Furiose Schlussphase 

Last-Minute-Sieg! Adler betreiben Wiedergutmachung gegen Straubing

Die Adler Mannheim gewinnen knapp gegen die Straubing Tigers.
+
Die Adler Mannheim gewinnen knapp gegen die Straubing Tigers.

Die Adler Mannheim haben sich am Freitag (25. Oktober) den vierten DEL-Heimsieg in Folge gesichert. Gegen die Straubing Tigers macht es der amtierende Meister denkbar spannend:

Fünf Tage nach dem 1:6-Debakel bei Schlusslicht Schwenningen können die Adler Mannheim Wiedergutmachung betreiben. Vor 10.270 Zuschauern in der SAP Arena schlägt der amtierende Meister die Straubing Tigers denkbar knapp mit 4:3 (2:1, 0:0, 2:2).

Die Anfangsphase ist enorm temporeich: Zunächst hältJohan Gustafsson gegen Jeremy Williams (4.), auf der Gegenseite prüft Tim Stützle (5.) Gäste-Goalie Sebastian Vogl. Kurz darauf geht Straubing in Führung: Einen Abpraller von Gustafsson kann T.J. Mulock (9.) ausnutzen

Adler Mannheim drehen Partie im ersten Drittel gegen Straubing Tigers

Die Adler reagieren jedoch wenig beeindruckt und gleichen zwei Minuten später auf ähnliche Weise aus: Nach einem Schuss von Markus Eisenschmid staubt Andrew Desjardins (11.) ab. Fünf Minuten vor der Pause kann der Kanadier mit seinem zweiten Treffer die Partie drehen – 2:1 aus Adler-Sicht nach dem ersten Drittel. 

Fotos vom Adler-Sieg gegen Straubing 

Im Mittelabschnitt sind die Mannheimer spielbestimmend und vergeben zwei Großchancen: Jan-Mikkel Järvinen (32.) zieht die Scheibe aus kurzer Distanz übers Tor, kurz darauf scheitert Nico Krämmer (32.) im Eins-gegen-Eins an Vogl. Im Schlussabschnitt leistet sich Straubing viele Zeitstrafen, dies kann Mannheim ausnutzen: Ben Smith legt am kurzen Pfosten ab auf Matthias Plachta (48.), der lediglich einschieben muss. 

Furiose Schlussphase: Adler sichern sich Last-Minute-Sieg gegen Straubing

Der Tabellenzweite kann sich jedoch aufrappeln: Erst trifft Mulock (52.) zum Anschluss, drei Minuten vor dem Ende sorgt Antoine Laganière (56.) tatsächlich noch für den 3:3-Ausgleich. In einer furiosen Schlussphase trifft Järvinen 51 Sekunden vor dem Ende zum 4:3-Endstand.

Am Sonntag (27. Oktober/17 Uhr) empfangen die Adler Mannheim die Nürnberg Ice Tigers. Die Partie wird von Sport1 im Free-TV übertragen, MANNHEIM24 berichtet im Live-Ticker.

Adler Mannheim – Straubing Tigers 4:3 (2:1, 0:0, 2:2)

Spielbeginn

Freitag, 25. Oktober, um 19:30 Uhr in der SAP Arena

Tore

0:1 Mulock (9.), 1:1 Desjardins (11.), 2:1 Desjardins (15.), 3:1 Plachta (48.), 3:2 Mulock (52.), 3:3 Laganière (56.), 4:3 Järvinen (60.)

Zuschauer

10.270

Aktualisieren 

Adler Mannheim gewinnen gegen Straubing Tigers – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

60. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER!!!!!! Eisenschmid legt quer auf Järvinen, der lediglich die Kelle reinhalten muss!

58. Minute: Noch einmal Powerplay für die Adler! 

56. Minute: Und da ist es passiert! Laganière gleicht zum 3:3 aus! 

56. Minute: Krämmer (Beinstellen) muss runter. Nun die große Chance für Straubing im Powerplay. 

55. Minute: Beide Teams sind wieder vollzählig. 

53. Minute: Auch Desjardins (Behinderung) muss in die Box. 

53. Minute: Strafe gegen die Gäste: Schönberger (Behinderung) geht vom Eis. 

52. Minute: Anschluss! Mulock hämmert die Scheibe unter die Latte. 

48. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE ADLER! Stützle sieht Smith, der wiederum auf Plachta ablegt - 3:1. 

46. Minute: Auch Connolly (Cross-Check) geht vom Eis. Nun 5 gegen 3. 

45. Minute: Powerplay Mannheim! Schopper (Behinderung) muss in die Box. 

44. Minute: Straubing kommt direkt druckvoll aus der Kabine. 

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft. 

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers – 2:1 nach dem Mittelabschnitt

Pause. Der Mittelabschnitt ist deutlich ereignisarmer. Die Mannheimer haben mehr vom Spiel und vergeben zwei Großchancen: Järvinen zieht die Scheibe aus kurzer Distanz übers Tor, kurz darauf scheitert Krämmer im Eins gegen Eins an Vogl. 

38. Minute: Großchance für die Adler! Krämmer läuft alleine auf Vogl zu, scheitert aber am Straubing-Goalie.

37. Minute: Die Tigers sind wieder komplett. 

35. Minute: Strafe gegen Heard (Haken). 

32. Minute: Klasse Pass auf Järvinen, der plötzlich frei vor Vogl steht und die Scheibe knapp übers Tor schießt. 

30. Minute: Derzeit brennt es lichterloh in der Mannheimer Abwehr, die nun wieder komplett ist. 

29. Minute: Fast der Ausgleich! Kohl scheitert aus kurzer Distanz an Gustafsson. 

28. Minute: Strafe gegen Billins (Haken) – Powerplay Straubing. 

27. Minute: Einen Schuss von Billins kann Vogl abwehren. 

25. Minute: Bislang gab es noch keine Chance auf beiden Seiten. 

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers – 2:1 nach dem ersten Drittel

In einem rasanten ersten Drittel führen die Adler nicht unverdient gegen Straubing. Die Gäste sind zunächst in Führung gegangen, in der Folge können die Blau-Weiß-Roten durch zwei Treffer von Desjardins die Partie drehen. Wir melden uns gleich zurück!

18. Minute: Straubing ist wieder komplett. 

16. Minute: Strafe gegen Brandt (Hoher Stock) - Powerplay Mannheim. 

15. Minute: Die Adler drehen das Spiel! Desjardins zieht einfach mal ab, der Schuss wird noch abgefälscht sodass Vogl keine Chance hat!

14. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

12. Minute: Doppel-Strafe! Huhtala und Mouillierat müssen wegen übertriebener Härte vom Eis. 

11. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Fast eine ähnliche Situation wie beim Treffer der Gäste: Nach einem Schuss von Eisenschmid staubt Desjardins ab. 

10. Minute: Powerplay Mannheim. Williams (Stockschlag) muss runter. 

9. Minute: Straubing führt! Einen Abpraller von Gustafsson nutzt Mulock. Der Treffer wird noch einmal überprüft, zählt jedoch. 

9. Minute: Die Blau-Weiß-Roten sind wieder komplett.

8. Minute: Gustafsson rettet die Adler in letzter Not vor dem Rückstand! 

7. Minute: Erste Strafe gegen Mannheim: Phil Hungerecker muss wegen Hakens in die Kühlbox.

5. Minute: Im Gegenzug zieht Stützle aus kurzer Distanz ab, Vogl ist aber zur Stelle.

4. Minute: Williams prüft das erste mal Gustafsson - keine Probleme für den Adler-Goalie.

1. Minute: Die Partie läuft.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers – Lineup 

Für Neuzugang Moritz Wirth kommt ein Einsatz gegen Straubing noch zu früh, auch Dennis Endras steht nicht im Adler-Lineup. 

Adler Mannheim empfangen Straubing Tigers

Die Adler Mannheim wollen nach der deutlichen Derby-Schlappe gegen die Schwenninger Wild Wings eine Reaktion zeigen. Mit den Straubing Tigers ist am Freitag DAS Überraschungsteam der DEL zu Gast in der SAP Arena. Die Niederbayern liegen hinter dem EHC Red Bull München auf Platz zwei und haben fünf Zähler Vorsprung auf die aktuell fünftplatzierten Adler Mannheim. Während Goalie Dennis Endras wohl ausfallen wird, steht Neuzugang Moritz Wirth vor seinem Debüt. Übertragen wird die Partie ausschließlich von Magenta Sport.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Adler Mannheim gegen Straubing Tigers.

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare