In der SAP Arena

Fotos: Adler gewinnen gegen DEG

Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
1 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
2 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
3 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
4 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
5 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
6 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
7 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.
8 von 45
Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Düsseldorfer EG.

Mannheim – Die Adler Mannheim sind mit einem Sieg in die Woche gestartet. Gegen die Düsseldorfer EG müssen die Blau-Weiß-Roten trotz einer 5:0-Führung noch einmal zittern.

Nach drei Auswärtsspielen in Folge sind die Adler Mannheim am Mittwoch in die SAP Arena ‚zurückgekehrt‘. Mit von der Partie ist auch Brent Raedeke, der in den vergangenen Wochen verletzt gefehlt hat. Und der 27-Jährige fügt sich auch gleich bestens ein.

Nachdem Marcel Goc DEG-Keeper Dan Bakala nicht bezwingen kann, leitet Matthias Plachta die Scheibe zu Raedeke (8.) weiter, der die Blau-Weiß-Roten früh in Führung bringt

Der Treffer gibt den Gastgebern, bei denen der erst 16-jährige Moritz Seider sein Debüt feiert, Sicherheit. Devin Setoguchi (9.) und Kapitän Marcus Kink (13.) besorgen den 3:0-Pausenstand. 

DEG verkürzt

Auch nach dem ersten Seitenwechsel läuft für das Simspon-Team zunächst alles nach Plan. Phil Hungerecker (22.) macht sein siebtes Saisontor und erhöht auf 4:0. Die DEG wechselt den Torhüter, doch auch Mathias Niederberger muss hinter sich greifen. Thomas Larkin (24.) erzielt den nächsten Treffer.

Die Adler müssen aber dennoch noch einmal zittern. Darryl Boyce (35.) und Jeremy Welsh (38.) verkürzen noch vor der zweiten Pause, Welsh legt zu Beginn des letzten Drittels nach und macht mit seinem zweiten Treffer das 3:5 aus Sicht der DEG.

Marcus Kink und Co. übernehmen in der Folge zwar wieder die Kontrolle, nichtsdestotrotz trifft John Henrion zwei Minuten vor dem Ende noch zum 4:5. Am Freitag (27. Oktober/19:30 Uhr) empfangen die Adler Mannheim die Schwenninger Wild Wings. 

Adler Mannheim gegen Düsseldorfer EG 5:4 (3:0, 2:2, 0:2)

Tore: 1:0 Raedeke (8.), 2:0 Setoguchi (9.), 3:0 Kink (13.), 4:0 Hungerecker (22.), 5:0 Larkin (24.), 5:1 Boyce (35.), 5:2 Welsh (38.), 5:3 Welsh (41.), 5:4 Henrion (58.)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare