Großer Schritt Richtung Achtelfinale 

Torfestival! Adler zwingen Jönköping erneut in die Knie

+

Mannheim – Torfestival in der SAP Arena! Gegen den schwedischen Meister HV 71 Jönköping drehen die Adler Mannheim die Partie und feiern den dritten Champions-Hockey-League-Sieg.

Die Adler Mannheim haben am Samstagabend ihr zweites Heimspiel in der Champions Hockey League bestritten. Wie im Hinspiel, das das Simspon-Team mit 4:1 gewonnen hat, fahren Marcus Kink und Co. gegen HV 71 Jönköping drei ganz wichtige Punkte ein.

CHL: Adler schlagen Jönköping erneut

Die Schweden beginnen druckvoll und lassen die Adler vor heimischer Kulisse kaum zur Entfaltung kommen. Dementsprechend verdient ist die Führung in der 7. Minute. Dennis Endras ist nach einem Schuss von Max Wärn zwar noch am Puck dran, doch letztlich rutscht die Scheibe über die Linie.

In Überzahl haben die Mannheimer aber die passende Antwort parat. Devin Setoguchi bringt die Scheibe aufs Tor, Garrett Festerling leitet weiter zu David Wolf (10.), der ganz cool zum Ausgleich trifft.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ und verpasse keine Nachricht über die Adler <<< 

Nichtsdestotrotz bleiben die Gäste am Drücker. Kurz nachdem Dennis Endras mit einer Glanztat das 1:1 rettet, ist der Adler-Goalie das zweite Mal geschlagen. Erik Andersson (19.) besorgt die erneute Führung für die Schweden.

Adler gehen erstmals in Führung

Traumstart zu Beginn des zweiten Drittels! Dennis Endras wehrt einen Schuss der Gäste ab, Evan McGrath schnappt sich die Scheibe und schickt Garrett Festerling, der in Unterzahl das zweite Tor für die Mannheimer erzielt. Dank eines überragenden Dennis Endras überstehen die Blau-Weiß-Roten kurze Zeit später auch eine doppelte Unterzahl. 

Zwei Minuten vor der zweiten Pause gehen die Gastgeber sogar erstmals in Führung. Matthias Plachta verwertet einen Abpraller und macht sein insgesamt viertes Tor in der Königsklasse - 3:2 für Mannheim! 

Drei Tore in 92 Sekunden

Im Schlussabschnitt geht es Schlag auf Schlag. Ein strammer Schuss von Chad Kolarik (44.) springt von der Latte ins Tor. Jönköping antwortet postwendend postwendend und verkürzt durch Erik Andersson (45.). Damit aber noch nicht genug: Adler-Kapitän Marcus Kink stellt wenige Augenblicke später den alten Abstand wieder her und erzielt das 5:3.

In den letzten Minuten der Partie steht die Defensive der Hausherren stabil, David Wolf (58.) macht kurz vor der Schlusssirene den 6:3-Endstand perfekt - die Punkte bleiben in der Quadratestadt.

Am kommenden Freitag (8. September/19:30 Uhr, SAP Arena) steht für die Adler Mannheim der DEL-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg auf dem Programm. In der Champions Hockey League geht es erst im Oktober weiter. Dann gastieren die Mannheimer bei Esbjerg Energy (Dienstag, 3. Oktober/19 Uhr).

Adler Mannheim – HV 71 Jönköping  6:3 (1:2 ; 2:0; 3:1)

Tore: 0:1 Wärn (7.), 1:1 Wolf (10.), 1:2 Andersson (19.), 2:2 Festerling (22.), 3:2 Plachta (38.), 4:2 Kolarik (44.), 4:3 Andersson (45.), 5:3 Kink (46.), 6:3 Wolf (58.)

Alle CHL-Spiele der Adler in der Übersicht:

>>> Adler starten furios in Champions Hockey League

>>> Adler kassieren erste CHL-Pleite

>>> Starke Heim-Premiere! Adler zerlegen Trinec

Fotos: Adler gegen Ocelari Trinec

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare