Meister behält Oberhand

Dritte Pleite! Adler gegen München weiter punktlos 

+
Die Adler Mannheim verlieren beim EHC Red Bull München (Archiv).

München – Der EHC Red Bull München bleibt der Angstgegner der Adler Mannheim! Auch im dritten Duell in dieser Saison gehen die Quadratestädter gegen den amtierenden Meister leer aus. 

Die Negativserie gegen die Kölner Haie haben die Adler Mannheim am Freitag beenden können, die schlechte Bilanz gegen Meister und Spitzenreiter EHC Red Bull München hat indes weiter Bestand. Im Olympia-Eissportzentrum unterliegt das Team von Sean Simpson knapp mit 2:3.

Für die Adler läuft zunächst alles nach Plan. In Überzahl bringt Matthias Plachta (9.) die Gäste nach Vorarbeit von Garrett Festerling in Führung. Noch im ersten Drittel kann der Meister aber die Partie drehen und stellt seine Offensivstärke unter Beweis.

München geht in Führung

Daryl Boyle (12.) staubt nach einem Schuss von Jerome Flaake zum Ausgleich ab und zwei Minuten vor der ersten Pause ist es Keith Aucoin, der das 2:1 für Hausherren erzielt.

Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts werden die Adler erneut kalt erwischt. Jon Matsumoto (21.), der bereits beim letzten Duell in Mannheim getroffen hat, legt für den Tabellenführer nach und erhöht auf 3:1. In der Schlussphase des zweiten Drittels erspielt sich das Team von Coach Sean Simpson dann einige gute Chancen. Marcel Goc (31.) und Sinan Akdag (38./39.) können den starken EHC-Keeper Danny aus den Birken nicht überwinden.

Im letzten Drittel kämpfen sich die Gäste noch einmal ran. Acht Minuten vor dem Ende verkürzt Daniel Sparre, der in der vergangenen Saison noch in München gespielt hat, auf 2:3. 

In den letzten Minuten machen sich die Mannheimer das Leben aufgrund zahlreicher Strafminuten selbst schwer. Der Meister gewinnt letztlich mit 3:2 und baut seine Tabellenführung in der DEL weiter aus.

------------------

Am Freitag, 23. Dezember, empfangen die Adler Mannheim im vorletzten Heimspiel des Jahres die Iserlohn Rossters.

Übersicht

EHC Red Bull München – Adler Mannheim 3:2 (2:1, 1:0 ; 0:1)

Tore: 0:1 Plachta (9.), 1:1 Boyle (12.), 2:1 Aucoin (19.), 3:1 Matsumoto (21.), 3:2 Sparre (52.)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare