1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

3. Sieg in Folge! Adler gewinnen knapp bei Schlusslicht Ingolstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

null
Die Adler Mannheim gewinnen beim ERC Ingolstadt. (Symbolfoto) © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Ingolstadt – Am 6. Spieltag in der DEL gewinnen die Adler Mannheim knapp beim Tabellenschlusslicht ERC Ingolstadt. Vor allem im Mittelabschnitt zeigen die Blau-Weiß-Roten eine starke Leistung:

Die Adler Mannheim haben den dritten DEL-Erfolg in Serie eingefahren! Gegen Schlusslicht ERC Ingolstadt zeigt der amtierende Meister über weite Strecken eine souveräne Vorstellung und sichert sich letztlich den knappen 2:1-Auswärtssieg.

Die zuletzt angeschlagenen Johan Gustafsson und Phil Hungerecker kehren ins Adler-Lineup zurück, dafür sind die Förderlizenzspieler Mirko Pantkowski und Samuel Soramies nach Heilbronn zurückgekehrt. Die Anfangsphase gehört klar den Mannheimern: Bereits nach 45 Sekunden scheitert Tim Stützle (1.) an ERC-Goalie Timo Pielmeier, kurz darauf verzieht Marcel Goc (11.) die Scheibe übers Tor. Letztlich endet das erste Drittel torlos. 

Ingolstadt zu harmlos – Adler-Doppelschlag im Mittelabschnitt 

Im Mittelabschnitt können sich die Blau-Weiß-Roten für ihren Aufwand belohnen: Nico Krämmer legt ab auf Matthias Plachta (36.), der Pielmeier im Getümmel überwinden kann. Nur 60 Sekunden später beweist Ben Smith Übersicht und sieht Tommi Huhtala (37.), der aus kurzer Distanz zum 2:0 einschiebt. 

Kurz nach Beginn des Schlussabschnitts verkürzt Ingolstadt überraschend: Die Adler können die Scheibe nicht klären, sodass Kris Foucault (43.) zum Anschlusstreffer kommt. In der Folge drängen die Gastgeber auf den Ausgleich, letztlich bleibt es aber beim knappen 2:1-Auswärtssieg für den amtierenden Meister.

Übrigens: HIER geht es zu den Stimmen zum Spiel. 

ERC Ingolstadt – Adler Mannheim 1:2 (0:0, 0:2, -:-)

SpielbeginnSonntag, 29. September um 16:30 Uhr in der Saturn Arena 
Tore0:1 Plachta (36.), 0:2 Huhtala (37.), 1:2 Foucault (43.)

Aktualisieren 

Adler Mannheim gewinnen gegen ERC Ingolstadt – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

58. Minute: Die letzten zwei Minuten laufen.

55. Minute: Schwaches Powerplay der Ingolstädter – Mannheim komplett.

53. Minute: Strafe gegen Raedeke (Beinstellen). 

50. Minute: Gefährlicher Schuss von D'Amigo - knapp am Tor vorbei. 

49. Minute: Powerbreak. 

47. Minute: Endras kann einen Schuss von Friesen abwehren. 

43. Minute: Anschlusstreffer! Die Adler können den Puck nicht klären, sodass Foucault Endras überwindet - nur noch 1:2! 

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft. 

ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim – 0:2 nach dem zweiten Drittel

Zweite Drittelpause. Die Adler können sich für ihren Aufwand kurz vor dem Ende des Mittelabschnitts belohnen: Erst trifft Plachta, 60 Sekunden später kann Huhtala erhöhen. Von Ingolstadt kommt insgesamt sehr wenig bislang. Wir melden uns zum Beginn des Schlussabschnitts zurück. 

37. Minute: DOPPELSCHLAG! Scharfer Pass von Smith auf Huhtala, der aus kurzer Distanz einschiebt. 

36. Minute: TOOOOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER!!! Über Umwege landet die Scheibe bei Plachta, der im Getümmel Pielmeier überwindet!

35. Minute: Nun Unterzahl für die Gäste: Strafe gegen Krupp (Beinstellen).

33. Minute: Ingolstadt ist nun wieder komplett.

32. Minute: Fast der Treffer! Klasse Kombination über Lehtivuori, Plachta und Smith. Letztlich ist Pielmeier aber mit einer ebenso überragenden Tat zur Stelle. 

31. Minute: Auch D´Amigo (Beinstellen) muss in die Box. Doppelte Überzahl nun für den Meister. 

30. Minute: Strafe gegen Bailey (Beinstellen) - Erstes Powerplay Mannheim. 

29. Minute: Guter Angriff über Stützle, Ingolstadt verteidigt aber gut. 

27. Minute: Die Partie plätschert derzeit etwas dahin, Chancen sind selten. 

25. Minute: Schön vorgetragener Angriff der Adler, Rendulic wird aber noch entscheidend am Abschluss gehindert. 

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft

ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim – 0:0 nach dem ersten Drittel

Pause. Es ist bislang eine highlightarme Partie. Die Adler sind spielbestimmend und haben durch Stützle und Goc erste gute Gelegenheiten. Letztlich geht es aber torlos in die Kabine. Wir melden uns gleich zurück. 

18. Minute: Fällt hier noch ein Tor im ersten Drittel?

13. Minute: Die Adler sind wieder komplett. 

12. Minute: Konterchance für den amtierenden Meister: Huhtala läuft alleine auf Pielmeier zu und kracht voll mit dem ERC-Goalie zusammen. 

11. Minute: Erste Strafe im Spiel: Plachta (Behinderung) muss in die Box.

11. Minute: Goc spielt sich bis zu Pielmeier durch, zieht dann aber drüber. 

6. Minute: Die Mannheimer sind in den ersten Minuten klar spielbestimmend und setzen Ingolstadt zunehmend unter Druck. 

1. Minute: Erste gute Chance für Stützle nach nur 45 Sekunden! Pielmeier ist zur Stelle. 

1. Minute: Die Partie läuft. 

ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim heute live im TV und im Live-Stream

Die Partie ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim läuft NICHT im Free-TV. Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport überträgt das Spiel.

Falls Du ein Abo abgeschlossen hast, kannst Du das Spiel sowohl online im Live-Stream von Magenta Sport, als auch über deinen Smart TV verfolgen. Kunden von Magenta TV finden Magenta Sport ab dem Kanal 301 bzw. 9301 (bei Standardbelegung).

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim (Sonntag, 29. September/16:30 Uhr). 

mab

Auch interessant

Kommentare