Gegen Krefeld Pinguinen

Bitterer Auftakt! Adler verlieren nach 2:0-Führung

+
Die Adler Mannheim verlieren bei den Krefeld Pinguinen. (Archivfoto)

Krefeld – So haben sich die Adler Mannheim den Saisonstart nicht vorgestellt. Trotz einer komfortablen Führung stehen die Quadratestädter in Krefeld am Ende mit leeren Händen da.

Schon am ersten Spieltag der neuen DEL-Saison werden bei den Adler Mannheim Erinnerungen an die so enttäuschende letzte Saison wach...

Die Partie im Krefelder Königpalast wird von Beginn an intensiv geführt. In den ersten 20 Minuten fehlt den Adlern im Offensivspiel oftmals die Durchschlagskraft. Die Quadratestädter können sich letztlich bei ihrem Torhüter Dennis Endras bedanken, dass es nur 0:0 steht.

Starker Mittelabschnitt

Nach der ersten Pause nimmt der ‚Adler-Express‘ dann aber ordentlich an Fahrt auf! Binnen weniger Minuten bringen Marcel Goc (21.) und Neuzugang Chad Kolarik (25.) den deutschen Meister von 2015 mit 2:0 in Führung. 

Ärgerlich aus Adler-Sicht: Zwei Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels kann Krefelds Daniel Pietta (38.) auf 1:2 verkürzen.

Pinguine drehen Partie

Im Schlussabschnitt ist es dann erneut eine Unterzahlsituation, in der die Adler einen Gegentreffer kassieren. Ohne Christoph Ullmann auf dem Eis trifft Lukas Koziol (50.) zum 2:2-Ausgleich. Und dann passiert es...

Zwei Minuten vor dem Ende ist erneut Lukas Koziol zur Stelle und macht das 3:2 für die Gastgeber. Nachdem Marcel Müller noch auf 4:2 erhöhen kann, trifft Marcel Goc in einer packenden und hitzigen Schlussphase zum 3:4-Endstand aus Sicht der Mannheimer.

Am Sonntag, 18. September, steigt dann in der SAP Arena das erste Heimspiel der neuen Saison. Zu Gast werden die Kölner Haie sein.

Torfolge: 0:1 Goc (21.), 0:2 Kolarik (25.), 1:2 Pietta (38.), 2:2 Koziol (50.), 3:2 Koziol (58.), 4:2 Marcel Müller (59.), 4:3 Goc (59.)

Das ist das Adler-Team 2016/17

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare