4:2

Fotos: Adler gewinnen gegen Fischtown Pinguins

Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
1 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
2 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
3 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
4 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
5 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
6 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
7 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
8 von 44
Adler Mannheim gewinnen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Mannheim – Die Adler Mannheim starten mit einem insgesamt verdienten Heimsieg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ins Wochenende. Christoph Ullmann schreibt Geschichte:

Zum ersten Mal überhaupt sind die Adler Mannheim in der DEL auf die Fischtown Pinguins Bremerhaven getroffen. Die Premiere geht an die Quadratestädter, die gleich in der Anfangsphase offensiv nach vorne spielen.

Nachdem Gäste-Keeper Kuhn einen strammen Schuss von Daniel Sparre noch abwehren kann, ist der wiedergenesene Mathieu Carle zur Stelle und bringt die Hausherren in Führung

Die Norddeutschen, die am vergangenen Wochenende sechs Punkte eingefahren haben, können allerdings kurze Zeit später zurückschlagen und gleichen durch Jason Bast aus. Kurz vor der Pausensirene wären die Pinguins sogar fast in Führung gegangen.

Ullmann und sein Rekordtor

Im Mittelabschnitt legen die Adler dann aber eine Schippe drauf und erzielen wie in Straubing binnen weniger Minuten drei Tore. Der Treffer zum 2:1 geht in die Geschichtsbücher ein. Nach einer klasse Vorlage von Daniel Sparre macht Christoph Ullmann seinen 151. Treffer für die Adler Mannheim und zieht dadurch am bisherigen Toptorschützen René Corbet vorbei.

Beflügelt von der erneuten Führung klappt jetzt alles: Chad Kolarik (25.) und Jamie Tardif (26.) erhöhen auf 4:1. Bremerhaven kann zwar vor der dritten Pause noch auf 2:4 verkürzen, eng wird es für die Gastgeber allerdings nicht mehr.

Die Adler haben im letzten Drittel noch ein paar Chancen, um die Führung auszubauen, doch auch nach 60 Minuten bleibt es beim 4:2, die drei Punkte bleiben in der Quadratestadt. Am Sonntag, 16. Oktober, geht es für die Adler Mannheim zu den Thomas Sabo Ice Tigers nach Nürnberg.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare