Auftakt nach Maß

Fotos: Adler gewinnen Saisonauftakt gegen Wolfsburg mit 6:3

1 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
2 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
3 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
4 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
5 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
6 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
7 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.
8 von 50
Adler Mannheim gewinnen DEL-Saisonauftakt in SAP Arena gegen Grizzlys Wolfsburg mit 6:3.

Mannheim - Vizemeister? Na und! Die Adler Mannheim machen beim ersten Heimspiel der DEL-Saison 2017/18 keine Gefangenen und gewinnen verdient mit 6:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg.

Nach überzeugenden Auftritten in der CHL verschwenden die Adler Mannheim auch beim DEL-Auftakt in der heimischen SAP Arena keine Zeit, legen los wie die Feuerwehr!

Nach gerade mal zwei Minuten schweißt Neuzugang Devon Setoguchi die Scheibe unhaltbar für Wolfsburg-Keeper Felix Brückmann im Gästetor ein – wenn das mal kein gelungener Einstand ist!

Auch nach dem 1:0-Führungstreffer testen die Adler den Schlussmann der Grizzlys im Minutentakt – der 26-Jährige hat alle Hände voll zu tun. In der sechsten Minute muss er erneut hinter sich greifen, als David Wolf nach starker Vorlage von Garrett Festerling genau richtig steht und auf 2:0 erhöht.

Die Adler bleiben weiterhin gefährlich und dominieren den (ersatzgeschwächten) Vizemeister nach Belieben. 

In der 18. Minute dann Verwirrung: David Wolf hat das 3:0 auf der Kelle, sein Schuss kracht aber gegen den Pfosten. Obwohl die Torsirene ertönt, spielen die Gäste weiter und treffen im Gegenzug durch Brent Rubin zum 2:1

Nach Protest der Adler kommt der Videobeweis – die Schiedsrichter entscheiden schnell auf Treffer für Wolfsburg, Wolfs Schuss hingegen hat es nicht hinter die Linie geschafft. Die Gäste bleiben dran.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ und verpasse keine Nachricht über die Adler <<<

Adler auch im zweiten Abschnitt dominant

Das Tempo bleibt auch zu Beginn des zweiten Drittels hoch, die Adler bleiben am Drücker, auch wenn die Grizzlys jetzt von Minute zu Minute stärker werden.

Bringt alles nichts, denn David Wolf hat einen echten Sahnetag erwischt und markiert in der 29. Minute seinen zweiten Saisontreffer, erhöht auf 3:1.

Und weil der erste Doppelschlag so schön war, hämmert Chad Kolarik nur zwei Minuten später die Scheibe zum 4:1 (31., Vorlage MacMurchy) in den Winkel – keine Chance für Brückmann! Sekunden später schickt sich dann Christoph Ullmann an, sich in die Liste der Torschützen einzutragen – aber Brückmann ist im letzten Moment zur Stelle. 

Trotz vieler guten Chancen bleibt es nach dem zweiten Abschnitt beim 4:1.

Adler lassen nichts anbrennen

Im letzten Abschnitt machen die Mannheimer da weiter, wo sie im den ersten 40 Minuten aufgehört haben. David Wolf macht mit seiner Vorlage zum 5:1 (43.) durch Garrett Festerling seinen dritten Scorerpunkt klar – jetzt gibt es kein Halten mehr bei den Adler-Fans auf den Rängen. Es ist genau der Auftakt, den sich hier jeder gewünscht hat.

Der Stimmung können auch die unnötigen Anschlusstreffer zum 5:2 durch Alex Weiß in der 44. Minute (trotz Unterzahl) und in der 46. Minute zum 5:3 (Mark Voakes) der Gäste keinen Abbruch tun. 

Mit seinem Empty-Net-Goal zum 6:3 sorgt Christoph Ullmann in der 58. Minute endgültig für die Entscheidung, belohnt sich so noch für einen starken Auftritt.

Die drei Punkte bleiben in Mannheim!

Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg 6:3 (2:1 ; 2:0; 2:2)

Tore: 1:0 Setoguchi (2.), 2:0 Wolf (6.), 2:1 Aubin (18.), 3:1 Wolf (29.), 4:1 Kolarik (31.), 5:1 Festerling (43.), 5:2 Weiß (44.), 5:3 Voakes (46.), 6:3 Ullmann (58.)

++++++

Am kommenden Sonntag, 10. September, geht es für die Adler Mannheim auswärts gegen die Schwenninger Wild Wings. Spielbeginn ist 16:30 Uhr.

rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare