1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Fehlstart in die Playoffs: Adler Mannheim verlieren gegen Straubing Tigers

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Adler Mannheim um Thomas Larkin starten in die Playoffs.
Die Adler Mannheim um Thomas Larkin starten in die Playoffs. © Uwe Anspach/dpa

DEL-Playoffs - Die Adler Mannheim müssen um den Einzug in das Halbfinale bangen. Am Dienstag verlieren die Mannheimer das Auftaktspiel gegen die Straubing Tigers.

Die Adler Mannheim haben in den Playoffs der DEL einen Fehlstart hingelegt. Der Meister von 2019 verliert am Dienstag sein Viertelfinal-Auftaktspiel gegen die Straubing Tigers. In der SAP Arena unterliegen die Mannheimer in der Overtime mit 2:3 (2:2, 0:0, 0:0). Damit steht das Team von Coach Pavel Gross im zweiten Spiel am Donnerstag (22. April/19:30 Uhr) in Straubing bereits mit dem Rücken zur Wand. Bei einer erneuten Niederlage ist die Saison für den Favoriten beendet.

WettbewerbDEL Playoffs, Spiel 1 im Viertelfinale
PartieAdler Mannheim – Straubing Tigers 2:3 (2:2, 0:0, 0:0)
Tore1:0 Reul (3.), 1:1 Laganière (3.), 2:1 Leier (14.), 2:2 Eder (19.), 2:3 Williams (OT)
Serie0:1

Adler Mannheim legen Playoff-Fehlstart gegen Straubing Tigers hin

Die Adler gehen im ersten Drittel zunächst zweimal in Führung. Doch sowohl nach dem 1:0 von Denis Reul (3.) als auch nach dem Tor von Taylor Leier (14.) finden die Straubing Tigers die passende Antwort. Antoine Laganière (3.) und Andreas Eder (19.) sorgen für den 2:2-Zwischenstand. Die Blau-Weiß-Roten haben in der Folge Probleme, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen und zeigen speziell in der Defensive einige Schwächen.

Gleich mehrmals verpassen die Tigers die Führung. Zu allem Überfluss muss auch noch Adler-Stürmer David Wolf (49.) in der Schlussphase verletzt vom Eis. Die Mannheimer können sich bei ihrem Goalie Dennis Endras bedanken, dass sie sich letztlich in die Overtime retten. In der Verlängerung sorgen die Gäste dann in Überzahl aber für die Entscheidung. Jeremy Williams trifft zum 2:3-Endstand. Hier geht es zu den Stimmen zum Spiel.

Adler Mannheim verlieren gegen Straubing Tigers: Live-Ticker zum Nachlesen

62. Minute Drin das Ding, Williams schießt die Straubing Tigers zum Sieg.

61. Minute: Die Overtime läuft.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers: Playoff-Krimi geht in die Overtime

Und da ertönt die Sirene, es bleibt vorerst beim 2:2. Die Adler Mannheim und die Straubing Tigers müssen somit in die Overtime. Es folgt eine Pause von 15 Minuten. Die Verlängerung läuft 20 Minuten lang. Wenn ein Team ein Tor schießt, ist die Partie entschieden. Es wird mit fünf Feldspielern pro Team gespielt. Die Adler starten allerdings zunächst in Unterzahl, da Bast (Beinstellen) noch eine Strafe bekommen hat.

59. Minute: Nochmal ist Endras zur Stelle, die Adler haben die Unterzahl überstanden.

58. Minute: Endras!! Der Goalie reagiert klasse gegen Mulock.

58. Minute: Laganière ans Außennetz.

57. Minute: Strafe gegen Krämmer (Behinderung): Die Adler müssen nochmal zwei Minuten in Unterzahl überstehen.

56. Minute: Und da fällt fast das 2:3: Straubing kontert und Schönberger scheitert aus zentraler Position an Endras.

56. Minute: Die Adler erhöhen jetzt das Pensum, Straubing agiert defensiv und lauert auf einen schnellen Konter.

55. Minute: Eisenschmid sucht den Abschluss - vorbei.

52. Minute: 2:2 kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit. Mit Zuschauern wäre die Stimmung wohl kaum in Worte zu fassen.

50. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen. Geht die Partie in die Overtime?

49. Minute: Krämmer nimmt den Platz in der Wolf-Reihe ein.

47. Minute: Das sah gar nicht gut aus! Wolf wird gecheckt und muss direkt verletzt in die Kabine.

41. Minute: Straubing ist wieder komplett.

41. Minute: Das letzte Drittel beginnt.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers: So lief das 2. Drittel

Zweite Pause! Die Adler Mannheim finden im Mittelabschnitt nicht zur ihrem Spiel. Vor allem die Defensive hat noch viel Luft nach oben. Straubing hat mehrmals die Chance in Führung zu gehen, doch Endras hält in den zweiten 20 Minuten seinen Kasten sauber. Wir melden uns gleich wieder!

39. Minute: Erste Strafe im zweiten Drittel: Baßler (Bandencheck) muss raus. Powerplay Adler.

37. Minute: Die Hausherren tun sich schwer. Die letzten Minuten des zweiten Drittels laufen.

33. Minute: Die Adler müssen hier wirklich aufpassen, Straubing lässt die nächste Top-Chance liegen.

28. Minute: Puh, Straubing hat zu viel Platz: Baßler steht völlig frei und verzieht aus bester Position knapp.

27. Minute: Mouillierat kommt zum Abschluss, Endras ist aber zur Stelle und rettet das 2:2.

25. Minute: Die Adler kontrollieren das Geschehen, aber die Gäste aus Straubing bleiben bei Gegenstößen immer brandgefährlich.

21. Minute: Das zweite Drittel in der SAP Arena läuft.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers im Live-Ticker: So lief das 1. Drittel

Erste Pause in der SAP Arena - Was für ein Playoff-Auftakt! Die Adler gehen zweimal in Führung, doch beide Male finden die Gäste aus Straubing die passende Antwort. Wir melden uns gleich mit dem zweiten Drittel wieder.

19. Minute: 2:2! In Überzahl taucht Eder alleine vor Endras auf und überwindet den Adler-Goalie im zweiten Versuch. Der Stürmer hat sich zuvor stark durchgesetzt.

19. Minute: Strafe gegen die Adler: Eisenschmid (Stockschlag) muss vom Eis.

18. Minute: Krämmer und Leier kommen zu einer guten Konterchance, doch sie spielen es letztlich zu kompliziert, sodass Straubing klären kann.

17. Minute: Die Führung der Adler ist nicht unverdient. Die letzten Minuten im ersten Drittel sind angebrochen.

14. Minute: Tooor für die Adler! Loibl spielt zu Leier, der Vogl ganz frech verlädt - 2:1.

14. Minute: Die Refrees haben zunächst eine Strafe gegen die Adler angezeigt, nehmen diese aber nach einer Beratung zurück.

13. Minute: Und der nächste Straubing-Profi muss vom Eis: Balisy (Übertriebene Härte) bekommt eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt.

12. Minute: Larkin bedient Huhtala, dessen Schuss von Vogl abgewehrt werden kann.

11. Minute: Die Tigers überstehen die Unterzahl und sind wieder komplett - weiter 1:1.

9. Minute: Erste Strafe der Partie: Mouillierat (Beinstellen) muss auf die Strafbank - Powerplay Mannheim.

4. Minute: Wolf an den Pfosten! Fast die erneute Führung für die Adler Mannheim. Puh!

4. Minute: Zwischen dem 1:0 und dem Ausgleich lagen nur acht Sekunden. Wahnsinn!

Adler Mannheim vs. Straubing Tigers: Irrer Auftakt in der SAP Arena

3. Minute: Was ist denn hier los? Im direkten Gegenzug kann Endras zunächst noch parieren, doch Laganière verwertet den Nachschuss zum 1:1.

3. Minute: Tooor für die Adler Mannheim!! Reul will es wissen! Der Verteidiger kommt erneut zum Abschluss und macht das 1:0.

2. Minute: Reul mit dem ersten Abschluss, das ist für Tigers-Goalie Vogl kein Problem.

1. Minute: Die Playoffs haben begonnen! Spiel eins zwischen den Adlern und den Tigers läuft.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers im Live-Ticker: Erstes Lineup in den Playoffs

18 Uhr: Das Lineup für das erste Playoff-Spiel der Adler Mannheim ist da! Auf diese Spieler setzt Adler-Coach Pavel Gross:

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers im Live-Ticker: Infos zum Playoff-Auftakt

Update vom 20. April - 13 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zum DEL-Viertelfinal-Auftakt zwischen den Adler Mannheim und den Straubing Tigers. Anpfiff zum ersten Playoff-Spiel in der SAP Arena ist um 18:30 Uhr. Wie bereits in der gesamten Saison können die Fans der Adler Mannheim nicht live vor Ort sein. Dennoch haben sich die Anhänger eine besondere Aktion überlegt: Vor und in der SAP Arena sind Banner angebracht worden. „In der Arena leise, im Herzen laut“, ist auf einem Plakat zu lesen.

Playoff-Viertelfinale: Adler Mannheim gegen Straubing Tigers im Live-Ticker – Infos zu Spiel 1

Vorbericht vom 19. April: In Spiel 1 der Playoff-Viertelfinalserie (alle Infos zum neuen Playoff-Modus) empfangen die Adler Mannheim am Dienstag die Straubing Tigers. Von den vier Hauptrunden-Duellen haben die Mannheimer ihre beiden Heimspiele (3:1/4:0) gewinnen können, in Niederbayern hat es für das Team von Pavel Gross jedoch zwei Overtime-Niederlagen (1:2/2:3) gegeben. Dementsprechend erwartet der Adler-Headcoach spannende Duelle.

„Die bisherigen Begegnungen waren alle eng. Sie verfügen über vier ausgeglichene Reihen, stehen hinten kompakt. Wir müssen uns gut vorbereiten und in jedem Drittel unser Eishockey abrufen“, warnt Gross vor dem Vierten der Süd-Staffel. „Jeder einzelne Spieler muss an seine Grenzen gehen. Es ist unsere Aufgabe, am Dienstag gleich zu zeigen, das wir der Herr im Haus sind“, gibt Stürmer David Wolf die Marschroute vor. Spiel 1 wird lediglich vom kostenpflichtigen Streaming-Anbieter Magenta Sport übertragen.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers: Die Viertelfinal-Spiele in der Übersicht

Auch interessant

Kommentare