3:1 gegen Eisbären Berlin

Fotos: Adler gewinnen Spiel fünf 

DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
1 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
2 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
3 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
4 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
5 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
6 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
7 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
8 von 45
DEL-Viertelfinale, Spiel 5: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.

Mannheim – Ist das wichtig! Die Adler Mannheim gewinnen das fünfte Spiel gegen die Eisbären Berlin und können am Sonntag den Halbfinaleinzug perfekt machen.

Das erste Drittel ist schnell erzählt. Die Zuschauer in der ausverkauften SAP Arena sehen eine ausgeglichene Partie, in der beide Teams erstmal bedacht sind, defensiv gut zu stehen. Sowohl die Adler als auch die Eisbären überstehen jeweils eine Unterzahlsituation. Die beste Chance in den ersten 20 Minuten hat Sinan Akdag (7.), dessen Schuss allerdings von Petri Vehanen abgewehrt wird.

Adler haben mehr vom Spiel 

Auch im Mittelabschnitt ist es ein Geduldsspiel. Die Hausherren agieren weiterhin diszipliniert und erspielen sich ein Chancenplus. Chad Kolarik (25.), Denis Reul (32.) lassen gute Möglichkeiten liegen. 

Auf der anderen Seite rettet Drew MacIntyre, der für Dennis Endras im Adler-Tor steht, das 0:0, indem er einen Schuss von Florian Busch entschärft. Kurz vor der zweiten Pause können die Mannheimer aus einer Vier gegen Drei-Überzahl kein Kapital schlagen.

Adam erlöst Adler-Fans

Zu Beginn des letzten Drittels drehen die Adler auf. Wenige Minuten nachdem Brent Raedeke nur den Pfosten trifft, können die Adler-Fans ENDLICH jubeln. Nach einem Fehler der Berliner schnappt sich Luke Adam die Scheibe und befördert diese ins Gäste-Tor - 1:0 für die Adler! Und es kommt noch besser: Nach einem Zuspiel von Mirko Höfflin ist Garrett Festerling zur Stelle und erhöht auf 2:0.

Trotz der scheinbar komfortablen Führung wird es in der Schlussphase noch einmal richtig spannend. Ein Schuss von Julian Talbot (54.) wird zunächst abgeblockt, doch im zweiten Versuch erzielt der Berliner den Anschlusstreffer. Die Eisbären werfen jetzt natürlich alles nach vorne, doch 44 Sekunden vor dem Ende machen die Blau-Weiß-Roten alles klar. Carlo Colaiacovo (60.) trifft zum 3:1-Endstand.

------------------------------------------------------------------------------------------

Das womöglich entscheidende sechste Spiel steigt am Sonntag (19. März/14 Uhr) in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin.

Übersicht

Adler Mannheim – Eisbären Berlin 3:1 (0:0, 0:0, 3:1)

Tore: 1:0 Adam (46.), 2:0 Festerling (50.), 2:1 Talbot (54.), 3:1 Colaiacovo (60.)

Zuschauer: 13.600 (ausverkauft)

Serie: 3:2

Die bisherigen Viertelfinalspiele in der Übersicht:

Spiel 1: PlachtJAAAA! Adler starten mit Sieg in Playoffs

Fotos: Adler gewinnen Spiel eins gegen Berlin

Spiel 2: Rückschlag für Adler! Berlin gleicht aus

Spiel 3: Heimsieg! Adler holen sich Führung zurück

Fotos: Adler gewinnen Spiel drei gegen Berlin

Spiel 4: Adler kassieren Ausgleich und Packung

Fotos: Adler kommen in Berlin unter die Räder

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare