1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

CHL reagiert auf Corona-Krise: Auftakt und Format wird geändert!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Zürich - Die Champions Hockey League verschiebt ihren Saison-Auftakt und ändert zugleich das Wettbewerbsformat. Davon betroffen sind auch die Adler Mannheim:

Die Champions Hockey League, in der die Adler Mannheim kommende Saison erneut vertreten sind, hat ihren ursprünglich für Anfang September vorgesehenen Saisonstart um einen Monat nach hinten verschoben. Demnach soll die CHL-Spielzeit 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie am 6. Oktober statt mit Gruppenspielen direkt mit der K.-o.-Phase starten. Die Paarungen stehen noch nicht fest. 

Champions Hockey League: Auftakt und Format wegen Corona-Krise geändert

Aus der DEL gehören neben den Mannheimern auch der EHC Red Bull München, die Straubing Tigers sowie die Eisbären Berlin zu den 32 CHL-Teilnehmern. „Die Champions Hockey League ist ein europaweiter Wettbewerb mit Teilnehmern aus 13 verschiedenen Ländern. Entsprechend müssen wir die unterschiedlichen Bestimmungen jedes einzelnen Landes bei unseren Entscheidungen berücksichtigen", begründet CHL-Präsident Peter Zahner die Entscheidung. 

„Es muss gewährleistet sein, dass die teilnehmenden Clubs problemlos reisen und die Spiele vor Publikum stattfinden können.“

mab mit PM 

Auch interessant

Kommentare