Am 13. Mai

Gegner gesucht: Adler gespannt auf CHL-Auslosung!

+
Die Adler Mannheim stemmen gerne auch den nächsten Pokal.

Mannheim – Jetzt, wo die Adler Deutscher Meister sind, wollen sie sich mit den Besten Europas messen. Am 13. Mai wird in Tschechien die CHL ausgelost. Hier die Verteilung der Los-Töpfe.

Spannung und Vorfreude steigen – bei Meister Adler Mannheim ebenso wie bei den Fans...

Denn am 13. Mai werden in Prag/Tschechien im Rahmen der Eishockey-WM die Gruppen für die zweite Champions Hockey League-Saison ausgelost. 

Nach der erfolgreichen Premieren-Saison geht die CHL mit einem veränderten Modus an den Start – mit 48 statt 44 Mannschaften aus den Ländern Schweden, Finnland Tschechien, Schweiz, Österreich, Deutschland, Slowakei, Norwegen, Dänemark, Großbritannien, Frankreich und Weißrussland kämpfen ab dem 20. August 2015 um die Krone im europäischen Clubwettbewerb. 

Die 48 Teams werden aus drei Lostöpfen in 16 Gruppen zu je drei Mannschaften gelost, allerdings können zwei Mannschaften aus demselben Land in der Gruppenphase nicht aufeinandertreffen. 

Jedes Team bestreitet zunächst vier Gruppenspiele, zwei Heim- sowie zwei Auswärtsspiele. Die beiden Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Runde der letzten 32 Mannschaften. Alle Playoff-Runden bis zum Finale werden wie bisher mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, der Champions Hockey League-Sieger wird in einem einzigen Finalspiel ermittelt.

Außer Meister Adler Mannheim nehmen aus der DEL auch EHC Red Bull München, ERC Ingolstadt, Düsseldorfer EG, Eisbären Berlin und Krefeld Pinguine am europäischen Clubwettbewerb teil.

Die Besetzung der drei Lostöpfe ergibt sich aus den Platzierungen der 48 teilnehmenden Mannschaften in ihren Ligen während der zurückliegenden Spielzeit 2014/15 in Kombination mit der aktuellen IIHF Weltrangliste:

Topf 1

 1. Växjö Lakers (SWE)
 2. Kärpät Oulu (FIN)
 3. HC Litvínov (CZE)
 4. HC Davos (SUI)
 5. Red Bull Salzburg (AUT)
 6. Adler Mannheim (GER)
 7. Skellefteå AIK (SWE)
 8. Tppara Tampere (FIN)
 9. Oceláři Třinec (CZE)
10. ZSC Lions Zürich (SUI)
11. Black Wings Linz (AUT)
12. EHC Red Bull München (GER)
13. Frölunda Göteborg (SWE)
14. Lukko Rauma (FIN)
15. Sparta Prag (CZE)
16. SC Bern (SUI)

Topf 2

17. Vienna Capitals (AUT)
18. ERC Ingolstadt (GER)
19. Linköping HC (SWE)
20. JYP Jyväskylä (FIN)
21. HC Pardubice (CZE)
22. Genève-Servette (SUI)
23. KAC Klagenfurt (AUT)
24. Düsseldorfer EG (GER)
25. HV 71 Jönköping (SWE)
26. Espoo Blues (FIN)
27. Vítkovice Ostrava (CZE)
28. EV Zug (SUI)
29. Eisbären Berlin (GER)
30. Luleå Hockey (SWE)
31. KalPa Kuopio (FIN)
32. Bílí Tygři Liberec (CZE)

Topf 3

33. Fribourg-Gottéron (SUI)
34. Krefeld Pinguine (GER)
35. Färjestad Karlstad (SWE)
36. IFK Helsinki (FIN)
37. Djurgården Stockholm (SWE)
38. TPS Turku (FIN)
39. HC Kosice (SVK)
40. Stavanger Oilers (NOR)
41. SønderjyskE Vojens (DEN)
42. Sheffield Steelers (GBR)
43. Gap Rapaces (FRA)
44. HK Nitra (SVK)
45. Storhamar Hamar (NOR)
46. Braehead Clan (GBR)
47. Grenoble (FRA)
48. Neman Grodno (BLR)

Alle weiteren Infos zur CHL gibt es unter www.championshockeyleague.net. Ticket-Infos und genaue Spieltermine gibt´s nach der Auslosung.

Adler Mannheim/pek

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare