In Iserlohn

Nächster Sieg! Adler ziehen einsam ihre Kreise

+
Die Adler Mannheim gewinnen in Iserlohn.

Iserlohn – Die Adler Mannheim bleiben im Jahr 2019 weiter ohne Punktverlust! Bei den Iserlohn Roosters fährt der Tabellenführer einen klassischen Arbeitssieg ein.

Am Sonntag (6. Januar) tun sich die Adler Mannheim speziell im Powerplay schwer, holen in Iserlohn dennoch die Punkte 79, 80 und 81 (>>> Der Ticker zum Nachlesen). 

Im Vergleich zum Auswärtssieg gegen die Düsseldorfer EG nimmt Adler-Coach Pavel Gross nur eine Veränderung vor: Im Tor beginnt Chet Pickard für Dennis Endras.

Eigentlich haben die Mannheimer zu Beginn alles unter Kontrolle, wirklich zwingend die Angriffsbemühungen der Blau-Weiß-Roten aber nicht. Kurz nachdem der Tabellenführer eine Unterzahl überstanden hat, macht Iserlohn das 1:0. Nach einer tollen Vorlage von Anthony Camara zimmert Marko Friedrich (16.) die Scheibe zur Führung ins Tor.

Kolarik und Akdag treffen

Auch im Mittelabschnitt verteidigen die Roosters gut - den Adlern fehlt nach wie vor die Durchschlagskraft! Während das Überzahlspiel Luft nach oben hat, schlagen sich die Mannheimer allerdings in Unterzahl richtig gut. So überstehen die Gäste eine doppelte Unterzahlsituation. Sekunden vor der Pausensirene ist Iserlohn-Goalie Niko Hovinen dann geschlagen: Chad Kolarik läuft nach Zuspiel von Mark Katic alleine auf das Tor zu und trifft zum Ausgleich.

Im letzten Drittel legt der siebenfache Meister nach! Unmittelbar nachdem Iserlohn nach einer Unterzahl wieder vollzählig ist, zieht Verteidiger Sinan Akdag von der blauen Linie ab und erzielt das 2:1 für die Adler. In der Schlussphase rettet der Spitzenreiter seine Führung über die Zeit und lässt letztlich nichts mehr anbrennen.

Am Donnerstag (10. Januar/19:30 Uhr) empfangen die Adler Mannheim die Eisbären Berlin.

Iserlohn Roosters – Adler Mannheim 1:2 (1:0, 0:1 0:1)

Spielbeginn: Sonntag, 6. Januar, um 14 Uhr in der Eissporthalle am Seilersee

Tore: 1:0 Friedrich (16.), 1:1 Kolarik (40.), 1:2 Akdag (45.)

Zuschauer. 4.839

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare