare