Adler können feiern

Fotos vom Derbysieg gegen Schwenningen

Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
1 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
2 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
3 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
4 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
5 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
6 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
7 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.
8 von 49
Adler Mannheim schlagen Schwenninger Wild Wings mit 5:3.

Mannheim – Die Schwenninger Wild Wings werden langsam zum Lieblingsgegner der Adler Mannheim. Der Meister gewinnt 5:3 und fährt bereits den dritten Derbysieg in dieser Saison ein.

Die Adler Mannheim verteidigen die Tabellenspitze in der DEL!

In der SAP Arena bezwingen die Adler im Derby die Schwenninger Wild Wings mit 5:3.

Durch die Treffer von Christoph Ullmann (10.) und Jamie Tardif (16.) sind die Gastgeber im ersten Drittel in Führung gegangen. Damien Fleury kann für die Wild Wings verkürzen.

Im Mittelabschnitt macht Tardif seinen zweiten Treffer und erhöht auf 3:1. Nach der letzten Pause drehen die Schwenninger noch einmal auf und können durch Marcel Kurth (43.) und Damien Fleury (53.) sogar ausgleichen.

Dank einer starken Schlussphase gewinnt letztlich aber der Meister. Der dritte Treffer von Jamie Tardif (56.) und ein Tor von Ryan MacMurchy (57.) besorgen den 5:3-Endstand.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare