1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler Mannheim nehmen Revanche an Eisbären Berlin - und erreichen Meilenstein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Die Adler Mannheim treffen auf die Eisbären Berlin.
Die Adler Mannheim treffen auf die Eisbären Berlin. © Uwe Anspach/dpa

Berlin - Nach der Hinspiel-Niederlage zeigen die Adler Mannheim bei den Eisbären Berlin eine Reaktion. So lief das DEL-Topspiel am Freitag:

Die Adler Mannheim haben kurz vor dem Beginn der Playoffs Selbstvertrauen getankt. Beim Nord-Gruppensieger Eisbären Berlin gewinnt das Team von Coach Pavel Gross am Freitagabend mit 3:1 (0:0, 2:1, 1:0). Damit revanchieren sich die Blau-Weiß-Roten für die Heimpleite gegen Berlin vor einigen Tagen. Durch den Sieg sind die Adler Mannheim das beste Hauptrunden-Team der DEL und haben somit bis zu einem möglichen Finale Heimrecht.

PartieEisbären Berlin - Adler Mannheim 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)
Tore0:1 Larkin (22.), 0:2 Shinnimin (23.), 1:2 Olver (36.), 1:3 Wolf (47.)
SpielortMercedes-Benz Arena (Berlin)

Adler Mannheim gewinnen bei den Eisbären Berlin - Revanche geglückt

Die Gäste gehen durch einen Doppelschlag von Thomas Larkin (22.) und Brendan Shinnimin (23.) in Führung, Mark Olver (36.) kann aus Berliner Sicht verkürzen. Im Powerplay sorgt Adler-Topscorer David Wolf (47.) schließlich für die Entscheidung. Zum Abschluss der Hauptrunde empfangen die Adler Mannheim am Sonntag die Krefeld Pinguine.

Adler Mannheim schlagen Eisbären Berlin - Live-Ticker zum Nachlesen

Schluss in Berlin! Die Adler Mannheim gewinnen mit 3:1..

58. Minute: Zu viele Spieler auf dem Eis: Tuomi setzt die Strafe für die Eisbären ab.

57. Minute: Die Partie plätschert jetzt vor sich hin, hier ist wohl alles entschieden.

53. Minute: Eisbären wieder vollzählig, weiter 1:3.

51. Minute: White (Beinstellen) muss auf die Strafbank, wieder Powerplay für Mannheim.

50. Minute: Zehn Minuten noch - die Adler sind klar auf Kurs.

47. Minute: Tooor für die Adler! Wolf trifft im Powerplay zum 1:3 - sein zwölftes Saisontor.

46. Minute: Powerplay für die Adler: Dietz (Halten) muss in die Kühlbox. Ist das die Chance zur Vorentscheidung?

43. Minute: Auch Eisenschmid ist wieder da, die Adler sind komplett.

42. Minute: Olver ist zurück, Mannheim in Unterzahl.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft und startet mit 4 gegen 4.

Adler Mannheim führen, Eisbären Berlin wehren sich - So lief das 2. Drittel

Zweite und letzte Pause in der Hauptstadt: Zwischen den Eisbären Berlin und den Adlern aus Mannheim steht es 1:2. Dank eines schnellen Doppelschlags von Larkin (22.) und Shinnimin (23.) übernehmen die Gäste die Führung. Olver kann für die Eisbären verkürzen. Das wird ein spannendes Schlussdrittel!

39. Minute: Und da ist das Powerplay schon wieder beendet: Eisenschmid (Beinstellen) muss in die Kühlbox.

39. Minute: Der Torschütze Olver (Cross-Check) muss auf die Strafbank.

38. Minute: Endras rettet den Adlern die Führung - Shinnimin ist zurück.

36. Minute: Die Adler kassieren zu viele Strafen - Shinnimin (Haken) muss vom Eis.

36. Minute: Klasse Konter, klasse Tor - 1:2! Olver vollendet den Spielzug der Eisbären und trifft zum Anschluss.

35. Minute: Mannheim wieder komplett.

33. Minute: Mannheim in Unterzahl: Collins (Haken) gesellt sich zu Shinnimin.

32. Minute: Es gibt wieder Strafen: Shinnimin und Després müssen nach einer Auseinandersetzung wegen unnötiger Härte vom Eis.

28. Minute: Die Adler drängen auf das dritte Tor, die Eisbären wackeln.

27. Minute: Auf der anderen Seite scheitert Labrie an Endras.

26. Minute: Konterchance für Smith - Ancicka ist zur Stelle.

Adler Mannheim führen bei den Eisbären Berlin - Doppelschlag im 2. Drittel

24. Minute: Im Hinspiel sind die Eisbären per Doppelschlag in Führung gegangen, jetzt die Adler.

23. Minute: Tooor für die Adler! Doppelschlag! Shinnimin fälscht einen Schuss von Akdag ab - 0:2.

22. Minute: Das Tor wurde noch überprüft, zählt aber.

22. Minute: Drin das Ding - die Adler führen! Larkin schaltet sich ins Offensivspiel ein und zimmert die Scheibe unhaltbar in die Maschen.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim: So lief das 1. Drittel

Erste Pause in Berlin - noch steht es 0:0! Die Eisbären haben in der Anfangsphase die besseren Chancen, scheitern aber am Pfosten und Adler-Goalie Endras. Die Adler können im weiteren Verlauf durchaus Akzente setzen, wirklich zwingend ist das bisher aber noch nicht. Wir sind gespannt auf das zweite Drittel!

19. Minute: Die letzte Minute läuft. Mannheim hat auch dieses Powerplay überstanden - Reul ist zurück.

17. Minute: Mannheim komplett, aber auch das ist nicht von langer Dauer - Reul (Stockschlag) bekommt eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Stockschlags aufgebrummt.

16. Minute: Eisbären sind komplett und in Überzahl.

16. Minute: Desjardins (Behinderung) muss auch raus. Damit ist das Powerplay der Adler vorbei.

15. Minute: Müller und Shinnimin sind zurück auf dem Eis.

14. Minute: Fiore (Haken) muss ebenfalls auf die Strafbank - Powerplay Mannheim.

13. Minute: Erste Strafen der Partie: Müller (Halten) und Shinnimin (Unnötiger Härte) müssen vom Eis - 4 gegen 4.

10. Minute: Die Adler werden offensiver: Auch Katic scheitert an Ancicka.

7. Minute: Jetzt mal Alarm vor dem Berliner Tor: Ancicka macht sich ganz breit und verhindert den Rückstand.

6. Minute: Konter der Adler, aber Eisenschmid kann den entscheidenden Pass nicht verarbeiten.

4. Minute: Tuomie trifft den Pfosten.

3. Minute: Endras muss gleich mehrmals angreifen, behält aber die Oberhand. Die Eisbären machen direkt Druck.

1. Minute: Die Partie in Berlin läuft.

Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim im Live-Ticker: Lineup

Update vom 16. April - 18:35 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum DEL-Topspiel Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim, das um 19:30 Uhr beginnt. Hier ist das Lineup der Adler:

Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim im Live-Ticker: DEL heute live im TV und Stream

Vorbericht vom 16. April - 14 Uhr: Nur noch zwei Spiele bis zu den Playoffs (hier die Termine in der Übersicht)! Ausgerechnet zur entscheidenden Saisonphase ist bei den Adler Mannheim ein gewisser Negativtrend erkennbar. Bei Nord-Schlusslicht Krefeld Pinguine treffen die Blau-Weiß-Roten erst im Penaltyschießen und sichern so den Zusatzpunkt. „Uns hat die Durchschlagskraft gefehlt, der letzte Screen vor dem Tor, die Schnelligkeit beim Abschluss“, ärgert sich Adler-Coach Pavel Gross.

Am Freitag (16. April) geht es für die Adler Mannheim zum Spitzenspiel in die Hauptstadt. Bei den Eisbären Berlin will der Meister von 2019 nochmal Selbstvertrauen tanken. Zudem hat Mannheim mit den Eisbären eine Rechnung offen. Am vergangenen Sonntag haben die Adler in der SAP Arena deutlich mit 1:4 verloren. Die Partie Eisbären Berlin wird sowohl von Magenta Sport als auch von Sport1 live im TV und Live-Stream übertragen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare