Fix

Nächster Transfer-Kracher: Adler Mannheim holen Top-Stürmer aus der KHL

Die Adler Mannheim verpflichten Nigel Dawes.
+
Die Adler Mannheim verpflichten Nigel Dawes.

Mannheim - Die Adler Mannheim rüsten ordentlich auf! Der DEL-Klub hat mit Nigel Dawes den nächsten Top-Stürmer verpflichtet. Alle Infos:

In den vergangenen Tagen hat es ein Gerücht über das Interesse der Adler Mannheim an Nationalspieler Tom Kühnhackl gegeben. Am Freitag (11. Juni) präsentiert der DEL-Klub nun einen anderen Top-Stürmer. Die Mannheimer haben Nigel Dawes von KHL-Klub Ak Bars Kazan verpflichtet. Der in Kanada geborene Angreifer, der einen kasachischen Pass hat, erhält bei den Adlern einen Vertrag bis 2023.

Adler Mannheim verpflichten Nigel Dawes aus der KHL

Dawes ist der erfolgreichste nicht-russische Torschütze in der Geschichte der KHL. Seine 550 Scorerpunkte sind die fünftmeisten, die jemals in der Liga erzielt wurden. Seine 293 Tore sind die zweitmeisten aller KHL-Spieler in der Geschichte.

Einen Spieler wie Nigel von den Adlern zu überzeugen, ist kein leichtes Unterfangen. Umso glücklicher sind wir, dass er sich für uns entschieden hat“, freut sich Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara über den Transfercoup. „Nigel ist ein Musterprofi. Er legt seit vielen Jahren sehr viel Wert auf seine körperliche Fitness, arbeitet täglich unglaublich hart. Seine Einstellung gepaart mit seinem Torriecher, dem Auge für die Mitspieler und dem Spielverständnis machen ihn zu einem sehr wertvollen Spieler, der uns ohne jeden Zweifel weiterhelfen wird.

Adler Mannheim: Nigel Dawes verstärkt den Sturm

Ich freue mich sehr, Teil einer Toporganisation wie den Adlern zu werden. Mit Blick auf die Vereinsgeschichte war es eine einfache Entscheidung, das Angebot der Adler anzunehmen. Mein Ziel ist es, der Mannschaft offensiv zu helfen und den Titel zurück nach Mannheim zu holen“, sagt Dawes über seine neue Aufgabe.

Zudem haben die Adler Mannheim die Förderlizenzstellen für die kommende DEL-Saison 2021/22 besetzt. Während Moritz Wirth, Valentino Klos, Arno Tiefensee, Florian Elias und Arkadiusz Dziambor noch gültige Verträge besitzen, hat Florian Mnich sein Arbeitspapier verlängert. Neben Luca Tosto wird auch Philipp Preto in der bevorstehenden Spielzeit neu mit einem Zweitspielrecht ausgestattet. Simon Thiel hat indes einen Fördervertrag in Heilbronn unterschrieben. Pierre Preto sowie Lukas Ribarik verlassen die Adler hingegen. (nwo/PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare