Trotz Führung

Gute Stimmung, keine Punkte! Adler verlieren bei der DEG

+
Archivfoto

Düsseldorf – Die Adler Mannheim haben den 7:0-Sieg gegen Krefeld nicht vergolden können. Am Sonntag verliert das Stewart-Team bei der Düsseldorfer EG. 

Die vielen mitgereisten Adler-Anhänger sorgen im ISS-Dome fast schon für eine Heimspiel-Stimmung. Bereits am frühen Sonntagmorgen haben sich die Fans mit dem Sonderzug und später mit dem Schiff auf den Weg Richtung Düsseldorf gemacht - Party-Stopp vor dem Kölner Dom inklusive!

Die Adler nehmen den Schwung aus dem Krefeld-Spiel zunächst mit und gehen in der 15. Minute nicht unverdient in Führung. Sinan Akdag kann sich wie bereits am Freitag in die Torschützenliste eintragen und macht das 1:0. Die DEG hat 45 Sekunden später aber die passende Antwort parat: Bei angezeigter Strafe gleicht Alexander Barta aus.

Im Mittelabschnitt tut sich das Team von Bill Stewart schwer. Die DEG ist dem zweiten Tor näher als die Gäste aus der Quadratestadt, doch Chet Pickard hält seinen Kasten in den zweiten 20 Minuten sauber. 

Dimitriev trifft zum Sieg

Glück für die Adler: Nach einem Stockschlag von Sinan Akdag entscheiden die Referees auf Penalty. Alexej Dimitriev scheitert allerdings am aufmerksamen Adler-Keeper Pickard. 

Fünf Minuten vor dem Ende darf Dimitriev aber doch jubeln! Zweimal kann Pickard gegen Maximilian Kammer retten, im dritten Anlauf macht Dimitriev die Scheibe rein - 2:1 für die DEG! Die Blau-Weiß-Roten werfen in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorne, doch es bleibt auch nach 60 Minuten beim 1:2 aus Sicht der Gäste.

Bereits am Dienstag (19. Dezember/19:30 Uhr) sind die Adler Mannheim wieder im Einsatz. Dann geht es in der SAP Arena gegen die Augsburger Panther.

Düsseldorfer EG - Adler Mannheim 2:1 (1:1; 0:0; 1:0)

Tore: 0:1 Akdag (15.), 1:1 Barta (16.), 2:1 Dmitriev (55.)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare