6:3

Fotos vom Adler-Heimsieg gegen Wolfsburg

DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
1 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
2 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
3 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
4 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
5 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
6 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
7 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
8 von 34
DEL - 5. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg

Mannheim – Die Adler Mannheim haben auch das vierte Spiel in Folge für sich entschieden. Am Freitagabend gewinnen die Blau-Weiß-Roten das Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg:

Vierter Sieg im fünften Spiel!

Die Adler Mannheim holen nach einer rasanten DEL-Partie drei Punkte gegen die Grizzlys Wolfsburg. Vor heimischer Kulisse gewinnen die Blau-Weiß-Roten mit 6:3. 

Die Mannheimer, bei denen Dennis Endras ins Tor zurückkehrt, lassen die Gäste in der Anfangsphase überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Luke Adam (5.) trifft in Überzahl zum 1:0, Chad Kolarik (14.) erhöht nach einer tollen Kombination von Adam und Lampl auf 2:0.

Wolfsburg kommt zurück

Eigentlich läuft alles für die Adler - eigentlich. Aufgrund zweier Nachlässigkeiten kommt Wolfsburg zurück! Christoph Höhenleitner (15.) wird sträflich alleine gelassen und verlädt Endras - nur noch 1:2. Eine Minuten vor der ersten Pause bedient Ex-Adler Daniel Sparre Marcel Ohmann, der aus spitzem Winkel ausgleicht.

Wolfsburg nimmt den Schwung mit ins zweite Drittel. Endras (25.) ist gegen Höhenleitner erneut geschlagen. Die Adler brauchen einige Minuten, um ihren Rhythmus zu finden. Matthias Plachta kann in der 37. Minute aber schließlich einen Nachschuss verwerten und macht das 3:3.

Smith und Kolarik machen alles klar

Im letzten Drittel haben zunächst die Gäste die besseren Chancen, das Tor machen aber die Mannheimer. Andrew Desjardins (47.) jagt die Scheibe in die Maschen. Kurz vor der Schlusssirene machen die Hausherren dann alles klar: Ben Smith (59.) und Chad Kolarik (60.) treffen ins leere Tor und besorgen den 6:3-Endstand

Am Sonntag (30. September/14 Uhr) gastieren die Adler Mannheim bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven.

Adler Mannheim - Grizzlys Wolfsburg 6:3 (2:2, 1:1, 3:0)

Spielbeginn: Freitag, 28. September, um 19:30 Uhr in der SAP Arena Mannheim

Tore: 1:0 Adam (5.), 2:0 Kolarik (14.), 2:1 Höhenleitner (15.), 2:2 Ohmann (19.), 2:3 Höhenleitner (25.), 3:3 Plachta (37.), 4:3 Desjardins (47.), 5:3 Smith (59.), 6:3 Kolarik (60.)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare