Wieder kein Sieg

Adler taumeln weiter Richtung Saisonaus

+
Ryan MacMurchy kommt mit den Adlern nicht aus der Krise. (Archivfoto)

Mannheim – Der Sinkflug der Adler Mannheim geht weiter! Beim ERC Ingolstadt kassiert der Meister seine achte Niederlage in Folge. Jetzt sind sogar die Pre-Playoffs in Gefahr.

Ausgerechnet in der Halle, in der die Adler Mannheim vor rund zehn Monaten den Titel geholt haben, erreicht der noch amtierende Meister seinen Tiefpunkt in dieser Saison.

Ohne die verletzten Marcel Goc und Jamie Tardif kassiert das Team von Coach Craig Woodcroft nach 14 Minuten das erste Gegentor. Brandon Buck (14.) kann eine Vorlage von John Laliberte verwerten und bringt den ERC Ingolstadt in Führung. Andrew Joudrey vergibt vier Minuten später die bis dato größte Chance für Mannheim und scheitert am starken ERC-Goalie Timo Pielmeier. 

McMillian trifft, Kink vergibt Doppelchance

Kurz nach Beginn des zweiten Drittels schlägt der Vizemeister dann erneut zu. Raymond Emery kann den Puck erst noch abwehren, doch dann ist Brandon McMillan (22.) zur Stelle und trifft zum 2:0 für Ingolstadt. Die Quadratestädter sind hingegen vor dem gegnerischen Tor nicht kaltschnäuzig genug. So lässt Kapitän Marcus Kink (34.) eine gute Doppelchance liegen.

Im Schlussdrittel keimt noch einmal Hoffnung auf! Ein Schuss von Marcus Kink (49.) wird von Brandon Buck ins Tor abgefälscht - nur noch 1:2 aus Sicht der Adler! Doch den Gästen fehlen in den letzten Minuten die Mittel, um auszugleichen. Den Schlusspunkt setzen schließlich die Ingolstädter, die durch Thomas Greilinger (59.) noch das 3:1 erzielen, sodass der ERC die Neuauflage des letztjährigen DEL-Endspiels für sich entscheidet.

Nur noch einen Punkt vor Platz elf

Der Meister bleibt zwar trotz der achten Niederlage in Serie auf dem achten Rang, der für die Pre-Playoffs berechtigt, doch der Vorsprung auf Platz elf beträgt nur noch einen Punkt. Die direkten Playoff-Plätze sind indes mit zehn Punkten Rückstand fast nicht mehr zu erreichen.

Am Freitag, 26. Februar, empfangen die Adler Mannheim die viertplatzierten Düsseldorfer und am Sonntag, 28. Februar, geht es für das Woodcroft-Team zu den Hamburg Freezers.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare