1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Im Penaltyschießen! Adler schlagen Spitzenreiter Nürnberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

null
Phil Hungerecker bejubelt seinen Treffer zum 1:0. © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Mannheim – Das sind wichtige Punkte für die Adler Mannheim! In der SAP Arena setzt sich das Stewart-Team im Penaltyschießen gegen Spitzenreiter Nürnberg durch.

Die Adler Mannheim haben am Sonntag ihren ersten Sieg im Jahr 2018 gefeiert. Nach einer 2:0-Führung machen es die Blau-Weiß-Roten gegen Spitzenreiter Nürnberg Ice Tigers spannend. Das Penaltyschießen muss letztlich die Entscheidung bringen.

Gegenüber der 0:5-Packung gegen die Kölner Haie nimmt Adler-Coach Bill Stewart zwei Veränderungen vor. Für Christoph Ullmann und Brent Raedeke rücken Ryan MacMurchy und Nikolai Goc in den Kader. Zudem erhält Dennis Endras den Vorzug vor Chet Pickard.

Hungerecker und Carle treffen

Das erste Drittel läuft aus Adler-Sicht nach Plan. Kurz nachdem Endras eine Großchance der Gäste vereitelt, zieht Phil Hungerecker (10.) nach einem Zuspiel von Marcus Kink einfach mal ab, Andreas Jenike ist geschlagen - 1:0 für Mannheim!

Die Nürnberger kommen mit viel Schwung aus der Kabine und erhöhen den Druck, doch Endras erwischt einen guten Tag und hält seinen Kasten zunächst sauber. In doppelter Überzahl gelingt den Hausherren der so wichtige zweite Treffer. Verteidiger Mathieu Carle (28.) schlenzt die Scheibe ins Tor. 

MacMurchy-Fehler leitet Ausgleich ein

Vier Minuten vor der zweiten Pause machen die Ice Tigers den Anschlusstreffer. Patrick Reimer wird nicht richtig angegriffen und spielt zu Nichlas Torp, der sich in die Torschützenliste eintragen kann.

Nürnberg bleibt am Drücker und gleicht im letzten Drittel aus. Nach einem schlimmen Fehlpass von Ryan MacMurchy schnappt sich Dane Fox den Puck und setzt Petr Pohl (48.) in Szene, der das Spielgerät zum 2:2 in die Maschen jagt. Da in der Schlussphase der regulären Spielzeit und in der folgenden Overtime kein Treffer mehr fällt, muss das Penaltyschießen die Entscheidung bringen.

Sowohl Dennis Endras als auch Nürnbergs Andreas Jenike behalten in den ersten beiden Durchgängen die Oberhand. Nachdem auch Patrick Reimer verschießt, macht Chad Kolarik das goldene Tor zum Sieg - die Adler fahren somit den wichtigen Zusatzpunkt ein.

Am kommenden Spieltag empfangen die Adler Mannheim die Eisbären Berlin (Sonntag, 14. Januar/14 Uhr, SAP Arena). 

Adler Mannheim – Nürnberg Ice Tigers 3:2 n.P. (1:0; 1:1; 0:1; 0:0; 1:0)

Tore: 1:0 Hungerecker (10.), 2:0 Carle (28.), 2:1 Torp (36.), 2:2 Pohl (48.), 3:2 Kolarik (P.)

>>> Alle Adler-Termine im Januar

nwo

Auch interessant

Kommentare