Verlieren verboten

CHL: So kommen die Adler eine Runde weiter

+
In Lugano haben die Adler in der Overtime verloren.

Mannheim/Tampere – Es wird spannend in der Champions Hockey League! Am Sonntag wollen die Adler Mannheim am letzten Spieltag der Gruppenphase das Ticket für die Playoffs lösen.

Die Adler Mannheim wollen ein frühes Champions-League-Aus verhindern. Am letzten Spieltag gastieren Marcus Kink und Co. beim finnischen Meister Tappara Tampere (Sonntag, 11. September, 18 Uhr im Livestream auf Laola1.tv).

Nachdem die Mannheimer das Hinspiel gewonnen haben und zuletzt in Lugano immerhin einen Punkt geholt haben, gehen sie mit der besseren Ausgangslage in das alles entscheidende letzte Gruppenspiel. Mit einem Sieg steht der deutsche Meister von 2015 in der K.o.-Phase der Königsklasse. 

Auch eine Overtime-Niederlage bzw. ein Punkt würden reichen. Sollten das Team von Coach Sean Simpson in der regulären Spielzeit verlieren, sind die Finnen weiter und die Adler wären bereits in der Vorrunde raus.

MacMurchy wird fehlen

Bitter für die Adler: Leistungsträger Ryan MacMurchy fällt wegen einer Handverletzung aus und ist bereits wieder nach Mannheim gereist. MacMurchy ist derzeit hinter David Wolf und Chad Kolarik drittbester Punktesammler der Adler in dieser noch jungen Saison. In zwei Partien erzielte der 33-jährige Kanadier zwei Tore und bereitete einen weiteren Treffer selbst vor.

In der kommenden Woche startet dann auch die DEL in ihre neue Saison. Zum Auftakt geht es für die Adler Mannheim zu den Krefeld Pinguinen. Das erste Heimspiel steigt dann am Sonntag, 18. September, gegen die Kölner Haie.

Fotos vom Adler-Heimsieg gegen Tappara Tampere

Fotos: Adler vergeigen CHL-Auftakt

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare