Nach Verlängerung

Adler gewinnen Krimi in Iserlohn 

+
Die Adler punkten in Iserlohn. (Archivfoto)

Iserlohn – Die neue Saison bleibt für die Adler Mannheim ein Auf und Ab. Nach der Pleite gegen die DEG feiert der Meister bei den Iserlohn Roosters einen 5:4-Erfolg nach Overtime.

Ähnlich wie bereits am Freitag gegen Düsseldorf legen die Adler Mannheim bei den Iserlohn Roosters einen Traumstart hin.

Ullmann-Doppelpack

Christoph Ullmann (3. + 7.), der heute Kapitän ist, bringt die Mannheimer mit einem Doppelpack schnell mit 2:0 in Führung.

Im weiter Verlauf des ersten Drittels können die Roosters zwar mehr Druck aufbauen, scheitern jedoch mehrmals am glänzend aufgelegten Dennis Endras.

Torfestival im zweiten Drittel

Blitzstart dann auch wieder im zweiten Drittel. Glen Metropolit (21.) vollendet einen tollen Spielzug über Christoph Ullmann und Sinan Akdag zum 3:0. Nur Sekunden später erhöht Danny Richmond sogar auf 4:0.

Nach 36 Minuten können dann die Roosters zuschlagen. Luigi Caporusso macht den ersten Treffer für die Sauerländer. Die Hausherren nutzen dann eine Überzahlsituation konsequent aus und verkürzen durch Jason Jaspers (41.) auf 2:4. 

Adler werden durch Richmond erlöst

Sinnbildlich für den durchwachsenen Saisonstart der Adler ist dann das letzte Drittel. Schließlich gibt der Meister tatsächlich seine komfortable Führung aus der Hand.

Mike York (57.) und Nicholas Petersen sorgen innerhalb von einer Minute für das sensationelle 4:4.

Und für das Team von Coach Greg Ireland wäre es Sekunden vor dem Ende fast knüppeldick gekommen, aber Mike York verpasst die große Chance auf das Siegestor.

In der Overtime geht es dann Hin und Her, mit dem besseren Ende für die Adler. Danny Richmond (63.) macht das goldene Tor zum 5:4 für die Gäste, die damit ihren dritten Saisonsieg feiern.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare