Nach Penaltyschießen

Adler entscheiden enges Spitzenspiel für sich

+
Die Adler können sich über den nächsten Erfolg freuen. (Archivfoto)

Iserlohn – Das war ein echtes Spitzenspiel! Beim Tabellenzweiten Iserlohn sichern sich die Adler Mannheim nach einer packenden Partie im Penaltyschießen zwei Punkte.

Das Team von Coach Greg Ireland bleibt auch nach dem Gastspiel in Iserlohn das Maß aller Dinge in der DEL!

Zwischen den Iserlohn Roosters und dem Tabellenführer entsteht schon im ersten Drittel eine intensive und temporeiche Partie. Tore fallen in der Eissporthalle Iserlohn zunächst aber keine. 

Fischer-Hammer führt zum 1:0

Kurz nach der ersten Pause bewahrt Dennis Endras seine Adler in doppelter Unterzahl mit einer Glanztat vor dem Rückstand. In der 25. Minute ist der Tor-Bann im Spitzenspiel endlich gebrochen! 

Der zuletzt so starke Adler-Verteidiger Christopher Fischer feuert einen strammen Fernschuss auf das Tor von Mathias Lange und Andrew Joudrey lenkt den Puck entscheidend zum 1:0 für den Meister ab.

Die Roosters kommen aber noch im zweiten Drittel zurück. Nach einer schönen Kombination überwindet Brodie Dupont (35.) Dennis Endras und netzt zum 1:1-Ausgleich ein. Die ohnehin imposante Stimmung in der Eissporthalle erreicht nun ihren Höhepunkt.

Nur wenige Minuten später schlagen die Adler im Powerplay eiskalt zurück. Kai Hospelt besorgt nach Vorlage von Kapitän Marcus Kink den Führungstreffer zum 2:1 für die Gäste.

Partie geht in die Verlängerung

Im Schlussdrittel kontrollieren die Mannheimer das Spielgeschehen und lassen gegen die Gastgeber kaum noch etwas zu. Doch in Unterzahl muss Adler-Keeper Dennis Endras dann zum zweiten Mal hinter sich greifen. Michel Périard ist der Torschütze zum 2:2.

In der Folge kann keine der beiden Mannschaften den Sieg erzwingen, sodass im Hexenkessel von Iserlohn die Verlängerung die Entscheidung herbeiführen muss. Aber auch die zusätzliche Spielzeit bringt keinen Sieger hervor. Es kommt zum Penaltyschießen!

Im Shoot-Out versagen dann den drei Roosters-Schützen die Nerven. Bei den Mannheimern trifft hingegen der zweite Schütze Jamie Tardif, sodass sich die Adler letztlich den 13. Sieg im 14. Spiel krallen und ihre Tabellenführung festigen.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare