1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler wollen das Jahr mit Sieg beenden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

null
Das letzte Spiel des Jahres 2014 wollen die Adler erfolgreich gestalten. © MANNHEIM24/Robin Eichelsheimer

Mannheim - Letztes Spiel des Jahres für die Adler: Beim Altmeister vom Rhein, der Düsseldorfer EG, wollen die Blau-Weiß-Roten ihre Tabellenführung verteidigen und bestenfalls ausbauen.

Zum letzten Spiel des Jahres 2014 reisen die Adler Mannheim nach Düsseldorf. Klares Ziel: das letzte Spiel des Jahres soll gewonnen werden!

Nach dem Charaktersieg am Sonntagnachmittag in Wolfsburg (6:5 in Overtime >>>MANNHEIM24 berichtete) und den tollen Kadernachrichten vom Montag (Adler verlängern Verträge mit acht Spielern >>>MANNHEIM24 berichtete) fehlt zum Jahresausklang nur noch das i-Tüpfelchen auf eine bislang erfolgreiche Spielzeit 2014/15: Ein Sieg bei der DEG an der Brehmstraße (Bully: 19:30 Uhr).

Im Spiel bei den Grizzly Adams Wolfsburg lagen die Adler nach 26 Minuten bereits 0:4 hinten, bewiesen aber Moral. Nach dem Anschlusstreffer in Unterzahl durch Sürmer Christoph Ullmann krönten die Blau-Weiß-Roten ihre furiose Aufholjagd mit dem „Gamewinner“ in der zweiten Minute der Overtime.

Trainer Ward überzeugt vom Siegeswillen

Adler-Coach Geoff Ward war nach der Partie begeistert vom unbedingten Siegeswillen seiner Schützlinge: „Das war ein völlig verrücktes Spiel“, sagte Ward. „Das Match hat wirklich alles geboten, was das Eishockeyherz begehrt. Meine Jungs haben Charakter gezeigt und einen Weg gefunden, das Spiel zu gewinnen.

Auch Doppeltorschütze Ullmann lobte die Leistung der Adler im zweiten und dritten Drittel: „Nach einem schwachen Start hat die Mannschaft das Kämpferherz ausgepackt, eine tolle Moral bewiesen und das Spiel gedreht.

Gute Erinnerungen an Düsseldorf

Comeback? Da war doch was! Richtig: Am 17. Oktober gelang es den Adlern mit einer kämpferischen Einstellung gegen die Düsseldorfer EG einen 0:2 in ein 3:2 umzuwandeln (>>>MANNHEIM24 berichtete). 

Darauf will Trainer Ward aber nicht bauen: „Wir wissen zwar, wie man einen Rückstand dreht, aber zu oft sollten wir uns nicht in diese Situation bringen. Wir müssen gegen Düsseldorf von Anfang an bereit sein“, fordert Ward. „Düsseldorf spielt in allen drei Zonen sehr stark und mit viel Selbstvertrauen.

Vorsicht vor der DEG ist allemal geboten: Die Düsseldorfer konnten von den letzten sieben Spielen sechs gewinnen – darunter  ein 3:2-Sieg beim EHC Red Bull München. Die Adler sollten gewarnt sein und alles abrufen, um das letzte Spiel des Jahres 2014 mit einem Sieg zu beenden.

Adler Mannheim/rmx

Auch interessant

Kommentare